Fenster und Außentüren

DTAD-ID: 18210251
Region:
99084 Erfurt (Brühlervorstadt)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Metall-, Stahlbauarbeiten, Metall-, Metallbauerzeugnisse
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
- Lieferung und Einbau 5 Stk. einflügelige Alu-Glas-Außentüren\ - Lieferung und Einbau 6 Stk. zweiflügelige Alu-Glas-Außentüren
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
17.11.2021
Frist Angebotsabgabe:
09.12.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fenster und Außentüren - Fenster und Außentüren\
- Lieferung und Einbau 5 Stk. einflügelige Alu-Glas-Außentüren\
- Lieferung und Einbau 6 Stk. zweiflügelige Alu-Glas-Außentüren
Erfüllungsort:
Neubau Kindertagesstätte Kita 87, Waltersweidenstraße 11, Erfurt-Gispersleben
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)\
Nachprüfung des Vergabeverfahrens (§ 19 ThürVgG)\
Der voraussichtliche Gesamtauftragswert dieses Vorhabens liegt unterhalb der \
Schwellenwertenach § 106 GWB, übersteigt aber die in § 19 Abs. 4 ThürVgG \
aufgeführten Wertgrenzen (150.000EUR netto bei Bauleistungen und 50.000 EUR \
netto bei Leistungen und Lieferungen). Somit besteht die Möglichkeit einer \
Nachprüfung des Vergabeverfahrens durch die Vergabekammer des Freistaats \
Thüringen beim Thüringer Landesverwaltungsamt. Ein Anspruch des Bieters auf \
Tätigwerden der Vergabekammer besteht nicht.\
2. Informationspflicht\
Der Auftraggeber informiert den/die Bieter, dessen/deren Angebote nicht \
berücksichtigt werden sollen, in der von ihm in der Bekanntmachung oder den \
Vergabeunterlagen bestimmten Form. Spätestens sieben Kalendertage vor dem \
beabsichtigten Vertragsabschluss informiert der Auftraggeber den/die unterlegenen \
Bieter über den Namen des Bieters, dessen Angebot angenommen werden soll, über \
die Gründe der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebotes und den \
frühestmöglichen Zeitpunkt der Zuschlagserteilung. Der Auftraggeber bestimmt eine \
mindestens sieben Tage betragende Frist, in der eine mögliche Beanstandung \
vorzubringen ist.\
3. Nachprüfungsverfahren