Gebäudereinigung - Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und ...

DTAD-ID: 16260238
Region:
06406 Bernburg (Saale)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Gebäudereinigung, Fensterreinigung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Iden und in Haldensleben.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
01.04.2020
Frist Angebotsabgabe:
14.05.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Bernburg: Gebäudereinigung - Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und ... - Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Iden und in Haldensleben
Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Iden und in Haldensleben.

CPV-Codes:
90911200
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE0D
Hauptort der Ausführung: Iden
NUTS-Code: DEE07
Hauptort der Ausführung: Haldensleben
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Iden und in Haldensleben – Los 1 Standort Iden
Kurze Beschreibung:Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Iden und in Haldensleben – Los 1 Standort Iden.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90911200
90911300

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE0D
Hauptort der Ausführung: Iden
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2020
Ende: 31.07.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Vertrag verlängert sich um ein Jahr (maximal zweimal), wenn der Vertrag nicht sechs Monate vor Ablauf gekündigt wird.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Vor Angebotsabgabe ist die erforderliche Ortsbesichtigung der Objekte zwingend vorgeschrieben. Die Termine für die Besichtigungen finden im Zeitraum vom 6.4.2020 – 30.4.2020 statt. Die vorherige Abstimmung des konkreten Termins und des Treffpunktes hat zwingend mit dem Auftraggeber in der Zeit vom 2.4.2020 – 27.4.2020 unter der Telefonnummer +49 (0)39390 – 6226 (Frau Gecht) unaufgefordert zu erfolgen.
Der Nachweis über die losspezifischen Objektbesichtigungen ist mit dem Angebot einzureichen. Angebote von Bietern, die nicht an der Ortsbesichtigung teilgenommen haben, werden zwingend ausgeschlossen.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Iden und in Haldensleben – Los 2 Standort Haldensleben
Kurze Beschreibung:Durchführung der Gebäude -und der Glasreinigung in den Objekten der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Iden und in Haldensleben – Los 2 Standort Haldensleben
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90911200
90911300

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE07
Hauptort der Ausführung: Haldensleben
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2020
Ende: 31.07.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Vertrag verlängert sich um ein Jahr (maximal zweimal), wenn der Vertrag nicht sechs Monate vor Ablauf gekündigt wird.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Vor Angebotsabgabe ist die erforderliche Ortsbesichtigung der Objekte zwingend vorgeschrieben. Die Termine für die Besichtigungen finden im Zeitraum vom 6.4.2020 – 30.4.2020 statt. Die vorherige Abstimmung des konkreten Termins und des Treffpunktes hat zwingend mit dem Auftraggeber in der Zeit vom 2.4.2020 – 27.4.2020 unter der Telefonnummer +49 (0)3904-48580 (Frau Diesing) unaufgefordert zu erfolgen. Der Nachweis über die losspezifischen Objektbesichtigungen ist mit dem Angebot einzureichen. Angebote von Bietern, die nicht an der Ortsbesichtigung teilgenommen haben, werden zwingend ausgeschlossen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
GR 01/2020
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
14.05.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Der Auftraggeber wird für den Bieter, mit dem der Vertrag geschlossen werden soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 105 Gewerbeordnung) beim Bundeszentralregister anfordern, um seine Zuverlässigkeit zu überprüfen. Wird eine entsprechende Bescheinigung vom Herkunftsland eines ausländischen Bieters nicht oder nicht in vollem Umfang ausgestellt, kann sie durch eine eidesstattliche oder förmliche Erklärung des ausländischen Bieters ersetzt werden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Vorlage des Nachweises der Eintragung in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) der ABSt Sachsen-Anhalt (www.pq-abst.de) bzw. DIHK AVPQ (https://www.amtliches-verzeichnis.ihk.de/) oder Vorlage folgender gültiger Einzelnachweise:
— Gewerbeanmeldung und ggf. die Gewerbeummeldung in Kopie oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, in dem der Bieter ansässig ist;
— Bewerbererklärung des Landes Sachsen-Anhalt (Abschnitt 2 – Basisparagraphen);
— gültiger Nachweis über die Zahlung der Beiträge der Berufsgenossenschaft;
— Erklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß §§ 123, 124 GWB vorliegen;
— Nachweis einer branchenüblichen Betriebshaftpflichtversicherung (Kopie des Teiles der Police, aus dem sich die Haftungsrisiken, Versicherungszeitraum und Deckungshöhen ergeben).
Darüber hinaus (nicht Bestandteil des ULV bzw. AVPQ) sind folgende Nachweise/Erklärungen, mit dem Angebot vorzulegen:
— Firmendarstellung des Bieters, Mindestinhalt: Adresse, Rechtsform, Gründungsjahr, Name des rechtlich Verantwortlichen, Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter im Unternehmen;
— Erklärung über den Gesamtumsatz des Bieters in den letzten 3 Geschäftsjahren;
— ggf. Bietergemeinschaftserklärung.
Bei Bietergemeinschaften ist eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung zur gesamtschuldnerischen Haftung abzugeben.
— Sollte eine Bietergemeinschaft ein Angebot abgeben, so sind die vorstehend angeführten Eignungsnachweise von jedem Mitglieder der Bietergemeinschaft vorzulegen;
— Für Nachunternehmer ist die Bewerbererklärung Sachsen-Anhalt ausgefüllt und unterschrieben im Original einzureichen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Vorlage einer Referenzliste (je beworbenes Los) von mindestens 3 mit dem Auftragsgegenstand vergleichbaren Leistungen bezogen auf den Leistungsgegenstand der letzten 3 Geschäftsjahre, mit Angabe des Auftraggebers, des Ansprechpartners mit Telefonnummer sowie des Auftragswertes und des Auftragszeitraums

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=321015
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Landwirtschaft

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

— Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§ 10 Abs. 1 und 3 des Landesvergabegesetzes);
— Erklärung zum Nachunternehmereinsatz (§ 13 Abs. 2 und 4 des Landesvergabegesetzes);
— Beachtung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (§ 12 des Landesvergabegesetzes);
— Ergänzende Vertragsbedingungen (zu den §§ 12, 17 und 18 des Landesvergabegesetzes);
— Erklärung zur Einhaltung des Mindestlohnes.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14.05.2020
Ortszeit: 08:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.06.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14.05.2020
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Keine

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die vom Bieter erbetenen Angaben werden im Rahmen des Vergabeverfahrens verarbeitet und gespeichert. Soweit das Angebot eines Bieters den Zuschlag erhält, werden die übrigen Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, über den Namen des Bieters, der den Zuschlag erhält, vor Zuschlagserteilung informiert. Der Bieter erklärt mit Abgabe des Angebots sein Einverständnis hiermit.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Telefon: +49 345-5141536
Fax: +49 345-5141115

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Auf die Fristen zur Einlegung einer Rüge gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB wird hingewiesen. Insbesondere ist zu beachten, dass ein Nachprüfungsantrag unzulässig ist, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 31.03.2020