Granit - Lieferung von Granitsteinmaterial

DTAD-ID: 18159213
Region:
81671 München (Au-Haidhausen)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe
CPV-Codes:
Granit
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
LHM Steinlager Lieferung von Granitsteinmaterial
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
02.11.2021
Frist Angebotsabgabe:
07.12.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-München: Granit - Lieferung von Granitsteinmaterial - Lieferung von Granitsteinmaterial\
LHM Steinlager\
Lieferung von Granitsteinmaterial\
\
CPV-Codes:\
44912100\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212\
Hauptort der Ausführung: Städtisches Steinlager, München\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Los 1 - Bordsteine A2\
Kurze Beschreibung:Lieferung von ca. 1.900 Metern Granitsteinprofilen A2 (Gerade und Radien)\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
44912100\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE212\
Hauptort der Ausführung: Städtisches Steinlager, München\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 07.02.2022\
Ende: 16.01.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: Los 2 - Bordsteine B6\
Kurze Beschreibung:Lieferung von ca. 9.150 Metern Granitsteinprofilen B6 (Gerade und Radien)\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
44912100\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE212\
Hauptort der Ausführung: Städtisches Steinlager, München\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 07.03.2022\
Ende: 16.01.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 3\
Bezeichnung: Los 3 - Granitleistensteine GL\
Kurze Beschreibung:Lieferung von ca. 200 Metern Granitleistensteine\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
44912100\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE212\
Hauptort der Ausführung: Städtisches Steinlager, München\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 07.03.2022\
Ende: 16.01.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 4\
Bezeichnung: Los 4 - Bordsteine A 18\
Kurze Beschreibung:Lieferung von ca. 1.950 Metern Busbordsteinen A18 und 180 Stück Übergangssteine\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
44912100\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE212\
Hauptort der Ausführung: Städtisches Steinlager, München\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 07.03.2022\
Ende: 16.01.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 5\
Bezeichnung: Los 5 - Granitpoller\
Kurze Beschreibung:Lieferung von ca. 55 Stück Granitpollern\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
44912100\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE212\
Hauptort der Ausführung: Städtisches Steinlager, München\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 07.03.2022\
Ende: 16.01.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
T50258321
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
07.12.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
A) Vorlage mit dem Angebot:\
(a) Erklärung zu bestehenden Ausschlussgründen gemäß § 123 oder § 124 GWB und zu ggf. ergriffenen Selbstreinigungsmaßnahmen im Sinne des § 125 GWB\
(b) Erklärung, dass der Bieter in den letzten zwei Jahren nicht aufgrund eines Verstoßes gegen Vorschriften, der zu einem Eintrag im Gewerbezentralregister geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden ist\
(c) Erklärung, die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt zu haben\
(d) Erklärung zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft\
(e) Erklärung zu Insolvenzverfahren und Liquidation\
(f) Erklärung zu bestehenden Eintragungen im Berufs-/Handelsregister, in die Handwerksrolle oder bei der Industrie- und Handelskammer\
--\
B) Vorlage auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle innerhalb der von der Vergabestelle gesetzten Frist:\
(a) Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (soweit der Betrieb beitragspflichtig ist)\
(b) Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt)\
(c) Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft (wenn zutreffend)\
(d) Rechtskräftig bestätigter Insolvenzplan (wenn zutreffend)\
(e) Gewerbeanmeldung, Berufs-/Handelsregisterauszug, Eintragung in der Handwerksrolle oder bei der Industrie- und Handelskammer oder anderweitige sonstige Nachweise der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung\
--\
Zur Einreichung der Erklärungen und Nachweise siehe die allgemeinen Hinweise unter VI.3) "Zusätzliche Angaben"\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
A) Vorlage mit dem Angebot:\
(a) Angabe des Umsatzes, jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind\
--\
B) Vorlage auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle innerhalb der von der Vergabestelle gesetzten Frist:\
(a) Verpflichtungs- und Haftungserklärung anderer Unternehmen, deren Kapazitäten zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit in Anspruch genommen werden\
---\
Zur Einreichung der Erklärungen und Nachweise siehe die allgemeinen Hinweise unter VI.3) "Zusätzliche Angaben"\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
A) Vorlage mit dem Angebot:\
(a) Angabe, welche Teile des Auftrags der Bieter als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt\
(b) Erklärung, in den letzten drei Kalenderjahren vergleichbare Leistungen ausgeführt zu haben\
(c) Angabe des Handelsnames des Natursteinmaterials und des Ortes der Gewinnung\
(d) Gütenachweise und Prüfzeugnisse:\
- Angabe der Gesteinsbezeichnung (insbesondere Handelsname, petrographische Familie, typische Farbe sowie genaue geografische Herkunft (Ort der Gewinnung)\
- Form und Nennmaße\
- Nachweis der Wasseraufnahme\
- Nachweis Rohdichte und offene Porosität\
- Nachweis der Druckfestigkeit bei Produkten nach DIN EN 1342 (Pflastersteine)\
- Nachweis der Biegefestigkeit bei Produkten nach DIN EN 1343 (Bordsteine)\
- Nachweis der Widerstandsfähigkeit gegen Frost-Tau-Wechsel (gem. DIN EN 1342/1343: 56 FTW)\
- Nachweis der Widerstandsfähigkeit gegen Frost-Tau-Wechsel mit Tausalz (gem. TL Pflaster-StB 06/15: 25 FTW mit 1 % NaCl-Lösung)\
- Nachweis der Abriebbeständigkeit bei Bauprodukten nach DIN EN 1342 (Prüfverfahren gem. DIN EN 14157, Verfahren B – Böhme-Abriebprüfung)\
- Nachweis des Gleit-/Rutschwiderstandes (Messverfahren SRT - TP Griff-StB (SRT))\
- Nachweis über die Prüfung der "Rostgefährdung" nach DIN 52008:2006\
- Erklärung der Bruchlast bei Bauprodukten n. DIN EN 1343\
(e) Angaben zum Transportweg\
(f) Bei Schiff- und Eisenbahntransporten: Erklärungen der betreffenden Auskunftgeber über die Länge der Transportabschnitte \
--\
B) Vorlage auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle innerhalb der von der Vergabestelle gesetzten Frist:\
(a) Verpflichtungserklärungen der Unterauftragnehmer\
(b) Drei Referenznachweise zu A) (b) mit mindestens Angaben zu Ansprechpartner, Art der ausgeführten Leistung, Auftragssumme, Ausführungszeitraum\
--\
Zur Einreichung der Erklärungen und Nachweise siehe die allgemeinen Hinweise unter VI.3) "Zusätzliche Angaben"\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/218627\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabe.bayern.de\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
maximale Anzahl an Losen: 5\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 07.12.2021\
Ortszeit: 13:30\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 07.02.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 07.12.2021\
Ortszeit: 13:30\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja\
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:\
4. Quartal 2023\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer (§ 156 GWB): Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern\
Maximilianstraße 39\
München\
80538\
Deutschland\
Telefon: +49 8921762411\
Fax: +49 8921762847\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zu Bewerbung oder zur Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 28.10.2021\
\