Gutachterische Tätigkeit

DTAD-ID: 15235829
Region:
30655 Hannover (Bothfeld)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Gutachterische Tätigkeit
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) als Auftraggeber beabsichtigt, einen Rahmenvertrag über Sachverständigendienstleistungen für Tätigkeiten zur Prüfung und Überwachung für die Öl- und Gasbetriebe sowie die konventionellen Betrieb…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
31.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
27.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Hannover: Gutachterische Tätigkeit - Sachverständigendienstleistungen zur Prüfung und Überwachung für die Öl- und Gasbetriebe sowie die konventionellen Betriebe in Niedersachsen. Vertragslaufzeit: 1.11.2019 bis zum 31.10.2023
Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) als Auftraggeber beabsichtigt, einen Rahmenvertrag über Sachverständigendienstleistungen für Tätigkeiten zur Prüfung und Überwachung für die Öl- und Gasbetriebe sowie die konventionellen Betriebe in Niedersachsen im Wege des nichtoffenen Verfahrens zu vergeben. Vertragslaufzeit: 1.11.2019 bis 31.10.2023.

CPV-Codes:
71319000

Erbracht werden Sachverständigendienstleistungen, die unter das Bergrecht fallen. Die vom Auftraggeber an den Auftragnehmer formulierten Fragestellungen können neben den übertägigen Aspekten des konventionellen Bergbaus auch die Themen Rohrleitungen, Bodenschätze und Untergrundspeicherung/Endlagerung beinhalten. Sie umfassen somit Unternehmen des Erdöl-/Erdgas- und Speicherbergbaus, des Kali- /Salzbergbaus, des Braunkohlebergbaus und der Steine-/Erden-Industrie.
Nachstehend ist der grundsätzliche Umfang der Sachverständigenleistungen aufgeführt:
1. Die Begutachtung und Prüfung von Maßnahmen der jeweiligen Antragstellerin / Betreiberin zur Erfüllung von Nebenbestimmungen und Hinweisen aus der Zulassung von Betriebsplänen/Planfeststellungen.
2. Die Durchführung von regelmäßig wiederkehrenden Prüfungen und Prüfungen an Schachtförderanlagen bzw. die Beurteilung der Prüfergebnisse.
3. Die Begutachtung und begleitende Kontrolle von Änderungsvorhaben an Anlagenkomponenten oder einer Gesamtanlage bzw. deren Betriebsweise sowie von Änderungen der für die Anlage und ihren Betrieb maßgeblichen Unterlagen.
4. Die Durchführung von Betriebsinspektionen in Abstimmung mit dem Auftraggeber. Hierzu sind von Auftragnehmer lnspektionsberichte zu erstellen, aus denen der Umfang der Inspektion sowie das Ergebnis einschließlich der Mängel und der erforderlichen Maßnahmen zur Beseitigung der Mängel erkennbar sind.
5. Die Durchführung von Prüfungen an Rohrfernleitungen, Gashochdruckleitungen und bergbaulich betrieblichen Leitungen. Hierunter fallen auch Tätigkeiten im Rahmen der Eignungsfeststellung für Feldleitungen.
6. Beurteilung zur Freigabe des Einbaus von Abfällen zur Verwertung im Rahmen der Rekultivierung von Kali-Abraum-Halden.
7. Beurteilung von Emissionen aus Verbrennungsanlagen wie Fackeln in Erdölbetrieben (BImSch).
8. Die Durchführung von außerordentlichen Prüfungen, wie beispielsweise Dokumentenprüfungen oder Vor-Ort-Prüfungen. Dies schließt auch die Überprüfung bzw. Kontrolle technischer Gerätschaften mit ein. Derartige Prüfungen sind nur in Abstimmung und auf Aufforderung mit/durch den Auftraggeber durchzuführen.
9. Die Durchführung von Messungen im Rahmen von Boden- und Bodenluftuntersuchungen.
10. Die Bewertung von besonderen Vorkommnissen und die Analyse von betrieblichen Ereignissen nach Aufforderung durch den Auftraggeber.
11. Die Dokumentation der Prüfergebnisse in Form von z. B. Prüfberichten, Prüfbescheinigungen, Stellungnahmen und Gutachten. Je nach Aufgabenstellung ist hierbei auch die betreiberseitige Dokumentation zu Betriebsereignissen, Schadensfällen und Unfällen zu berücksichtigen.
12. Die Unterstützung des Auftraggebers bei der Überprüfung bestehender Rundverfügungen im Hinblick auf notwendige Aktualisierungen.
13. Die Erläuterung der Sachverständigkeit und von deren Ergebnissen gegenüber Dritten und vor Gericht.
14. Die Teilnahme an Besprechungen in Abstimmung und auf Aufforderung mit/durch den Auftraggeber.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE929
Hauptort der AusführungLandesamt für Bergbau, Energie und Geologie Stilleweg 2 30655 Hannover
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
204-10100309
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
27.06.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
1. Eigenerklärung zu den Ausschlussgründen
Der den Vergabeunterlagen beigefügte Vordruck "Eigenerklärung zu den Ausschlussgründen" ist zu unterschreiben und dem Teilnahmeantrag beizufügen.
2. Eigenerklärung zum NTVergG
Der den Vergabeunterlagen beigefügte Vordruck "Erklärung zu § 4 Abs. 1 NTVergG" ist zu unterschreiben und dem Angebot beizufügen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Der den Vergabeunterlagen beigefügte Vordruck "Eigenerklärung
Unternehmensangaben" ist zu unterschreiben und dem Teilnahmeantrag beizufügen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYZYZN3/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYZYZN3

Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Geowissenschaften

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.11.2019
Ende: 31.10.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27.06.2019
Ortszeit: 23:59

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja

Zusätzliche Angaben

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YYZYZN3.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartelamt
Bonn
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 28.05.2019