Holz - Lieferung von Einstreu für die Labortierhaltung

DTAD-ID: 18337594
Region:
13125 Berlin (Buch)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Erzeugnisse der Forst-, Holzwirtschaft, Sonstige Baustoffe, Zubehör, Tischler-, Zimmererarbeiten
CPV-Codes:
Holz
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Einstreu für die Labortierhaltung
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
27.12.2021
Frist Angebotsabgabe:
20.01.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Berlin: Holz - Lieferung von Einstreu für die Labortierhaltung - Lieferung von Einstreu für die Labortierhaltung\
Lieferung von Einstreu für die Labortierhaltung\
\
CPV-Codes:\
03410000\
\
Rahmenvertrag über 4 Jahre für die Lieferung von Einstreumaterial aus Espe/Pappel und in geringem Maße Fichte/Tanne\
teilweise auf Paletten in 10kg-Fibersäcken, teilweise lose per Silofahrzeug\
an verschiedene Gebäude auf dem Campus Berlin-Buch\
Die Lieferungen erfolgen in Teilmengen nach einem jeweils festgelegten Rhytmus.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300\
Hauptort der Ausführung: Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-GemeinschaftRobert-Rössle-Straße 1013125 BerlinDeutschland\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
EK-LuD-2021-0018_SP
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.01.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Materialbeschaffenheit / Gewichtung: 40,00\
Preis - Gewichtung: 60,00\
\
Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen\
Leistungsfähigkeit sind einzureichen:\
1.) Mindestjahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des\
Auftrages (Lieferung von Material (Enrichment, Nistmaterial, Einstreu) für Labortierhaltung) belegt durch eine\
Erklärung über den jeweiligen Gesamtumsatz im Tätigkeitsbereich des Auftrages in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.\
2.) Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung in geeigneter Höhe, belegt durch eine Eigenerklärung.\
Der Nachweis zu 1.) und 2.) ist durch Nutzung des Fragebogens zur Eignung zu führen. Alternativ kann eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung eingereicht werden.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Mindestanforderungen an die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
1.) Mindestjahresumsatz:\
Der Mindestjahresumsatz muß im Durchschnitt der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre EUR 150.000,00 netto betragen.\
2.) Betriebshaftpflichtversicherung\
Die Betriebshaftpflichtversicherung muss folgende Mindestdeckungssummen aufweisen:\
a.) 1 000 000 EUR je Schadensfall bei doppelter Jahreshöchstleistung (d.h. 2 000 000 EUR) für Personen- und Sachschäden sowie 500 000 EUR je Schadensfall bei doppelter Jahreshöchstleistung\
b.) 1 000 000 EUR für Vermögenschäden\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Nachweis der Erfahrung durch mind. 3 Referenzen zu vergleichbaren Aufträgen (Lieferung von Material für Labortierhaltung)\
innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre (ab 2019) mit Angabe der Liefergegenstände, des Werts, des Erbringungszeitraums sowie des Auftraggebers (Referenzgeber) samt Kontaktdaten (Name einer\
Ansprechperson, Telefonnummer, E-Mail-Adresse),\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Referenzen gelten als vergleichbar, wenn sie die Lieferung\
von Enrichment, Nistmaterial, Einstreu (mind. 50.000 kg) beinhalten, wobei mind. 1 Referenz die Lieferung von losem Einstreumaterial per Silofahrzeug beinhalten muss.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabekooperation.berlin/NetServer/\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabekooperation.berlin/NetServer/\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Forschung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 01.04.2022\
Ende: 31.03.2026\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Mit Abgabe seines Angebotes sichert der Bieter eine unverzügliche Lieferung zu.\
Dies bedeutet entweder pünktlich zu den turnusmäßig vereinbarten Lieferterminen oder innerhalb von 1 Woche nach Erteilung eines separatem Auftrag durch den Auftraggeber.\
\
Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem\
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung\
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 20.01.2022\
Ortszeit: 23:59\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09.03.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 21.01.2022\
Ortszeit: 10:00\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
entfällt\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt\
Villemombler Straße 76\
Bonn\
53123\
Deutschland\
Telefon: +49 22894990\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 2289499163\
Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt\
Villemombler Straße 76\
Bonn\
53123\
Deutschland\
Telefon: +49 22894990\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 2289499163\
Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 20.12.2021\
\