IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

DTAD-ID: 14888736
Region:
28211 Bremen (Gete)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Datendienste
CPV-Codes:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Vermittlung und gesamte Abwicklung des Beitritts zu Microsoft (MS) Rahmenverträgen und deren Nutzung, sowie der Betrieb der vorhandenen Lizenzmanagementplattform SAM2GO.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.02.2019
Frist Angebotsabgabe:
21.03.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Bremen: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung - Rahmenvertrag MS EA 2019 GeNo
Vermittlung und gesamte Abwicklung des Beitritts zu Microsoft (MS) Rahmenverträgen und deren Nutzung, sowie der Betrieb der vorhandenen Lizenzmanagementplattform SAM2GO.

CPV-Codes:
72000000

Die Gesundheit Nord als Krankenhauskonzern mit ca. 7 400 Mitarbeitern und 4 Klinikstandorten nutzt flächendeckend diverse Produkte der Fa. Microsoft. Insgesamt arbeiten ca. 4 500 User gleichzeitig mit MS-Produkten.
Auftragsgegenstand ist die Auswahl eines Handelspartners für die Vermittlung von Rahmenverträgen zum Bezug von MS-Lizenzen und der Assurance auf Basis von Rahmenverträgen für Öffentliche Einrichtungen sowie der Übernahme des vollständigen opreativen Lizenzmanagements mit dem bereits im Einsatz befindlichen Produkt SAM2GO mit den Leistungen:
— Verwaltung aller Lizenzen die in der MS-Umgebung eingesetzt werden,
— Lizenzbilanzierung,
— operativer Betrieb des Lizenzmanagements während der Vertragslaufzeit.
Aktuell sind ca.28 000 Lizenzen vorhanden.
Technisches Umfeld aktuell:
— ca. 80 % der User nutzen Citrix,
— ca. 600 MS-Server im Einsatz,
— MS SQL im Cluster und als Einzelinstallation,
— MS-Exchange,
— Share Point.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
GENO-EuL-2019-0001
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21.03.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-168eb4f0109-7aed1629f9b91290
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.bremen.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Krankenhaus

Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.07.2019
Ende: 30.06.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 7
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Vollständigkeit und inhaltliche Beurteilung der eingereichten Unterlagen, Erfahrungshintergrund in vergleichbaren Projekten (Referenzen), Mitarbeiterqualifikation/-anzahl.
Die Auswahl der Bewerber, die am Nicht-Offenen-Verfahren teilnehmen können und die Vergabeunterlagen erhalten, erfolgt auf Basis der Erfüllung der Mindestkriterien und der Bewertung der eingereichten Unterlagen. Mindestkriterien und damit Ausschlusskriterien sind:
— Vollständigkeit der geforderten Unterlagen, zum Ausschluss führen:
–– Fehlende Vorlage des Auszugs aus dem Berufsregister (sofern eingetragen),
–– Eigenerklärung zur Eignung nicht oder unvollständig ausgefüllt,
–– Nichterklärung der Vertraulichkeitserklärung im Vergabeverfahren,
–– Fehlende oder unvollständige Erklärung Nachunternehmer,
–– Fehlende Erklärung zur Antragsstellung.
— Erfüllung der genannten Mindestkriterien bei Referenzen und Mitarbeiterprofilen.
Die Ausführungen der Antragsteller, die die Mindestkriterien erfüllt haben, werden wie folgt bewertet:
— unzureichende Darstellung zu den geforderten Ausführungen = 0 Punkte,
— gute und schlüssige Darstellung der geforderten Ausführungen = 5 Punkte,
— sehr gute und schlüssige Darstellung der geforderten Ausführungen = 10 Punkte. Bewertet werden die Anforderungen unter III.2.3) Nr. 1-5. Max. erreichbare Punktzahl = 50, Mindestpunktzahl über alle Kriterien, die erreicht werden muss = 25.
Sollten mehr als 7 Unternehmen gleichrangig sein und die Höchstzahl der Teilnehmer überschritten werden, erfolgt auf Basis einer Rangliste unter den gleichrangigen Bewerbern eine Losauswahl.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21.03.2019
Ortszeit: 12:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 22.03.2019

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28.06.2019

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 4213616704
Fax: +49 4214966704

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 18.02.2019