Im Rahmen des Jahresvertrages werden kleine bis mittlere Bauunterhaltungsarbeiten an städt. Liegenschaften

DTAD-ID: 18683414
Region:
45657 Recklinghausen
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
der Stadt Recklinghausen für Parkettarbeiten beauftragt
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
04.04.2022
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Im Rahmen des Jahresvertrages werden kleine bis mittlere Bauunterhaltungsarbeiten an städt. Liegenschaften - Im Rahmen des Jahresvertrages werden kleine bis mittlere Bauunterhaltungsarbeiten an städt. Liegenschaften\
der Stadt Recklinghausen für Parkettarbeiten beauftragt
Erfüllungsort:
Liegenschaften der Stadt Recklinghausen, Stadtgebiet, 45657 Recklinghausen
Lose:
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfungsstelle (§21 VOB/A)\
Name Kreis Recklinghausen -Der Landrat- \
Straße Kurt Schumacher Allee 1 \
Plz, Ort 45657, Recklinghausen\
Telefon\
Fax\
E-Mail\
Internet\
Sonstiges\
Die Anforderung der Vergabeunterlagen, der Versand der Vergabeunterlagen und die Entgegennahme\
von Angeboten erfolgt ausschließlich über die Vergabeplattform www.vergabe.metropoleruhr.de oder\
www.vergabe.nrw.de.\
Der Auftraggeber führt das Vergabeverfahren über die Vergabeplattform Vergabemarktplatz Metropole Ruhr.\
Die Auftragsbekanntmachung sowie die Vergabeunterlagen stehen Bietern gem. § 9 Abs. 3 Satz 2 VgV auch\
ohne Registrierung auf dieser Vergabeplattform zur Verfügung. Das Einreichen eines Angebotes mithilfe\
elektronischer Mittel über diese Vergabeplattform wird zwingend verlangt.\
Eine Registrierung bei der Vergabeplattform Vergabemarktplatz Metropole Ruhr ist für die weitere aktive\
Teilnahme, insbesondere für die Abgabe eines Angebotes somit zwingend erforderlich (§ 9 Abs. 3 Satz 1 VgV).\
Sämtliche Kommunikation im Rahmen des Vergabeverfahrens, hierzu gehört z.B. die Eingabe einer Bieterfrage\
und deren Beantwortung, erfolgt mithilfe elektronischer Mittel über diese Vergabeplattform. Die Einreichung\
von Bieterfragen wird ausschließlich über die vom Auftraggeber gewählte Vergabeplattform zugelassen. Eine\
Beantwortung erfolgt ebenso ausschließlich über die vom Auftraggeber gewählte Vergabeplattform.