Installation von Metallkonstruktionen

DTAD-ID: 16752765
Region:
76137 Karlsruhe (Innenstadt-West)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten
CPV-Codes:
Installation von Metallkonstruktionen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Neue Messe Karlsruhe GmbH & Co. KG plant die Vergabe der Bauleistung „Sanierung der Glasfugen an der Neuen Messe in Karlsruhe“.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
04.09.2020
Frist Angebotsabgabe:
30.09.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Karlsruhe: Installation von Metallkonstruktionen - Sanierung der Glasfugen an der Neuen Messe in Karlsruhe
Die Neue Messe Karlsruhe GmbH & Co. KG plant die Vergabe der Bauleistung „Sanierung der Glasfugen an der Neuen Messe in Karlsruhe“.

CPV-Codes:
45223110 - AA11

Die Gebäude der neuen Messe Karlsruhe bestehen aus 4 einzelnen Hallen jeweils mit einem Bogendach mit Metallbedachung. In jeder Halle befinden sich 4 Dachverglasungssysteme (sogenannte „Glasfugen“). Diese spannen von der Traufe sich jeweils verjüngend bis zum First jeweils auf die gegenüberliegende Seite zur Traufe. Diese Glasfugen bestehen aus einer Stahl-Unterkonstruktion, die in die Hauptkonstruktion der Dächer aus einbindet. Die Verglasung besteht aus trapezförmigen polygonalen Einzelscheiben, die im Structural-Glazing-Verfahren angeordnet sind.
Aufgrund funktionaler Unzulänglichkeiten wird eine Erneuerung der bestehenden Konstruktion, beginnend mit der Unterkonstruktion zwischen der Hauptdachkonstruktion und der eigentlichen Konstruktion der „Glasfugen“ inkl. zugehöriger Verglasung und Schneefangeinrichtung erforderlich. Mit Berücksichtigung finden müssen hierzu die konstruktiven Vorgaben des Hauptdaches.
Der Baubeginn ist für 2021 vorgesehen und die Abwicklung soll entsprechend der Finanzierung im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten der Neuen Messe Karlsruhe in 2 Abschnitten (Frühling/Sommer 2021 und Frühling/Sommer 2022) zu je ca. 10 Wochen inklusive möglicher, messebedingter Unterbrechungen Ausführungszeit realisiert werden.
Die Vergabe der Leistungen erfolgt in einem Verhandlungsverfahren nach § 73-80 VgV. Die Teilnehmer am Verhandlungsverfahren sind Bieter, die sich in einem vorgeschalteten Teilnehmerwettbewerb qualifiziert haben.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE122
Hauptort der Ausführung: Karlsruhe
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
30.09.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Unternehmensstruktur - Umsatz / Gewichtung: 05
Qualitätskriterium - Name: Erfahrung - Vergleichbare Referenzen / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Personal - Fachliche Qualifikation des Projektleiters / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Personalstruktur / Gewichtung: 15
Preis - Gewichtung: 70

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister ist vorzulegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E35185178
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Christian Bonik GmbH Fassadenberatung
Bensheim
64625
Deutschland
Kontaktstelle(n): Felix Bonik
Telefon: +49 6251 / 58696-13
E-Mail: [email protected]
NUTS-Code: DE715
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.cbfassadenberatung.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E35185178
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunale Tochtergesellschaft

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Durchführung und Organisation von Messen, Ausstellungen, Kongressen und Kulturveranstaltungen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 04.12.2020
Ende: 30.09.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
1. Ausnahmslose Erfüllung der Eignungskriterien.
2. Wenn mehr als 6 Bewerber die Zulassungskriterien erfüllen, werden die 6 Bewerber/Bietergemeinschaften zum Verhandlungsverfahren zugelassen, die die höchste Punktzahl bei den genannten Auswahlkriterien erzielen.
Bei Punktgleichstand und somit mehr als 6 zugelassenen Bewerbern wird gelost (§75 Abs. 6 VGV).

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Erfüllung der Anforderungen aus dem Bewerbungsbogen.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30.09.2020
Ortszeit: 14:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 05.10.2020

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.12.2020

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karlsruhe
76137
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Nach Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist für die Beantragung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Kalendertage (§ 160 Absatz 3 Nr. 4 GWB).

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karlsruhe
76137
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 31.08.2020