Installation von elektrischen Leitungen

DTAD-ID: 16345094
Region:
06006
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten, Installation von elektrischen Leitungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Das Bauwerk ist ein viergeschossiges Verwaltungsgebäude mit Prüflabore, Archive und Büroräumen für die Bediensteten des Landesamtes für Geologie und Bergwesen Halle (Saale). Errichtung eines Neubaus, bestehend aus Längs- und Kopfbau, verbunden durch…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
29.04.2020
Frist Angebotsabgabe:
03.06.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Magdeburg: Installation von elektrischen Leitungen - Schwachstromtechnik — Herrichtung Dienstgebäude des Landesamtes für Geologie und Bergwesen Halle (SHL 153-20)
Das Bauwerk ist ein viergeschossiges Verwaltungsgebäude mit Prüflabore, Archive und Büroräumen für die Bediensteten des Landesamtes für Geologie und Bergwesen Halle (Saale).
Errichtung eines Neubaus, bestehend aus Längs- und Kopfbau, verbunden durch einen Verbinder.
Das Baufeld ist eine Baugrube, entstanden durch den Abbruch eines unterkellerten Bestandsgebäudes mit ähnlicher Gebäudeabmessung. Der nicht unterkellerte Neubau hat folgende Abmessungen:
— Kopfbau: B: ca. 15,25 m, L: ca. 26,15 m, H: ca. 14,30 m;
— Längsbau: B: ca. 13,00 m, L: 76,00 m, H: ca. 14,15 m.
Im Kopfbau sind auf 3 Etagen Archivräume untergebracht. Im 2.OG sind weiterhin Beratungsräume und eine Fachbibliothek angeordnet. Im Längsbau sind auf 3 Etagen Büroräume untergebracht. Im Erdgeschoß sind, auf Grund der hohen Deckenlastbelastung, Laborräume für die Gesteinszerkleinerung und -analyse angeordnet.

CPV-Codes:
45310000

Schwachstrom technische Anlagen mit folgenden wesentlichen Leistungen:
— 1 Stück Fernmeldeverteiler 60 DA + Zubehör;
— 1 Stück Lichtruf für 1 Behinderten-WC + parallele Anzeigeeinheit;
— 1 Stück Türsprechanlage Video als modulares System in einer Edelstahl-Standsäule, IP-basiert;
— 1 x Video-Innensprechstelle;
— 2 Stück Induktions-Ringschleifenanlagen für 1 x Raum ca. 50 m2 + 1 x Raum ca. 25 m2 einschl. Verstärker;
— 1 x Ringschleifensystem als Tischgerät;
— 1 Stück Einbruchmeldeanlage mit 2 Sicherungsbereichen;
— 2 Stück Schalteinrichtungen;
— ca. 20 Meldergruppenmodulen;
— ca. 26 Stück Infrarot-Bewegungsmelder;
— Beistellung von ca. 3 Sperrelementen + ca. 12 Reedkontakten + ca. 11 Riegelschaltkontakten + ca. 24 Kombimelder;
— ca. 12 Stück Netzwerkracks 42 HE mit PSM-Schienen und Innenausbau;
— ca. 400 Stück RJ45-Anschlussdosen, Spleiß arbeiten;
— ca. 1 800 m Fernmeldeleitungen bis 4 x 2 DA;
— ca. 20 700 m Datenleitungen;
— ca. 200 m Lichtwellenleiter bis 12 Fasern;
— ca. 100 m starres Installationsrohr;
— ca. 30 m2 Doppelboden mit Höhe = 1 Stufe.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung: Landesamtes für Geologie und Bergwesen am Standort 06130 Halle(S.)An der Fliederwegkaserne 13
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
SHL 153-20
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
03.06.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Die Eignung ist mit dem Angebot durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) oder anhand der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen auf gesondertes Verlangen vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt 124 ist Inhalt der Vergabeunterlagen.
Bieter, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben gleichwertige Bescheinigungen von anerkannten Stellen ihres Herkunftslandes vorzulegen. Der Auftraggeber wird für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 150a Gewerbeordnung) beim Bundeszentralregister anfordern. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen. Der Bieter hat die Einhaltung der Mindestentgelt-Regelungen zu berücksichtigen. Einzelheiten dazu sind in den Ausschreibungsunterlagen enthalten.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Siehe Punkt III.1.1) dieser Bekanntmachung.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Siehe Punkt III.1.1) dieser Bekanntmachung.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=325242
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=325242

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
45000000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 16.11.2020
Ende: 22.09.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Die Angebotsabgabe ist seit dem 19.10.2018 nur noch in elektronisch übermittelter Form zugelassen!
Schriftliche Angebote werden ausgeschlossen.
Eine Registrierung auf der Vergabeplattform des Bundes für die Angebotsabgabe ist erforderlich, weitere Hinweise dazu: Siehe zusätzliche Angaben unter VI. 3).


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03.06.2020
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 03.08.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03.06.2020
Ortszeit: 10:00
Ort:
Die Angebotsabgabe ist seit dem 19.10.2018 nur noch in elektronisch übermittelter Form zugelassen! Schriftliche Angebote sind nicht zugelassen.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Der Öffnungstermin findet in EU-weiten offenen Verfahren nicht mehr in Anwesenheit der Bieter statt.
Eine Teilnahme am Öffnungstermin ist nicht mehr möglich.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die Vergabestelle weist darauf hin, dass zur Gewährleistung eines zügigen Verfahrens nur rechtzeitig bei der Vergabestelle eingegangene Bieteranfragen beantwortet werden können.
Fristende: 25.5.2020
Eine Registrierung auf der Vergabeplattform des Bundes ist für die Angebotsabgabe erforderlich, Hinweise dazu stehen unter nachfolgendem Link zur Verfügung:
https://www.evergabe-online.de/start.html; jsessionid=71F31DE7E715D4B06042B220945670CB?0
Die Registrierung ist unkompliziert und kostenlos, eine elektronische Signatur ist nicht erforderlich. Durch die Registrierung werden Sie automatisch über Änderungen der Vergabeunterlagen, Nachsendungen, Bieterfragen, Antwortschreiben, Niederschrift über den Öffnungstermin u. ä. unterrichtet.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Halle
Ernst- Kamieth-Str. 2
Halle
06112
Deutschland
Fax: +49 345-5141115

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
LB Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen- Anhalt (BLSA), Direktion, FB 11
Otto-Hahn-Straße 1+1a
Magdeburg
39106
Deutschland
Fax: +49 391-5674848

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
LB Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen- Anhalt (BLSA), Direktion, FB 11
Otto-Hahn-Straße 1+1a
Magdeburg
39106
Deutschland
Fax: +49 391-5674848

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 28.04.2020