Instandhaltung von 2 Brandmeldeanlagen

DTAD-ID: 15227004
Region:
65203 Wiesbaden (Biebrich)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Überholungs-, Sanierungsarbeiten
CPV-Codes:
Reparatur und Wartung von elektrischen und mechanischen Einrichtungen in Gebäuden
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Instandhaltung (Inspektion, Wartung, Instandsetzung) von 2 Brandmeldeanlagen
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
29.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
11.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Instandhaltung von 2 Brandmeldeanlagen - Instandhaltung
(Inspektion, Wartung, Instandsetzung) von 2 Brandmeldeanlagen im
Hessischen Rechnungshof, Eschollbrücker Straße 27 in 64295 Darmstadt.

Im Hessischen Rechnungshof sind 2 Brandmeldeanlagen instand zu halten.
Eine Brandmeldeanlage wurde im Jahr 2011 von der Firma Bosch (Bosch,
Typ FPA-5000) errichtet, die zweite von der Firma Chubb (Hekatron, Typ
Integral) in 2016, von welcher auch die gesamte
Weiterleitung/Aufschaltung auf die Feuerwehr erfolgt.
Die Inspektionen (eine je Quartal) und Wartung (einmal jährlich) sind
gemäß DIN VDE 0833-1 zu erbringen. Die Durchführung und Ergebnisse der
Instandhaltung sind in einem Prüfbericht/Arbeitsrapport und dem
Betriebsbuch entsprechend VdS 2182 zu dokumentieren.
Während der Vertragslaufzeit gehört auch ein Austausch von Meldern der
Brandmeldeanlagen zum Leistungsumfang.
Weiterhin ist, nach Eingang einer Störung, eine Reaktionszeit von
maximal 24 Stunden seitens des Auftragnehmers (AN) sicherzustellen. Der
AN hat zudem eine 24-stündig erreichbare Hotline vorzuhalten.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
50710000 Reparatur und Wartung von elektrischen und mechanischen
Einrichtungen in Gebäuden
Erfüllungsort:
Hessischer Rechnungshof
(HRH), Eschollbrücker Straße 27, 64295 Darmstadt
NUTS-Code : DE711 Darmstadt, Kreisfreie Stadt
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Die Interessenbekundung ist unter Beifügung der
unter 7. genannten Nachweise/ Unterlagen zur Eignung bis zum
11.06.2019, 12.00 Uhr schriftlich (via E-Mail oder Briefpost) an die
Adresse unter 1. zu richten.
Hinweise zum weiteren Verfahrensverlauf:
Ein Anspruch auf Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der
Interessenbekundung nicht. Die Auswahl der für die Aufforderung zur
Angebotsabgabe vorgesehenen Bewerber erfolgt entsprechend der
verlangten Nachweise sowie eigener Erfahrungen des Auftraggebers.
Nach Abschluss des Interessenbekundungsverfahrens werden die
ausgewählten Bewerber gebeten, ein Angebot zu übersenden.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nach- und
Verleihunternehmen, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt
sind, die erforderliche Verpflichtungserklärung (diese wird erst im
Rahmen der Angebotsaufforderung mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung
gestellt) zur Tariftreue und zum Mindestentgelt mit dem Angebot
abzugeben haben. Die Verpflichtungserklärung bezieht sich nicht auf
Beschäftigte, die bei einem Bieter, Nach- und Verleihunternehmen im
EU-Ausland beschäftigt sind und die Leistung im EU-Ausland erbringen.
Für jeden schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebende
Verpflichtung ist eine Vertragsstrafe in Höhe von einem Prozent der
Nettoauftragssumme vom Auftragnehmer zu zahlen.
Der AG behält sich eine Zuverlässigkeitsüberprüfung oder
Sicherheitsüberprüfung der Personen vor, die der AN mit der
Leistungserbringung beauftragt.
Mit dem Interessenbekundungsverfahren werden folgende Unterlagen als
Anlage zur Verfügung gestellt:
- Referenzliste
- Erklärung Gemeinsamer Runderlass (Nichtvorliegen einer Vergabesperre)
- Verzeichnis anderer Unternehmerleistungen (Formular 235)
- Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen (Formular 236)