Instandsetzung Betonfahrbahn ST West

DTAD-ID: 18257007
Region:
06112 Halle (Saale) (Am Wasserturm)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Straßenmarkierungsarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Los 1:\ - Betondecke aufnehmen, Tiefe 30-35 cm: 750 m^2 (max. 1.125 m^2)\ - Betondecke herstellen, Tiefe 30-35 cm: 750 m^2 (max. 1.125 m^2)\ - Querscheinfuge herstellen: 500 m^2 (max. 750 m^2)\ - Längsscheinfuge herstellen: 500 m^2 (max. 750 m^2)\ -…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
02.12.2021
Frist Angebotsabgabe:
15.12.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Instandsetzung Betonfahrbahn ST West - JV 2022-2023 Instandsetzung Betonfahrbahn ST West \
\
Der JV umfasst das partielle Ersetzen\
schadhafter Fahrbahnoberflächen aus\
Beton im Rahmen der baulichen Erhaltung auf den Betriebsstrecken der\
Autobahnmeistereien AM\
Plötzkau (Los 1) und AM Wernigerode (Los 2)\
Es handelt sich um Sanierungsarbeiten\
unterschiedlicher Größe entsprechend\
der Schadensbilder vor Ort in Betonfahrbahnen.\
Um akuten Verkehrsgefährdungen kurzfristig entgegen zu wirken und die\
Verkehrssicherheit zu\
gewährleisten, ist die Erbringung zeitnaher/ sofortiger Maßnahmen der\
baulichen Erhaltung erforderlich,\
zum Teil mit Reaktionszeiten innerhalb von 24h. Dies gilt für\
Fahrbahnschäden, deren Beseitigung zur\
Aufrechterhaltung des Verkehrsflusses ein sofortiges Handeln notwendig\
macht und zur Abwendung von\
Schadensersatzansprüchen durch Dritte erforderlich ist.\
Beim Leistungsumfang handelt es sich nicht um zusammenhängende Flächen!\
Die ausgeschriebenen Mengen ergeben sich aus den bisherigen Erfahrungen\
der letzten Jahre.\
Geschätze Grobmengen (Höchstmengen):\
Los 1:\
- Betondecke aufnehmen, Tiefe 30-35 cm: 750 m^2 (max. 1.125 m^2)\
- Betondecke herstellen, Tiefe 30-35 cm: 750 m^2 (max. 1.125 m^2)\
- Querscheinfuge herstellen: 500 m^2 (max. 750 m^2)\
- Längsscheinfuge herstellen: 500 m^2 (max. 750 m^2)\
- Betonplatten festlegen: 6.200 m^2 (max. 9.300 m^2)\
- Betonplatten heben: 200 m^2 (max. 300 m^2)\
Los 2:\
- Betondecke aufnehmen, Tiefe 30-35 cm: 1.500 m^2 (max. 2.250 m^2)\
- Betondecke herstellen, Tiefe 30-35 cm: 1.500 m^2 (max. 2.250 m^2)\
- Querscheinfuge herstellen: 840 m^2 (max. 1.260 m^2)\
- Längsscheinfuge herstellen: 600 m^2 (max. 900 m^2)\
- Betonplatten festlegen: 2.520 m^2 (max. 3.780 m^2)\
- Betonplatten heben: 6.500 m^2 (max. 9.750 m^2)\
Zum Umfang gehört weiterhin die Verkehrssicherung an Arbeitsstellen,\
Baustelleneinrichtung und -\
Sicherung sowie Verkehrsfreigabemarkierung.
Erfüllungsort:
\
Los 1 AM Plötzkau:\
A 36 km 120+670 bis km 88+005 (AD Bernburg bis AS Güsten)\
A 14 km 150+200 bis km 170+000 (AS Halle-Trotha bis AS Calbe)\
Los 2 AM Wernigerode:\
A 36 km 88+005 bis km 38+005 (AS Güsten bis AS Abbenrode)
Lose:
) Falls der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der\
einzelnen Lose und Möglichkeit,\
Angebote für ein, mehrere oder alle Lose einzureichen:\
Vergabe nach Losen Ja\
Angebote sind möglich für:\
Ein Los Nein\
Mehrere Lose Ja\
Alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden) Nein\
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter\
zur Nachprüfung behaupteter\
Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:\
Nachprüfungsstelle (§ 21VOB/A): Autobahn GmbH des Bundes\
Friedrichstraße 71\
10117 Berlin, E-Mail: [email protected]\