Interessenbekundungsverfahren Verkauf der Liegenschaft

DTAD-ID: 15378132
Region:
30459 Hannover (Linden-Süd)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
AG beabsichtigt, die in ihrem Eigentum stehende Liegenschaft des ehemaligen KRH Klinikum Springe zu veräußern. Die zu veräußernden Grundstücke (postalische Anschrift: Eldagsener Straße 34, 31832 Springe) mit einer Größe von insgesamt ca. 30.820 m2 s…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
27.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
30.08.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Interessenbekundungsverfahren Verkauf der Liegenschaft - Die Klinikum Region Hannover GmbH (KRH, im Folgenden Veräußerer genannt), eine Eigengesellschaft der Region Hannover,
beabsichtigt, die in ihrem Eigentum stehende Liegenschaft des ehemaligen KRH Klinikum Springe zu veräußern. Die zu
veräußernden Grundstücke (postalische Anschrift: Eldagsener Straße 34, 31832 Springe) mit einer Größe von insgesamt ca.
30.820 m2 sind mit sechs Baukörpern bebaut. Das Objekt wurde bis zum 15.09.2015 als Krankenhaus der Regelversorgung
genutzt, anschließend wurde dort bis zum 31.12.2018 eine Notfallaufnahme betrieben. Seit 31.12.2018 ist das Objekt durch das
Klinikum freigezogen.
Eine erneute Nutzung der Liegenschaft als Regelkrankenhaus kommt derzeit nicht in Betracht. Die Grundstücke sollen an einen
Entwickler veräußert werden, um sie einer anderweitigen Nachnutzung zuzuführen. Näheres zur Liegenschaft ist dem als Anlage 1
beigefügten Exposé zu entnehmen.
Vorliegend handelt es sich nicht um ein Vergabeverfahren nach den Vorschriften des allgemeinen Vergaberechts, insbesondere der
Richtlinie 2014/24/EU, des vierten Teils des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), der Vergabeverordnung (VgV),
der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB/A). Der Veräußerer
führt ein Interessenbekundungsverfahren durch mit dem Ziel, eine ihm gehörende Liegenschaft zu veräußern. Die öffentliche
Bekanntmachung der Veräußerungsabsicht und die strukturierte Durchführung des Veräußerungsprozesses dienen alleine der
Transparenz. Vergaberechtliche Vorschriften kommen damit nicht zur Anwendung.
Die Angaben in der Bekanntmachung und den bereitgestellten Unterlagen stellen auch kein rechtsgeschäftliches Angebot zur
Veräußerung der Liegenschaft dar. Hieraus ergibt sich keine Verpflichtung des Veräußerers zum Verkauf der Grundstücke. Der
Veräußerer behält sich vor, das Verfahren jederzeit ohne Angabe von Gründen zu beenden oder die Verfahrensweise zu ändern.
Interessenten können aus dem Verfahren keine Rechtsansprüche gegen den Veräußerer ableiten, insbesondere nicht
auf Teilnahme am Verfahren, Durchführung des Verfahrens in bestimmter Form oder Schadensersatzansprüche wegen
Nichtberücksichtigung oder Abbruch des Verfahrens. Interessenten steht auch kein Anspruch auf Vergütung oder
Aufwendungsersatz für die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren zu.
Erfüllungsort:
Haupterfüllungsort
Bezeichnung KRH Klinikum Springe
Postanschrift Eldagsener Straße 34
Ort 31832 Springe
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen