Kampfmittelsondierung Haufwerk

DTAD-ID: 15397201
Region:
60549 Frankfurt am Main (Flughafen)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Bodenuntersuchungen, Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Überprüfung von ca. 11.000m³ Mietenmaterial auf Kampfmittelfreiheit. Lage nordwestlich des Frankfurter Flughafens zwischen Kapitän-Lehmann-Str., B43 und BAB3. Zielsetzung Das Gelände soll einer neuen Nutzung zugeführt werden. Aus diesem Grund müssen…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
02.07.2019
Frist Angebotsabgabe:
16.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kampfmittelsondierung Haufwerk - Kampfmittelbeseitigung Haufwerk

Überprüfung von ca. 11.000m³ Mietenmaterial auf Kampfmittelfreiheit. Lage
nordwestlich des Frankfurter Flughafens zwischen Kapitän-Lehmann-Str., B43 und
BAB3.
Zielsetzung
Das Gelände soll einer neuen Nutzung zugeführt werden. Aus diesem Grund müssen die
darauf gelagerten Mieten abgetragen werden. Da die Herkunft des Materials unbekannt
und die Kampfmittelfreiheit nicht gewährleistet ist, muss das Material
kampfmitteltechnisch überprüft und freigegeben werden. Die Belastung des
Mietenmaterials ist zu etwa 80% LAGA Klasse = Z1.1. Die Sohlflächen der jetzigen
Mieten und das angrenzende Areal (ca. 9.800m²) sind ebenfalls auf Kampfmittel zu
überprüfen und bis 3m unter Geländeoberkante (GOK) freizumessen und ggf. zu
beräumen.

Vorgehensweise
Freimessen des an die Mieten angrenzenden Areals (Umlagerungsflächen) mit
geeignetem Verfahren, nach Wahl des Auftragnehmers, unter Berücksichtigung der
grundstückbegrenzenden Leitplanken und des Verkehrs auf dem
Schnellstraßenzubringers. Abtragung, Umlagerung und Ausbreitung des Mietenmaterials
in 30cm Lagen. Überprüfung des Materials auf Kampfmittel.
Durch eingeschränkte Umlagerungsflächen ist die Freimessung der Mietensohlflächen
und die Umlagerung der Mieten nur in mehreren Abschnitten möglich.
Vorgaben

Die Anforderungen des Kampfmittelräumdienstes Hessen und der Berufsgenossenschaft
sind einzuhalten. Die Arbeiten sind mit einem Bagger der die Bestimmungen der
DGUV-I 201-027 (ehem. BGI833) erfüllt auszuführen.
Die Arbeiten sind permanent durch einen Befähigungsscheininhaber §20 zu begleiten.
Voraussetzungen des Bieters
Fachfirma gem. §7 SprengG., Qualifikationsnachweis des baubegleitenden Mitarbeiters
§20 SprengG. Versicherung für das zu erbringende Gewerk.
Anmerkung:
- In einer parallelen Ausschreibung erfolgt der Abtransport des Haufwerks

Aufteilung in Lose: nein
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
45000000 Bauarbeiten
Erfüllungsort:
60547 Frankfurt am Main
NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Änderungsvorschläge oder Nebenangebote sind zugelassen, jedoch
nur bei gleichzeitiger Abgabe des ausgefüllten Hauptangebotes. Nebenangebote oder
Änderungsvorschläge müssen den Konstruktionsprinzipien entsprechen.
Sie haben die Möglichkeit, Ihr Firmenprofil im Bereich Bauleistungen bei der Fraport
AG registrieren zu lassen und erhalten dann eine Registrierungsbescheinigung. Diese
können Sie ggf. anstatt der einzelnen Nachweise/Erklärungen, bei Bedarf, vorlegen.
Das Formular Antrag Auftragsunabhängige Registrierung, welches Sie online ausfüllen
können, finden Sie unter www.fraport.de -> Business & Partner -> Services -> Zentraler
Einkauf und Bauvergabe -> Bauvergabe.
Kautionen und sonstige Sicherheiten:
Die Auftraggeberin behält sich vor, eine selbstschuldnerische Bürgschaft eines in der
Europäischen Union zugelassenen Kreditinstitutes oder Kreditversicherers in
angemessener Höhe zu verlangen.
Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen:
Abschlagszahlungen und Schlusszahlungen nach VOB/B.
Bewerber- / Bietergemeinschaft:
Bei Bewerbergemeinschaften ist die Vorlage einer Bietergemeinschaftserklärung
erforderlich, diese ist in den Ausschreibungsunterlagen, auch schon während der
Bewerbungsfrist, enthalten.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über die Vergabeplattform „iTWO e-Vergabe public“
bzw. das Bietertool „iTWO tender“ ein.