Kampfmittelsuche u. -bergung, Abbruch u. Rückbau

DTAD-ID: 15222239
Region:
26127 Oldenburg (Alexandersfeld)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
B-Plan N- 777 F (ENaQ), Kampfmittelsuche u. -bergung, Abbruch u. Rückbau: Auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes in Oldenburg- Alexandersfeld ist auf einer Fläche von ca. 5,5 ha Kampfmittelfreiheit herzustellen. Neben dem Verdacht von Bombenb…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
28.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
18.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kampfmittelsuche u. -bergung, Abbruch u. Rückbau - Art und Umfang der Leistung - Fliegerhorst Oldenburg, B-Plan N- 777 F (ENaQ), Kampfmittelsuche u. -bergung, Abbruch u. Rückbau: Auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes in Oldenburg- Alexandersfeld ist auf einer Fläche von ca. 5,5 ha Kampfmittelfreiheit herzustellen. Neben dem Verdacht von Bombenblindgängern sind die oberen Bodenschichten bis ca. 1,5 m unter Gelände stark mit Kleinmunition (Artillerie, Flak u.ä.) belastet, so dass der Boden flächenhaft ausgekoffert, separiert und wieder eingebaut werden muss (Volumenberäumung). Anschließend erfolgt die Freimessung. Von den im Räumbereich gelegenen 11 ehemaligen Mannschafts- und Funktionsgebäuden (Massivbauweise) sind noch die Bodenplatten (8 Stück) sowie die Keller (3 Stück) abzubrechen. Die im Baufeld vorhandenen Straßen (ca. 10.000 m²) und Betonflächen (ca. 6.000 m²) sind zurückzubauen. Darüber hinaus sind 2 Erdtanks auszubauen. Die Baugrube ist in Teilbereichen mit einer Stahlspundwand zu sichern. Die Abbruchmassen (z.T. schadstoffbelastet) sind zu übernehmen und der Verwertung/ Entsorgung zuzuführen.
Erfüllungsort:
Ort der Ausführung: 26127 Oldenburg, Alexanderstraße 461.
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann: Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Theodor-T antzen- Platz 8, 26121 Oldenburg, Tel.:+49 4417992182, Fax:+49 44179962182.