Kanalisationsarbeiten / Bauarbeiten für Abwasserrohre

DTAD-ID: 17336769
Region:
36037 Fulda (Innenstadt)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Straßenbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Überholungs-, Sanierungsarbeiten
CPV-Codes:
Kanalisationsarbeiten, Bauarbeiten für Abwasserrohre
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Gemeinde Flieden, Landkreis Fulda, beabsichtigt, innerhalb der "Federwischer Straße" Kreisstraße K 88 im Ortsteil Magdlos mit Weiler Federwisch, sowie jeweils in den ersten Haltungen der Einmündenden Straßen, Kanalsanierungen im geschlossenen Ve…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
09.03.2021
Frist Angebotsabgabe:
12.03.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kanalisationsarbeiten / Bauarbeiten für Abwasserrohre - Gemeinde
Flieden, Kanalsanierung in der
Federwischer Straße.
Die Gemeinde Flieden, Landkreis Fulda, beabsichtigt, innerhalb der
"Federwischer Straße" Kreisstraße K 88
im Ortsteil Magdlos mit Weiler Federwisch, sowie jeweils in den ersten
Haltungen der Einmündenden
Straßen, Kanalsanierungen im geschlossenen Verfahren durchzuführen. Die
Kanalisation
(Mischwasserkanalisation) im Ortsteil Magdlos - "Federwi-scher Straße"
wurde in den 1970.iger Jahren
hergestellt und besteht aus Betonrohren in der Nennweite DN 300 und DN
400.
Im Bereich der "Federwischer Straße" (Hs. Nr. 11 bis Hs. Nr. 32) sind 7
Haltungen der
Mischwasserkanalisation (Betonrohre - Rohrlängen = 2,0 m) in der
Nennweite DN 300 mit einer Gesamtlänge
von rd. 238 m und 1 Haltung in der Nennweite DN 400, Länge rd. 59 m in
geschlossener Bauweise zu
sanieren.
Die Schachttiefen liegen zwischen 2,15 m und 2,70 m.
Im Bereich der "Federwischer Straße" (Hs. Nr. 25 bis Hs. Nr. 33) sind 5
Haltungen der
Mischwasserkanalisation (Betonrohre - Rohrlängen = 2,0 m) in der
Nennweite DN 300 mit einer Gesamtlänge
von rd. 194 m in geschlossener Bauweise zu sanieren.
Die Schachttiefen liegen zwischen 1,80 m und 3,20 m.
Im Bereich der "Federwischer Straße" (Hs. Nr. 52 bis Hs. Nr. 60) sind 7
Haltungen der
Mischwasserkanalisation (Betonrohre - Rohrlängen = 2,0 m) in der
Nennweite DN 300 mit einer Gesamtlänge
von rd. 225 m in geschlossener Bauweise zu sanieren.
Die Schachttiefen liegen zwischen 2,15 m und 3,60 m.
Neben der Sanierung von diversen Einzelschäden wie
Rissverpressarbeiten, Fräsen von Muffenversätzen
und Spachteln von fehlenden Wandungsteilen, werden hier alle Haltungen
abschließend mit GFK Voll- Liner
und 1 Haltung (S82280) mittels Kurzli-ner saniert.
Im Anschluss an die Liner- Sanierung sind insgesamt ca. 30 Anschluss-
Stutzen aufzufrä-sen und an die
eingezogenen Liner mittels Hutprofile oder im s.g. KA-TE- Verfahren
anzu-binden. Alternativ zu der
Stutzensanierung mittels Verpressen (KA-TE - Verfahren oder
gleichwertig) kann das Setzen von
Hausanschlussmanschetten (Hutprofil) DN 150 zur Ausführung kommen. Im
Rahmen der Erneuerung von
Hausanschlussleitungen (2 020) wurde als Rohrmaterial PVC- U
(Polypropylen- Hart) eingebaut.
Für die Kanalisation werden folgende Wassermengen angegeben:
Kanalsystem QTw
[l/s]QR(KOSTRA2010R)
[l/s] Mischsystem < 5,0 250,0 bis 425,0
Schachtsanierungen
Die zu sanierenden Schächte liegen in den Straßenflächen und sind mit
den Sanierungsfahrzeugen
anfahrbar. Insgesamt sind 2 Schachtbauwerke von den Sanierungsmaßnahmen
betroffen.
Die Schachtsanierungen unterteilen sich in die Sanierungen der
Innenwände der Mauerwerksschächte (z. T.
mit Steigeisen-Ersatz) sowie in die Sanierungen der Schachtgerinne.
Hinweis:
Der AG behält sich die Vergabe der Leistungen einer Schachtsanierung
vor.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
45232410 Kanalisationsarbeiten
Ergänzende Gegenstände:
45232440 Bauarbeiten für Abwasserrohre
Erfüllungsort:
Flieden
NUTS-Code : DE732 Fulda
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Sonstige Angaben: Die Bewerbung ist schriftlich, per E-Mail oder
über die Vergabeplattform an den
Auftraggeber (Vergabestelle) zu richten.
Auf Grund der derzeitigen Situation durch den Corona-Virus möchten wir
bereits registrierte Bewerber bitten,
für Ihre Interessenbekundung bevorzugt die elektronische Form über die
Vergabeplattform zu nutzen.
Nicht registrierte Bewerber/Bieter können sich kostenlos bei der
Vergabeplattform www.tender24.de
registrieren. Sie können dann Vergabeunterlagen einsehen, digital
herunterladen, bearbeiten und Ihre
Bewerbung/Ihr Angebot elektronisch abgeben.
Ein Anspruch auf Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht auf Grund der
Interessenbekundung nicht!
Interessierte, die innerhalb von 4 Wochen nach der Abgabefrist keine
Aufforderung zur Angebotsabgabe
erhalten haben, wurden nicht berücksichtigt. Eine gesonderte
Information, dass die Interessenbekundung
nicht angenommen wurde, ergeht nicht.
Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt, die bis zum Abgabetermin
eingegangen sind und die
erforderliche Eignung besitzen. Unvollständige Bewerbungen die nicht
fristgerecht vervollständigt wurden
führen zum Ausschluss. Das Versandrisiko für den rechtzeitigen Eingang
liegt beim Bewerber.
Datenschutzhinweis:
Gemäß DSGVO Art. 6 Abs. 1 b werden im Rahmen des Vergabeverfahrens die
uns zur Verfügung gestellten
personenbezogene Daten verarbeitet. Informationen zur Verarbeitung
Ihrer Daten und zu Ihren
diesbezüglichen Rechten erhalten Sie von Ihrem/Ihrer zuständigen
Sachbearbeiter/in.