Kompostierung - Rahmenvertrag über die Übernahme, Transport und Verwertung von Laub (AVV-Nr. 20 02 01)

DTAD-ID: 15203385
Region:
34123 Kassel (Bettenhausen)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft
CPV-Codes:
Kompostierung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag über die Übernahme, Transport und Verwertung von Laub (AVV-Nr. 20 02 01): Die an der Übernahmestelle bereitgestellten Mengen können entsprechenden Mengenschwankungen unterliegen, bis zu 120 Mg sind täglich von beiden Übernahmestellen z…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
24.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Kassel: Kompostierung - Rahmenvertrag über die Übernahme, Transport und Verwertung von Laub (AVV-Nr. 20 02 01) - Rahmenvertrag über die Übernahme, Transport und Verwertung von Laub (AVV-Nr. 20 02 01)
Rahmenvertrag über die Übernahme, Transport und Verwertung von Laub (AVV-Nr. 20 02 01):
Die an der Übernahmestelle bereitgestellten Mengen können entsprechenden Mengenschwankungen unterliegen, bis zu 120 Mg sind täglich von beiden Übernahmestellen zu übernehmen.

CPV-Codes:
77120000

Beim Laub handelt es sich um gesaugtes Laub von öffentlichen Flächen und Grünstreifen sowie um Laub aus privaten Gärten und Grundstücken, das von Privatbürgern auf den Recyclinghöfen des AG angeliefert oder an temporär eingerichteten Laubannahmestellen im vertragsgegenständlichen Gebiet entgegengenommen wird. Die Leistungen beziehen sich somit im Wesentlichen auf den Stoffstrom der Abfallschlüsselnummer 20 02 01 (biologisch abbaubare Abfälle).
Die Übernahme und der Transport umfasst alle Leistungen, die ein entsprechendes Transportfahrzeug mit jeweilig benötigter Besatzung ausführt, um das Laub an den Übernahmestellen aufzunehmen sowie die Durchführung sämtlicher erforderlicher Transportvorgänge bis zu der/den vom Auftragnehmer eigens gewählten Behandlungs- bzw. Endverwertungsanlage/n und ggf. Beseitungsanlagen inkl. Verwiegung und Abladen dort.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE731
Hauptort der AusführungBetriebshof: die Stadtreiniger Kasselam Lossewerk 1534123 Kassel undRecyclinghof: Recyclinghof Langes FeldDittershäuser Straße 4034134 Kassel.
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
2019-FW-010
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.06.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Mit dem Angebot ist eine ausgefüllte „Eigenerklärung zur Eignung“ einzureichen. Das Formblatt ist in den Vergabeunterlagen enthalten.
Geforderte Eignungsnachweise, die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/83199
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/83199

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßenreinigung und Abfallbeseitigung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.03.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Auftraggeber kann durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer, die bis 3 Monate vor Vertragsende zugegangen sein muss, den Vertrag einmalig um ein weiteres Jahr zu unveränderten Bedingungen verlängern (Verlängerungsoption). Die Beauftragung endet somit spätestens zum 31.3.2022.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber kann durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer, die bis 3 Monate vor Vertragsende zugegangen sein muss, den Vertrag einmalig um ein weiteres Jahr zu unveränderten Bedingungen verlängern (Verlängerungsoption). Die Beauftragung endet somit spätestens zum 31.3.2022.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Der Vertrag endet nach der Vertragslaufzeit (gegebenenfalls nach Verlängerungsoption) oder nach Erreichen der Höchstmenge von insgesamt 6 250 Mg. Ende der weiteren Vertragsbedingungen.


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24.06.2019
Ortszeit: 09:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23.08.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.06.2019
Ortszeit: 09:00

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.
Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 20.05.2019