Kurierdienste - Kurierdienstleistungen Interner Service Saarland

DTAD-ID: 15832799
Region:
90478 Nürnberg (Dutzendteich)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Post-, Kurierdienste
CPV-Codes:
Kurierdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Kurierdienstleistungen Interner Service Saarland.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.11.2019
Frist Angebotsabgabe:
12.12.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Nürnberg: Kurierdienste - Kurierdienstleistungen Interner Service Saarland - Kurierdienstleistungen Interner Service Saarland
Kurierdienstleistungen Interner Service Saarland.

CPV-Codes:
64120000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung: AA Saarland mit den Geschäftsstellen, der Regionaldirektion (RD) Rheinland-Pfalz-Saarland und den Jobcentern (JC) im Regionalverband Saarbrücken
NUTS-Code: DEB3F
Hauptort der Ausführung: AA Kaiserslautern-Pirmasens mit Geschäftsstellen
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: AA Saarland (inkl. RD)
Kurze Beschreibung:Gegenstand der Vergabe ist die Durchführung von Boten- und Kurierfahrten im Bezirk des Internen Service Saarland mit der Agentur für Arbeit (AA) Saarland mit den dazugehörenden Geschäftsstellen, der Regionaldirektion (RD) Rheinland-Pfalz-Saarland und den Jobcentern im Regionalverband Saarbrücken sowie der AA Kaiserslautern-Primasenes mit den dazugehörenden Geschäftsstellen.Die Leistung wird in 2 Losen vergeben.Los 1 - AA Saarland mit den Geschäftsstellen, der Regionaldirektion (RD) Rheinland-Pfalz-Saarland und den Jobcentern (JC) im Regionalverband Saarbrücken.Der jeweilige Vertrag wird für den Zeitraum vom 1.4.2020 bis 31.3.2024 geschlossen.Die jeweiligen Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten sowie Abholzeiten und deren Abfahrts- bzw. Anfahrtsstellen werden vom Auftraggeber verbindlich vorgegeben und sind vom Auftragnehmer verbindlich einzuhalten (siehe Tourenplan, Anlage 1). Abweichungen hiervon sind zulässig, wenn für die Durchführung der Kurier-/Botenfahrt noch erforderliche Unterlagen durch den Auftraggeber bereitgestellt werden müssen oder mit Vorlauf einer Woche eine Zeitplanänderung vom Auftraggeber mitgeteilt wird.Die Einhaltung der Ankunftszeiten ist für den weiteren Dienstbetrieb zwingend erforderlich. Abweichungen davon, z. B. durch Stau oder durch andere nicht durch den Auftragnehmer zu beeinflussende Ereignisse, sind dem Auftraggeber umgehend, auch telefonisch, mitzuteilen.Vom Auftragnehmer sind die genannten Boten- und Kurierdienste regelmäßig zu erbringen (außer an Samstagen, Sonn- und Feiertagen, sowie an sonstigen geschäftsbedingten Schließtagen).Aufgrund der aktuellen Lage besteht die Möglichkeit des partiellen Wegfalls oder von Aufstockung einzelner Anlaufstellen (siehe Angaben „Leistungsverzeichnis").Die Boten- bzw. Kurierfahrten werden ausschließlich mit Personal und Fahrzeugen des Auftragnehmers durchgeführt (siehe jedoch § 9 Vertragsentwurf). Der Auftragnehmer verpflichtet sich, nur zuverlässiges und fachkundig qualifiziertes Personal einzusetzen.Der Auftragnehmer wird nicht mit dem Transport von Valoren beauftragt.Die Transportbehälter müssen verschließbar und mit Plomben zu sichern sein und sind vom Auftragnehmer zu stellen.Weitere Leistungsbestandteile entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
64120000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung: AA Saarland mit den Geschäftsstellen, der Regionaldirektion (RD) Rheinland-Pfalz-Saarland und den Jobcentern (JC) im Regionalverband Saarbrücken
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2020
Ende: 31.03.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: AA Kaiserslautern-Pirmasens
Kurze Beschreibung:Gegenstand der Vergabe ist die Durchführung von Boten- und Kurierfahrten im Bezirk des Internen Service Saarland mit der Agentur für Arbeit (AA) Saarland mit den dazugehörenden Geschäftsstellen, der Regionaldirektion (RD) Rheinland-Pfalz-Saarland und den Jobcentern im Regionalverband Saarbrücken sowie der AA Kaiserslautern-Primasenes mit den dazugehörenden Geschäftsstellen.Die Leistung wird in 2 Losen vergeben.Los 2 - AA Kaiserslautern-Pirmasens mit Geschäftsstellen.Der jeweilige Vertrag wird für den Zeitraum vom 1.4.2020 bis 31.3.2024 geschlossen.Die jeweiligen Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten sowie Abholzeiten und deren Abfahrts- bzw. Anfahrtsstellen werden vom Auftraggeber verbindlich vorgegeben und sind vom Auftragnehmer verbindlich einzuhalten (siehe Tourenplan, Anlage 1). Abweichungen hiervon sind zulässig, wenn für die Durchführung der Kurier-/Botenfahrt noch erforderliche Unterlagen durch den Auftraggeber bereitgestellt werden müssen oder mit Vorlauf einer Woche eine Zeitplanänderung vom Auftraggeber mitgeteilt wird.Die Einhaltung der Ankunftszeiten ist für den weiteren Dienstbetrieb zwingend erforderlich. Abweichungen davon, z. B. durch Stau oder durch andere nicht durch den Auftragnehmer zu beeinflussende Ereignisse, sind dem Auftraggeber umgehend, auch telefonisch, mitzuteilen.Vom Auftragnehmer sind die genannten Boten- und Kurierdienste regelmäßig zu erbringen (außer an Samstagen, Sonn- und Feiertagen, sowie an sonstigen geschäftsbedingten Schließtagen).Aufgrund der aktuellen Lage besteht die Möglichkeit des partiellen Wegfalls oder von Aufstockung einzelner Anlaufstellen (siehe Angaben „Leistungsverzeichnis").Die Boten- bzw. Kurierfahrten werden ausschließlich mit Personal und Fahrzeugen des Auftragnehmers durchgeführt (siehe jedoch § 9 Vertragsentwurf). Der Auftragnehmer verpflichtet sich, nur zuverlässiges und fachkundig qualifiziertes Personal einzusetzen.Der Auftragnehmer wird nicht mit dem Transport von Valoren beauftragt.Die Transportbehälter müssen verschließbar und mit Plomben zu sichern sein und sind vom Auftragnehmer zu stellen.Weitere Leistungsbestandteile entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
64120000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3F
Hauptort der Ausführung: AA Kaiserslautern-Pirmasens mit Geschäftsstellen
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2020
Ende: 31.03.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
13-19-00523
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.12.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Erklärung zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (Vordruck D.5),
— Eigenerklärung und Nachweis zur Eignung mittels Referenz (Vordruck D.9).
Der Vordruck D.9 fordert eine Referenz über vergleichbare Leistungen (Teil I). Im Vordruck bestätigt der Referenzgeber (Teil II) die vom Bieter gemachten Angaben (Teil I). Die unterschriebenen Vordrucke sind dem Angebot eingescannt, möglichst im PDF-Format und mit dem ursprünglichen Dateinamen benannt, beizufügen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Vordruck D.9 „Eigenerklärung und Nachweis zur Eignung mittels Referenz" um den einzigen der hier benannten Eignungsnachweise handelt, bei denen eine Unterschrift erforderlich ist.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Im Vordruck D.9 ist eine vergleichbare Referenz zu benennen (Teil I). Die Vergleichbarkeit bezieht sich auf folgende Kriterien:
— Die Dienstleistungsart: Boten- und Kurierfahrten, mehrere Anlaufstellen (mindestens 2 pro Tag),
— die Dauer des Leistungszeitraums: Als vergleichbar gelten Leistungszeiträume von insgesamt einem Jahr, die innerhalb der vergangenen 3 Jahre liegen.

Sonstiges
 
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=293174
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.evergabe-online.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

— Erklärung zur Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen (Vordruck C.1),
— Erklärung Postgeheimnis (mit Merkblatt - Vordruck C.3).

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12.12.2019
Ortszeit: 14:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06.02.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12.12.2019
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 228-9499-163
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Antrag auf Nachprüfung ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, schriftlich bei der zuvor genannten Vergabekammer zu stellen (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-1717
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 911-179-908811
Internet-Adresse: http://www.evergabe-online.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 11.11.2019