Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

DTAD-ID: 17548359
Region:
64754 Badisch Schöllenbach
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente, Diverse medizinische Ausrüstung
CPV-Codes:
Inkubatoren, Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
17 Klimaschränke für Forschungsarbeiten in der Entomologie, Mykologie, Phytopathologie, Mikrobiologie und Chemischen Ökologie.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.05.2021
Frist Angebotsabgabe:
08.06.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Quedlinburg: Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser) - 17 Klimaschränke\
17 Klimaschränke für Forschungsarbeiten in der Entomologie, Mykologie, Phytopathologie, Mikrobiologie und Chemischen Ökologie.\
\
CPV-Codes:\
38000000\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE128\
Hauptort der Ausführung: Julius Kühn-InstitutBundesforschungsinstitut für KulturpflanzenInstitut für Pflanzenschutz in Obst- und WeinbauSchwabenheimer Str. 10169221 Dossenheim\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: 12 Klimaschränke (7 unterschiedliche Geräte-Typen)\
Kurze Beschreibung:Lieferung und betriebsbereite Aufstellung von 12 Klimaschränken mit einem Prüfraumvolumen von mindestens 530 l und identischen, raumsparenden Abmaßen, inklusive Installation der Software für Betrieb und Steuerung der Geräte, Aushändigung einer deutsch- und englischsprachigen Bedienungsanleitung je Gerät und Durchführung einer anschließenden fachkundigen Einweisung für 10 Personen durch geeignetes deutschsprachiges Personal beim Auftraggeber vor Ort. Darüber hinaus gewährleistet der Auftragnehmer die Ersatzteilverfügbarkeit für alle Geräte für einen Zeitraum von mindestens 7 Jahren ab der betriebsbereiten Aufstellung der Geräte.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
38000000\
33152000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE128\
Hauptort der Ausführung: Julius Kühn-InstitutBundesforschungsinstitut für KulturpflanzenInstitut für Pflanzenschutz in Obst- und WeinbauSchwabenheimer Str. 10169221 Dossenheim\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.09.2021\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Angabe zum Vertragsbeginn unter II.2.7) „Laufzeit des Vertrags“ erfolgt aus technischen Gründen. Der Vertrag tritt mit Zuschlagserteilung in Kraft. Weitere Ausführungsfristen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: 5 Klimaschränke (mit unterschiedlichen Spezialanforderungen)\
Kurze Beschreibung:Lieferung und betriebsbereite Aufstellung von 5 Klimaschränken mit unterschiedlichen Abmaßen und Prüfraumvolumen, inklusive Installation der Software für Betrieb und Steuerung der Geräte, Aushändigung einer deutsch- und englischsprachigen Bedienungsanleitung je Gerät und Durchführung einer anschließenden fachkundigen Einweisung für 10 Personen durch geeignetes deutschsprachiges Personal beim Auftraggeber vor Ort. Darüber hinaus gewährleistet der Auftragnehmer die Ersatzteilverfügbarkeit für alle Geräte für einen Zeitraum von mindestens 7 Jahren ab der betriebsbereiten Aufstellung der Geräte.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
38000000\
33152000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE128\
Hauptort der Ausführung: Julius Kühn-InstitutBundesforschungsinstitut für KulturpflanzenInstitut für Pflanzenschutz in Obst- und WeinbauSchwabenheimer Str. 10169221 Dossenheim\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.09.2021\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Angabe zum Vertragsbeginn unter II.2.7) „Laufzeit des Vertrags“ erfolgt aus technischen Gründen. Der Vertrag tritt mit Zuschlagserteilung in Kraft. Weitere Ausführungsfristen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
214-02.05-20.0193-20-II-E
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
08.06.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
— Eigenerklärung zu §§ 123, 124 GWB (siehe Vergabeunterlagen).\
Der Bieter hat mit dem Angebot eine ausgefüllte Eigenerklärung zu §§ 123, 124 GWB in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen, die u. a. beinhaltet, dass der Bieter sich nicht in einem Insolvenz- oder vergleichbaren gesetzlichen Verfahren befindet und seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat.\
— Eigenerklärung zu § 19 MiLoG (siehe Vergabeunterlagen).\
Der Bieter hat mit dem Angebot eine Eigenerklärung zu § 19 MiLoG in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen.\
— Eigenerklärung zu § 21 AEntG (siehe Vergabeunterlagen).\
Der Bieter hat mit dem Angebot eine Eigenerklärung zu § 21 AEntG in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen.\
\
Sonstiges
 
Gemeinsame Beschaffung\
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben\
\
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=390582\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Referat 214 (ZV-BMEL)\
Deichmanns Aue 29\
Bonn\
53179\
Deutschland\
Telefon: +49 2286845-3396\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 3018106845-3379\
NUTS-Code: DEA22\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: http://www.ble.de\
Adresse des Beschafferprofils: http://www.ble.de/zv\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.evergabe-online.de\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Landwirtschaft\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
Angebote sind möglich für alle Lose\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 08.06.2021\
Ortszeit: 12:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.07.2021\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 08.06.2021\
Ortszeit: 12:00\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
Entfällt\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
A) Die Vergabeunterlagen werden unter www.evergabe-online.de zum Download bereitgestellt.\
B) Eventuelle Fragen sowie deren Beantwortung und ggf. ergänzende Dokumente werden allen potenziellen Bietern ausschließlich auf der e-Vergabe-Plattform des Bundes zur Verfügung gestellt und sind bei der Erstellung des Angebotes zu beachten. Eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Auftraggeber ist nicht gestattet.\
C) Das Angebot ist ausschließlich elektronisch auf der e-Vergabe-Plattform des Bundes www.evergabe-online.de („Meine e-Vergabe“) über die Funktion „Angebot abgeben“ einzureichen. Es ist kein zip-Ordner zu verwenden. Es wird darum gebeten, für hochgeladene Dokumente möglichst kurze und prägnante Dateinamen zu wählen. Das Leistungsverzeichnis ist ausschließlich als „aidf-Datei“ (Administration Intelligence Data Format) dem Angebot beizufügen.\
D)Zusätzlich zu den unter röm. III.1.2 beschriebenen Erklärungen hat der Bieter folgende Dokumente mit Angebotsabgabe vorzulegen (siehe Vergabeunterlagen):\
— Leistungsverzeichnis,\
— Angebotsbestätigung.\
E) Datenblatt je Gerät/Geräte-Typ\
Mit dem Angebot ist ein Datenblatt o. ä. einzureichen, aus dem hervorgeht, dass das jeweils angebotene Gerät die in der Leistungsbeschreibung geforderte technische Spezifikation erfüllt.\
F) Bietergemeinschaften\
Sofern beabsichtigt ist eine Bietergemeinschaft zu bilden, ist das Formular "Erklärung zur Gründung einer Bietergemeinschaft" auf www.ble.de/zv vollständig auszufüllen und dem Angebot beizufügen. Nähere Angaben sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.\
G) Nachunternehmen/Unteraufträge\
Der Bieter soll sich insbesondere bei Großaufträgen bemühen, Unteraufträge an kleine und mittlere Unternehmen in dem Umfang zu erteilen, wie es mit der vertragsgemäßen Ausführung der Leistung vereinbart werden kann.\
H) Anwendbares Recht\
Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. Im Übrigen gilt ausschließlich deutsches Recht.\
I) Sprache\
Das Angebot und der Schriftverkehr ist in deutscher Sprache abzufassen.\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Bundes\
Villemombler Str. 76\
Bonn\
53123\
Deutschland\
Telefon: +49 22894990\
Fax: +49 2289499163\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Behauptete Verstöße gegen Vergabebestimmungen, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spätestens bis zum Schlusstermin für den Eingang der Angebote (siehe IV.2.2)) gegenüber der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zu rügen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 GWB). Sollte ein Nachprüfungsantrag gestellt werden, muss dieser Antrag gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, bei der Vergabekammer des Bundes im Bundeskartellamt eingereicht werden.\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 03.05.2021\
\