Landschaftsschutz - Wirkungskontrollen im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen NIB-AUM, ...

DTAD-ID: 15208451
Region:
30453 Hannover (Ahlem)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Landschaftsschutz, Schutz gefährdeter Arten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Erfassung rastender nordischer Gastvögel (Gänse und Schwäne) in ausgewählten Vogelschutzgebieten innerhalb der Kulisse der Agrarumweltmaßnahme „NG“ Nordische Gastvögel – wissenschaftliche Auswertung der Ergebnisse, Darstellung der Ergebnisse in Text…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
20.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Hannover: Landschaftsschutz - Wirkungskontrollen im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen NIB-AUM, ... - Wirkungskontrollen im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen NIB-AUM, Bestandserfassung nordischer Gastvögel in den Rastperioden 2019/2020 und 2020/21
Erfassung rastender nordischer Gastvögel (Gänse und Schwäne) in ausgewählten Vogelschutzgebieten innerhalb der Kulisse der Agrarumweltmaßnahme „NG“ Nordische Gastvögel – wissenschaftliche Auswertung der Ergebnisse, Darstellung der Ergebnisse in Textform und in Karten.

CPV-Codes:
90721100
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE94G
Hauptort der AusführungWesermarsch Butjadingen
NUTS-Code: DE94A
NUTS-Code: DE94G
NUTS-Code: DE947
Hauptort der AusführungAurich / Wittmund
NUTS-Code: DE94H
Hauptort der AusführungAurich / Wittmund
NUTS-Code: DE936
Hauptort der AusführungOsterholz
NUTS-Code: DE936
Hauptort der AusführungOsterholz/Wesermarsch/Cuxhaven
NUTS-Code: DE94G
Hauptort der AusführungOsterholz/Wesermarsch/Cuxhaven
NUTS-Code: DE932
Hauptort der AusführungOsterholz/Wesermarsch/Cuxhaven
NUTS-Code: DE943
Hauptort der AusführungOldenburg (Oldenbg.)/Wesermarsch
NUTS-Code: DE94G
Hauptort der AusführungOldenburg (Oldenbg.)/Wesermarsch
NUTS-Code: DE94C
Hauptort der AusführungLeer/Emden
NUTS-Code: DE942
Hauptort der AusführungLeer/Emden
NUTS-Code: DE947
Hauptort der AusführungAurich/Emden
NUTS-Code: DE942
Hauptort der AusführungAurich/Emden
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Gastvogelerfassung in VSG 65 Butjadingen
Kurze Beschreibung:Los 1Im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) werden verschiedene Fördermaßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel angeboten. Für diese Agrarumweltmaßnahmen werden innerhalb der maßnahmenspezifischen Förderkulisse Wirkungskontrollen durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen sollen die Maßnahmen-Varianten NG1, NG3 und NG4 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit für die rastenden Gastvögel begutachtet werden. Hierzu werden Bestandserfassungen der Zielarten im EU-Vogelschutzgebiet „Butjadingen“ VSG65 durchgeführt. Innerhalb von Wasser- und Watvogel-Zählgebieten bzw. deren Teilbereichen sollen in dem Zeitraum von 1.10. bis 11.5. im wöchentlichen Turnus mit 32 Durchgängen Kartierungen durchgeführt werden. Das Kartiergebiet umfasst eine Fläche von ca. 2 846 ha. Es ist beabsichtigt die 2 folgenden Kartierzeiträume 2019/20 und 2020/21 zu vergeben.Gegenstand der Untersuchung:— Parzellenscharfe Erfassung der rastenden nordischen Gänse und Schwäne auf artspezifischem Niveau im wöchentlichen Rhythmus,— Dokumentation der landwirtschaftlichen Nutzung der Rastflächen je Rasttrupp und Parzelle,— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) für jede Art der Gänse und Schwäne, Vergleich zwischen aktuell unter Vertrag stehenden Flächen der vereinbarten Fördermaßnahme NG (Bewilligungsflächen) und Flächen ohne Vereinbarung,— Sofern markierte Tiere auftreten, sind diese (soweit mit vertretbarem Aufwand möglich) zu identifizieren und zu dokumentieren,— Erfassung von Störungen, die während der Kartierung festgestellt werden.Die Erfassung wird auf Gänse und Schwäne beschränktDarstellung der ErgebnisseDie Ergebnisse sollen in Form eines Kurzberichtes mit Text (2 x geheftet) und Kartenmaterial ausgewertet werden.Inhalt:1) Aufgabenstellung;2) Beschreibung des Gebietes;3) Material und Methode, Witterung;4) Störungen und Beeinträchtigungen.5) Ergebnisse und Diskussion:— Phänologie Arten (Summen pro Zähltermin),— Raumnutzung der Arten,— Maximalbestände pro Teilgebiet und für das gesamte Gebiet,— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) Vergleich der Fördervarianten,— Fortführung der Abbildung aus vorjährigen Berichten,— Habitatwahl/Habitatpräferenzen,— Veränderungen gegenüber früheren Erfassungen.6) Einschätzung der Wirkung der Fördermaßnahme7) Zusammenfassung;8) Meldung von markierten Tieren.Kartenteil:— Gebiet inclusive Teilgebieten,— Artkarten als Summe aller Individuen einer Art bezogen auf ein Raster von 1000 x 1000 m.Der Kartenteil ist unter Verwendung der seitens des Auftraggebers bereitgestellten ArcMap-Erweiterung des Tierarten-Erfassungsprogrammes „Gastvogel-Monitoring“ als ESRI-ArcGIS kompatible Shape-Dateien zu erstellen. Meldungen sind gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm im Format der vom Auftraggeber bereitgestellten Excel-Datei zu erstellen.Die Abgabe der Daten erfolgt auf einer CD und 2 x in gebundener Form. Das gesamte Werk ist bis zum 6.8.2020 einzureichen. Zum 25.6.2020 sind vorab die Daten gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm sowie ein Entwurf des Berichtes abzugeben.Für das folgende Jahr gelten diese Termine ebenfalls.Eine vollständige Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90721700

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE94G
Hauptort der AusführungWesermarsch Butjadingen
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.08.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: ELER - Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung im ländlichen Raum

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Gastvogelerfassung in VSG 64 Marschen am Jadebusen
Kurze Beschreibung:Im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) werden verschiedene Fördermaßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel angeboten. Für diese Agrarumweltmaßnahmen werden innerhalb der maßnahmenspezifischen Förderkulisse Wirkungskontrollen durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen sollen die Maßnahmen-Varianten NG1, NG3 und NG4 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit für die rastenden Gastvögel begutachtet werden. Hierzu werden Bestandserfassungen der Zielarten im EU-Vogelschutzgebiet "Marschen am Jadebusen" VSG 64 durchgeführt. Innerhalb von Wasser- und Watvogel-Zählgebieten bzw. deren Teilbereichen sollen in dem Zeitraum vom 01.10. bis 11.05. im wöchentlichen Turnus mit 32 Durchgängen Kartierungen durchgeführt werden. Das Kartiergebiet umfasst eine Fläche von ca. 7.712 ha. Es ist beabsichtigt die zwei folgenden Kartierzeiträume 2019/20 und 2020/21 zu vergeben.Gegenstand der Untersuchung— Parzellenscharfe Erfassung der rastenden nordischen Gänse und Schwäne auf artspezifischem Niveau im wöchentlichen Rhythmus— Dokumentation der landwirtschaftlichen Nutzung der Rastflächen je Rasttrupp und Parzelle— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) für jede Art der Gänse und Schwäne, Vergleich zwischen aktuell unter Vertrag stehenden Flächen der vereinbarten Fördermaßnahme NG (Bewilligungsflächen) und Flächen ohne Vereinbarung— Sofern markierte Tiere auftreten, sind diese (soweit mit vertretbarem Aufwand möglich) zu identifizieren und zu dokumentieren— Erfassung von Störungen, die während der Kartierung festgestellt werdenDie Erfassung wird auf Gänse und Schwäne beschränktDarstellung der ErgebnisseDie Ergebnisse sollen in Form eines Kurzberichtes mit Text (2x geheftet) und Kartenmaterial ausgewertet werden.Inhalt1. Aufgabenstellung2. Beschreibung des Gebietes3. Material und Methode, Witterung4. Störungen und Beeinträchtigungen5. Ergebnisse und Diskussion:— Phänologie Arten (Summen pro Zähltermin)— Raumnutzung der Arten— Maximalbestände pro Teilgebiet und für das gesamte Gebiet— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) Vergleich der Fördervarianten— Fortführung der Abbildung aus vorjährigen Berichten— Habitatwahl/Habitatpräferenzen— Veränderungen gegenüber früheren Erfassungen6. Einschätzung der Wirkung der Fördermaßnahme7. Zusammenfassung8. Meldung von markierten TierenKartenteil— Gebiet inclusive Teilgebieten— Artkarten als Summe aller Individuen einer Art bezogen auf ein Raster von 1000x1000 mDer Kartenteil ist unter Verwendung der seitens des Auftraggebers bereitgestellten ArcMap-Erweiterung des Tierarten-Erfassungsprogrammes "Gastvogel-Monitoring" als ESRI-ArcGIS kompatible Shape-Dateien zu erstellen. Meldungen sind gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm im Format der vom Auftraggeber bereitgestellten Excel-Datei zu erstellen.Die Abgabe der Daten erfolgt auf einer CD und 2x in gebundener Form. Das gesamte Werk ist bis zum 06.08.2020 einzureichen. Zum 24.06.2020 sind vorab die Daten gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm sowie ein Entwurf des Berichtes abzugeben.Für das folgende Jahr gelten diese Termine ebenfalls.Eine vollständige Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90721700

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE94A
NUTS-Code: DE94G
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.08.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: ELER - Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung im ländlichen Raum

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Gastvogelerfassung in VSG 63 Ostfriesische Seemarsch zwischen Norden und Esens
Kurze Beschreibung:Im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) werden verschiedene Fördermaßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel angeboten. Für diese Agrarumweltmaßnahmen werden innerhalb der maßnahmenspezifischen Förderkulisse Wirkungskontrollen durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen sollen die Maßnahmen-Varianten NG1, NG3 und NG4 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit für die rastenden Gastvögel begutachtet werden. Hierzu werden Bestandserfassungen der Zielarten im EU-Vogelschutzgebiet "Ostfriesische Seemarsch zwischen Norden und Esens" VSG 63 durchgeführt. Innerhalb von Wasser- und Watvogel-Zählgebieten bzw. deren Teilbereichen sollen in dem Zeitraum vom 01.10. bis 30.03. im wöchentlichen Turnus mit 26 Durchgängen Kartierungen durchgeführt werden. Das Kartiergebiet umfasst eine Fläche von ca. 2.174 ha. Es ist beabsichtigt die zwei folgenden Kartierzeiträume 2019/20 und 2020/21 zu vergeben.Gegenstand der Untersuchung— Parzellenscharfe Erfassung der rastenden nordischen Gänse und Schwäne auf artspezifischem Niveau im wöchentlichen Rhythmus— Dokumentation der landwirtschaftlichen Nutzung der Rastflächen je Rasttrupp und Parzelle— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) für jede Art der Gänse und Schwäne, Vergleich zwischen aktuell unter Vertrag stehenden Flächen der vereinbarten Fördermaßnahme NG (Bewilligungsflächen) und Flächen ohne Vereinbarung— Sofern markierte Tiere auftreten, sind diese (soweit mit vertretbarem Aufwand möglich) zu identifizieren und zu dokumentieren— Erfassung von Störungen, die während der Kartierung festgestellt werdenDie Erfassung wird auf Gänse und Schwäne beschränktDarstellung der ErgebnisseDie Ergebnisse sollen in Form eines Kurzberichtes mit Text (2x geheftet) und Kartenmaterial ausgewertet werden.Inhalt1. Aufgabenstellung2. Beschreibung des Gebietes3. Material und Methode, Witterung4. Störungen und Beeinträchtigungen5. Ergebnisse und Diskussion:— Phänologie Arten (Summen pro Zähltermin)— Raumnutzung der Arten— Maximalbestände pro Teilgebiet und für das gesamte Gebiet— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) Vergleich der Fördervarianten— Fortführung der Abbildung aus vorjährigen Berichten— Habitatwahl/Habitatpräferenzen— Veränderungen gegenüber früheren Erfassungen6. Einschätzung der Wirkung der Fördermaßnahme7. Zusammenfassung8. Meldung von markierten TierenKartenteil— Gebiet inclusive Teilgebieten— Artkarten als Summe aller Individuen einer Art bezogen auf ein Raster von 1000x1000 mDer Kartenteil ist unter Verwendung der seitens des Auftraggebers bereitgestellten ArcMap-Erweiterung des Tierarten-Erfassungsprogrammes "Gastvogel-Monitoring" als ESRI-ArcGIS kompatible Shape-Dateien zu erstellen. Meldungen sind gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm im Format der vom Auftraggeber bereitgestellten Excel-Datei zu erstellen.Die Abgabe der Daten erfolgt auf einer CD und 2x in gebundener Form. Das gesamte Werk ist bis zum 08.07.2020 einzureichen. Zum 20.05.2020 sind vorab die Daten gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm sowie ein Entwurf des Berichtes abzugeben.Für das weitere Jahr gelten diese Termine ebenfalls.Eine vollständige Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90721700

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE947
Hauptort der AusführungAurich / Wittmund
NUTS-Code: DE94H
Hauptort der AusführungAurich / Wittmund
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.08.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: ELER - Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung im ländlichen Raum

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Gastvogelerfassung in VSG 35 Hammeniederung
Kurze Beschreibung:Im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) werden verschiedene Fördermaßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel angeboten. Für diese Agrarumweltmaßnahmen werden innerhalb der maßnahmenspezifischen Förderkulisse Wirkungskontrollen durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen sollen die Maßnahmen-Varianten NG1, NG3 und NG4 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit für die rastenden Gastvögel begutachtet werden. Hierzu werden Bestandserfassungen der Zielarten im EU-Vogelschutzgebiet "Hammeniederung" VSG 35 durchgeführt. Innerhalb von Wasser- und Watvogel-Zählgebieten bzw. deren Teilbereichen sollen in dem Zeitraum vom 01.10. bis 31.03. im wöchentlichen Turnus mit 26 Durchgängen Kartierungen durchgeführt werden. Das Kartiergebiet umfasst eine Fläche von ca. 3.100 ha. Es ist beabsichtigt die zwei folgenden Kartierzeiträume 2019/20 und 2020/21 zu vergeben.Gegenstand der Untersuchung— Parzellenscharfe Erfassung der rastenden nordischen Gänse und Schwäne auf artspezifischem Niveau im wöchentlichen Rhythmus— Dokumentation der landwirtschaftlichen Nutzung der Rastflächen je Rasttrupp und Parzelle— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) für jede Art der Gänse und Schwäne, Vergleich zwischen aktuell unter Vertrag stehenden Flächen der vereinbarten Fördermaßnahme NG (Bewilligungsflächen) und Flächen ohne Vereinbarung— Sofern markierte Tiere auftreten, sind diese (soweit mit vertretbarem Aufwand möglich) zu identifizieren und zu dokumentieren— Erfassung von Störungen, die während der Kartierung festgestellt werdenDie Erfassung wird auf Gänse und Schwäne beschränktDarstellung der ErgebnisseDie Ergebnisse sollen in Form eines Kurzberichtes mit Text (2x geheftet) und Kartenmaterial ausgewertet werden.Inhalt1. Aufgabenstellung2. Beschreibung des Gebietes3. Material und Methode, Witterung4. Störungen und Beeinträchtigungen5. Ergebnisse und Diskussion:— Phänologie Arten (Summen pro Zähltermin)— Raumnutzung der Arten— Maximalbestände pro Teilgebiet und für das gesamte Gebiet— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) Vergleich der Fördervarianten— Fortführung der Abbildung aus vorjährigen Berichten— Habitatwahl/Habitatpräferenzen— Veränderungen gegenüber früheren Erfassungen6. Einschätzung der Wirkung der Fördermaßnahme7. Zusammenfassung8. Meldung von markierten TierenKartenteil— Gebiet inclusive Teilgebieten— Artkarten als Summe aller Individuen einer Art bezogen auf ein Raster von 1000x1000 mDer Kartenteil ist unter Verwendung der seitens des Auftraggebers bereitgestellten ArcMap-Erweiterung des Tierarten-Erfassungsprogrammes "Gastvogel-Monitoring" als ESRI-ArcGIS kompatible Shape-Dateien zu erstellen. Meldungen sind gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm im Format der vom Auftraggeber bereitgestellten Excel-Datei zu erstellen.Die Abgabe der Daten erfolgt auf einer CD und 2x in gebundener Form. Das gesamte Werk ist bis zum 10.07.2020 einzureichen. Zum 22.05.2020 sind vorab die Daten gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm sowie ein Entwurf des Berichtes abzugeben.Für das weitere Jahr gelten diese Termine ebenfalls.Eine vollständige Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90721700

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE936
Hauptort der AusführungOsterholz
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.08.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: ELER - Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums

Los-Nr: 5
Bezeichnung: Gastvogelerfassung in VSG 27 Unterweser
Kurze Beschreibung:Im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) werden verschiedene Fördermaßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel angeboten. Für diese Agrarumweltmaßnahmen werden innerhalb der maßnahmenspezifischen Förderkulisse Wirkungskontrollen durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen sollen die Maßnahmen-Varianten NG1, NG3 und NG4 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit für die rastenden Gastvögel begutachtet werden. Hierzu werden Bestandserfassungen der Zielarten im EU-Vogelschutzgebiet "Unterweser" VSG 27 in zwei Gebietsteilen durchgeführt. Innerhalb von Wasser- und Watvogel-Zählgebieten bzw. deren Teilbereichen sollen in dem Zeitraum vom 01.10. bis 31.03./13.04. im wöchentlichen Turnus mit 26/28 Durchgängen Kartierungen durchgeführt werden. Das Kartiergebiet umfasst eine Fläche von ca. 2.490 ha. Es ist beabsichtigt die zwei folgenden Kartierzeiträume 2019/20 und 2020/21 zu vergeben.Gegenstand der Untersuchung— Parzellenscharfe Erfassung der rastenden nordischen Gänse und Schwäne auf artspezifischem Niveau im wöchentlichen Rhythmus— Dokumentation der landwirtschaftlichen Nutzung der Rastflächen je Rasttrupp und Parzelle— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) für jede Art der Gänse und Schwäne, Vergleich zwischen aktuell unter Vertrag stehenden Flächen der vereinbarten Fördermaßnahme NG (Bewilligungsflächen) und Flächen ohne Vereinbarung— Sofern markierte Tiere auftreten, sind diese (soweit mit vertretbarem Aufwand möglich) zu identifizieren und zu dokumentieren— Erfassung von Störungen, die während der Kartierung festgestellt werdenDie Erfassung wird auf Gänse und Schwäne beschränktDarstellung der ErgebnisseDie Ergebnisse sollen in Form eines Kurzberichtes mit Text (2x geheftet) und Kartenmaterial ausgewertet werden.Inhalt1. Aufgabenstellung2. Beschreibung des Gebietes3. Material und Methode, Witterung4. Störungen und Beeinträchtigungen5. Ergebnisse und Diskussion:— Phänologie Arten (Summen pro Zähltermin)— Raumnutzung der Arten— Maximalbestände pro Teilgebiet und für das gesamte Gebiet— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) Vergleich der Fördervarianten— Fortführung der Abbildung aus vorjährigen Berichten— Habitatwahl/Habitatpräferenzen— Veränderungen gegenüber früheren Erfassungen6. Einschätzung der Wirkung der Fördermaßnahme7. Zusammenfassung8. Meldung von markierten TierenKartenteil— Gebiet inclusive Teilgebieten— Artkarten als Summe aller Individuen einer Art bezogen auf ein Raster von 1000x1000 mDer Kartenteil ist unter Verwendung der seitens des Auftraggebers bereitgestellten ArcMap-Erweiterung des Tierarten-Erfassungsprogrammes "Gastvogel-Monitoring" als ESRI-ArcGIS kompatible Shape-Dateien zu erstellen. Meldungen sind gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm im Format der vom Auftraggeber bereitgestellten Excel-Datei zu erstellen.Die Abgabe der Daten erfolgt auf einer CD und 2x in gebundener Form. Das gesamte Werk ist bis zum 24.07.2020 einzureichen. Zum 05.06.2020 sind vorab die Daten gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm sowie ein Entwurf des Berichtes abzugeben.Für die weiteren Jahre gelten diese Termine ebenfalls.Eine vollständige Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90721700

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE936
Hauptort der AusführungOsterholz/Wesermarsch/Cuxhaven
NUTS-Code: DE94G
Hauptort der AusführungOsterholz/Wesermarsch/Cuxhaven
NUTS-Code: DE932
Hauptort der AusführungOsterholz/Wesermarsch/Cuxhaven
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.08.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: ELER - Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung im ländlichen Raum

Los-Nr: 6
Bezeichnung: Gastvogelerfassung in VSG 11 Hunteniederung
Kurze Beschreibung:Im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) werden verschiedene Fördermaßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel angeboten. Für diese Agrarumweltmaßnahmen werden innerhalb der maßnahmenspezifischen Förderkulisse Wirkungskontrollen durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen sollen die Maßnahmen-Varianten NG1, NG3 und NG4 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit für die rastenden Gastvögel begutachtet werden. Hierzu werden Bestandserfassungen der Zielarten im EU-Vogelschutzgebiet "Hunteniederung" VSG 11 durchgeführt. Innerhalb von Wasser- und Watvogel-Zählgebieten bzw. deren Teilbereichen sollen in dem Zeitraum vom 01.10. bis 13.04. im wöchentlichen Turnus mit 28 Durchgängen Kartierungen durchgeführt werden. Das Kartiergebiet umfasst eine Fläche von ca. 1.022 ha. Es ist beabsichtigt die zwei folgenden Kartierzeiträume 2019/20 und 2020/21 zu vergeben.Gegenstand der Untersuchung— Parzellenscharfe Erfassung der rastenden nordischen Gänse und Schwäne auf artspezifischem Niveau im wöchentlichen Rhythmus— Dokumentation der landwirtschaftlichen Nutzung der Rastflächen je Rasttrupp und Parzelle— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) für jede Art der Gänse und Schwäne, Vergleich zwischen aktuell unter Vertrag stehenden Flächen der vereinbarten Fördermaßnahme NG (Bewilligungsflächen) und Flächen ohne Vereinbarung— Sofern markierte Tiere auftreten, sind diese (soweit mit vertretbarem Aufwand möglich) zu identifizieren und zu dokumentieren— Erfassung von Störungen, die während der Kartierung festgestellt werdenDie Erfassung wird auf Gänse und Schwäne beschränktDarstellung der ErgebnisseDie Ergebnisse sollen in Form eines Kurzberichtes mit Text (2x geheftet) und Kartenmaterial ausgewertet werden.Inhalt1. Aufgabenstellung2. Beschreibung des Gebietes3. Material und Methode, Witterung4. Störungen und Beeinträchtigungen5. Ergebnisse und Diskussion:— Phänologie Arten (Summen pro Zähltermin)— Raumnutzung der Arten— Maximalbestände pro Teilgebiet und für das gesamte Gebiet— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) Vergleich der Fördervarianten— Fortführung der Abbildung aus vorjährigen Berichten— Habitatwahl/Habitatpräferenzen— Veränderungen gegenüber früheren Erfassungen6. Einschätzung der Wirkung der Fördermaßnahme7. Zusammenfassung8. Meldung von markierten TierenKartenteil— Gebiet inclusive Teilgebieten— Artkarten als Summe aller Individuen einer Art bezogen auf ein Raster von 1000x1000 mDer Kartenteil ist unter Verwendung der seitens des Auftraggebers bereitgestellten ArcMap-Erweiterung des Tierarten-Erfassungsprogrammes "Gastvogel-Monitoring" als ESRI-ArcGIS kompatible Shape-Dateien zu erstellen. Meldungen sind gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm im Format der vom Auftraggeber bereitgestellten Excel-Datei zu erstellen.Die Abgabe der Daten erfolgt auf einer CD und 2x in gebundener Form. Das gesamte Werk ist bis zum 23.07.2020 einzureichen. Zum 04.06.2020 sind vorab die Daten gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm sowie ein Entwurf des Berichtes abzugeben.Für das weitere Jahr gelten diese Termine ebenfalls.Eine vollständige Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90721700

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE943
Hauptort der AusführungOldenburg (Oldenbg.)/Wesermarsch
NUTS-Code: DE94G
Hauptort der AusführungOldenburg (Oldenbg.)/Wesermarsch
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.08.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: ELER - Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung im ländlichen Raum

Los-Nr: 7
Bezeichnung: Gastvogelerfassung in VSG 06/10 Rheiderland/Emsmarsch
Kurze Beschreibung:Im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) werden verschiedene Fördermaßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel angeboten. Für diese Agrarumweltmaßnahmen werden innerhalb der maßnahmenspezifischen Förderkulisse Wirkungskontrollen durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen sollen die Maßnahmen-Varianten NG1, NG3 und NG4 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit für die rastenden Gastvögel begutachtet werden. Hierzu werden Bestandserfassungen der Zielarten in den EU-Vogelschutzgebieten "Rheiderland/Emsmarsch" VSG06/10 durchgeführt. Innerhalb von Wasser- und Watvogel-Zählgebieten bzw. deren Teilbereichen sollen in dem Zeitraum vom 01.10. bis 11.05. im wöchentlichen Turnus mit 32 Durchgängen Kartierungen durchgeführt werden. Das Kartiergebiet umfasst eine Fläche von ca. 10.231 ha. Es ist beabsichtigt die zwei folgenden Kartierzeiträume 2019/20 und 2020/21 zu vergeben.Gegenstand der Untersuchung— Parzellenscharfe Erfassung der rastenden nordischen Gänse und Schwäne auf artspezifischem Niveau im wöchentlichen Rhythmus— Dokumentation der landwirtschaftlichen Nutzung der Rastflächen je Rasttrupp und Parzelle— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) für jede Art der Gänse und Schwäne, Vergleich zwischen aktuell unter Vertrag stehenden Flächen der vereinbarten Fördermaßnahme NG (Bewilligungsflächen) und Flächen ohne Vereinbarung— Sofern markierte Tiere auftreten, sind diese (soweit mit vertretbarem Aufwand möglich) zu identifizieren und zu dokumentieren— Erfassung von Störungen, die während der Kartierung festgestellt werdenDie Erfassung wird auf Gänse und Schwäne beschränktDarstellung der ErgebnisseDie Ergebnisse sollen in Form eines Kurzberichtes mit Text (2x geheftet) und Kartenmaterial ausgewertet werden.Inhalt1. Aufgabenstellung2. Beschreibung des Gebietes3. Material und Methode, Witterung4. Störungen und Beeinträchtigungen5. Ergebnisse und Diskussion:— Phänologie Arten (Summen pro Zähltermin)— Raumnutzung der Arten— Maximalbestände pro Teilgebiet und für das gesamte Gebiet— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) Vergleich der Fördervarianten— Fortführung der Abbildung aus vorjährigen Berichten— Habitatwahl/Habitatpräferenzen— Veränderungen gegenüber früheren Erfassungen6. Einschätzung der Wirkung der Fördermaßnahme7. Zusammenfassung8. Meldung von markierten TierenKartenteil— Gebiet inclusive Teilgebieten— Artkarten als Summe aller Individuen einer Art bezogen auf ein Raster von 1000x1000 mDer Kartenteil ist unter Verwendung der seitens des Auftraggebers bereitgestellten ArcMap-Erweiterung des Tierarten-Erfassungsprogrammes "Gastvogel-Monitoring" als ESRI-ArcGIS kompatible Shape-Dateien zu erstellen. Meldungen sind gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm im Format der vom Auftraggeber bereitgestellten Excel-Datei zu erstellen.Die Abgabe der Daten erfolgt auf einer CD und 2x in gebundener Form. Das gesamte Werk ist bis zum 14.08.2020 einzureichen. Zum 01.07.2020 sind vorab die Daten gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm sowie ein Entwurf des Berichtes abzugeben.Für die weiteren Jahre gelten diese Termine ebenfalls.Eine vollständige Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90721700

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE94C
Hauptort der AusführungLeer/Emden
NUTS-Code: DE942
Hauptort der AusführungLeer/Emden
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.08.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: ELER - Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung im ländlichen Raum

Los-Nr: 8
Bezeichnung: Gastvogelerfassung in VSG 09 Ostfriesische Meere
Kurze Beschreibung:Im Rahmen der Niedersächsischen und Bremer Agrarumweltmaßnahmen (NiB-AUM) werden verschiedene Fördermaßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel angeboten. Für diese Agrarumweltmaßnahmen werden innerhalb der maßnahmenspezifischen Förderkulisse Wirkungskontrollen durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen sollen die Maßnahmen-Varianten NG1, NG3 und NG4 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit für die rastenden Gastvögel begutachtet werden. Hierzu werden Bestandserfassungen der Zielarten im EU-Vogelschutzgebiet "Ostfriesische Meere" VSG 09 durchgeführt. Innerhalb von Wasser- und Watvogel-Zählgebieten bzw. deren Teilbereichen sollen in dem Zeitraum vom 01.10. bis 13.04. im wöchentlichen Turnus mit 28 Durchgängen Kartierungen durchgeführt werden. Das Kartiergebiet umfasst eine Fläche von ca. 5.922 ha. Es ist beabsichtigt die zwei folgenden Kartierzeiträume 2019/20 und 2020/21 zu vergeben.Gegenstand der Untersuchung— Parzellenscharfe Erfassung der rastenden nordischen Gänse und Schwäne auf artspezifischem Niveau im wöchentlichen Rhythmus— Dokumentation der landwirtschaftlichen Nutzung der Rastflächen je Rasttrupp und Parzelle— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) für jede Art der Gänse und Schwäne, Vergleich zwischen aktuell unter Vertrag stehenden Flächen der vereinbarten Fördermaßnahme NG (Bewilligungsflächen) und Flächen ohne Vereinbarung— Sofern markierte Tiere auftreten, sind diese (soweit mit vertretbarem Aufwand möglich) zu identifizieren und zu dokumentieren— Erfassung von Störungen, die während der Kartierung festgestellt werdenDie Erfassung wird auf Gänse und Schwäne beschränktDarstellung der ErgebnisseDie Ergebnisse sollen in Form eines Kurzberichtes mit Text (2x geheftet) und Kartenmaterial ausgewertet werden.Inhalt1. Aufgabenstellung2. Beschreibung des Gebietes3. Material und Methode, Witterung4. Störungen und Beeinträchtigungen5. Ergebnisse und Diskussion:— Phänologie Arten (Summen pro Zähltermin)— Raumnutzung der Arten— Maximalbestände pro Teilgebiet und für das gesamte Gebiet— Bestimmung der Nutzungsdichte (Weidetage pro ha) Vergleich der Fördervarianten— Fortführung der Abbildung aus vorjährigen Berichten— Habitatwahl/Habitatpräferenzen— Veränderungen gegenüber früheren Erfassungen6. Einschätzung der Wirkung der Fördermaßnahme7. Zusammenfassung8. Meldung von markierten TierenKartenteil— Gebiet inclusive Teilgebieten— Artkarten als Summe aller Individuen einer Art bezogen auf ein Raster von 1000x1000 mDer Kartenteil ist unter Verwendung der seitens des Auftraggebers bereitgestellten ArcMap-Erweiterung des Tierarten-Erfassungsprogrammes "Gastvogel-Monitoring" als ESRI-ArcGIS kompatible Shape-Dateien zu erstellen. Meldungen sind gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm im Format der vom Auftraggeber bereitgestellten Excel-Datei zu erstellen.Die Abgabe der Daten erfolgt auf einer CD und 2x in gebundener Form. Das gesamte Werk ist bis zum 22.07.2020 einzureichen. Zum 03.06.2020 sind vorab die Daten gemäß Vogelarten-Erfassungsprogramm sowie ein Entwurf des Berichtes abzugeben.Für das weitere Jahr gelten diese Termine ebenfalls.Eine vollständige Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90721700

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE947
Hauptort der AusführungAurich/Emden
NUTS-Code: DE942
Hauptort der AusführungAurich/Emden
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung,...
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
H71-643-NG19-21
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.06.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
a) Eigenerklärung des Bieters/Vertreters der Bietergemeinschaft (bei Bietergemeinschaften von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft) über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§123 und 124 GWB;
b) Erklärung der Bietergemeinschaft/Arbeitsgemeinschaft, eine von sämtlichen Mitgliedern unterzeichnete Bietergemeinschaftserklärung;
c) bei Angebotsabgabe eine Erklärung zu § 4 Abs.1 Nds. Tariftreue- und Vergabegesetz – NTVergG (bei Bietergemeinschaften von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft) sofern einschlägig;
d) Subunternehmerverzeichnis, Benennung der Subunternehmer, sofern einschlägig.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
e) Eigenerklärung über den mittleren Jahresumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre. Gefordert wird ein Wert bis zum halben Teil des Angebotswertes über Dienstleistungen, die mit den hier zu vergebenden Dienstleistungen vergleichbar sind;
f) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen in folgender Höhe: 1 500 000 EUR für Personen- und Sachschäden pro Schadensfall, bis zum Zeitpunkt der Vertragserstellung, zum Teilnahmeantrag muss eine Erklärung, dass diese Versicherung vor Zuschlagserteilung abgeschlossen wird, vorliegen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
g) Fachkräfte mit abgeschlossenem Hochschulstudium Biologie, Umweltwissenschaften oder einem vergleichbaren Hochschulstudium, oder Berufserfahrung im Bereich von wissenschaftlichen Arbeiten für Arten-/Naturschutzprojekte mit sach- und fachgerechter Auswertung und Darstellung der Ergebnisse, Gutachterliche Tätigkeit sowie Artenkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Erfassung von Wasser- und Watvögeln insbesondere von Rast- und Gastvögeln. Referenzen der letzten 3 Jahre, maximal 5 Referenzen pro Kriterium (Referenzdatenblatt); zur Sicherstellung eines ausreichenden Wettbewerbs werden Referenzen aus den letzten 5 Jahren berücksichtigt. Soweit geeignet, kann eine Referenz als Nachweis für mehrere Kriterien (siehe Referenzdatenblatt) dienen.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YDCYSWJ/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YDCYSWJ

Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
maximale Anzahl an Losen: 9
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:
Alle Kombinationen sind möglich. Die Anzahl an wirtschaftlichsten Losen, für die ein Bieter den Zuschlag erhalten kann, ist begrenzt durch den mittleren Jahresumsatz vergleichbarer Leistungen der letzten 3 Geschäftsjahre. Dieser muss mindestens den halben Teil des Auftrags erreichen.


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Absprachen vor Ort sind in deutscher Sprache durchzuführen, die Abgabe des geforderten schriftlichen Werks erfolgt in deutscher Sprache.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20.06.2019
Ortszeit: 23:59

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 05.07.2019

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01.10.2019

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Fragen zu den Vergabeunterlagen sind über die e-Vergabe-Plattform einzureichen, die Beantwortung der Fragen erfolgt ausschließlich über die e-Vergabe Plattform, telefonische Auskünfte werden nicht erteilt.
Bekanntmachungs-ID: CXQ6YDCYSWJ

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Lüneburg
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 413115-1334
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 413115-2943

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Entsprechend der Regelung in § 160 GWB.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
NLWKN Direktion
Am Sportplatz 23
Norden
26506
Deutschland
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 4931947-222
Internet-Adresse: www.nlwkn.niedersachsen.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 21.05.2019