Leistungen der öffentlichen Kommunikation und Beteiligung für Phase I der städtebaulichen Studie

DTAD-ID: 15400000
Region:
60311 Frankfurt am Main (Altstadt)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Stadtplanung, Landschaftsgestaltung
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Aufgaben werden in folgende Leistungsbausteine strukturiert I. Entwicklung eines Beteiligungskonzeptes und Abstimmung II. Organisation und Moderation von Veranstaltungen III. Inhaltliche Vor- und Nachbereitung IV. Gesamt-Auswertung und Dokumenta…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
03.07.2019
Frist Angebotsabgabe:
17.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Leistungen der öffentlichen Kommunikation und Beteiligung für Phase I der städtebaulichen Studie - Frankfurt am
Main, Städtebauliche Studie Neuer
Stadtteil Frankfurt am Main-Nordwest - Leistungen der öffentlichen
Kommunikation und Beteiligung für Phase I.
Zu vergebende Leistungen in diesem Verfahren:
Leistungen der öffentlichen Kommunikation und Beteiligung für Phase I
der städtebaulichen Studie 'Neuer
Stadtteil Frankfurt am Main - Nordwest' vor Ort.
Beschreibung:
Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Frankfurt am Main hat mit
Beschluss vom 14.12.2017 den
Magistrat beauftragt, für den Bereich "Frankfurt Nordwest" (Gemarkung
Niederursel und Praunheim)
vorbereitende Untersuchungen gemäß § 165 Absatz 4 Baugesetzbuch (BauGB)
durchzuführen. Dabei sollen
die Grundlagen für die Entscheidung gewonnen werden, ob im
dargestellten Untersuchungsraum oder in
Teilen desselben eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme nach § 165
BauGB durchgeführt werden soll.
Mit dem neuen Stadtteil im Nordwesten Frankfurts am Main sollen im
Anschluss an die Nordweststadt und
Praunheim aber auch westlich der A5 ein oder mehrere Stadtquartiere für
bis zu 25.000 bis 30.000
Einwohner entwickelt werden, um der steigenden Nachfrage nach
bezahlbarem Wohnraum mittel- bis
langfristig entgegen zu wirken, so dass auch nachfolgende Generationen
in Frankfurt am Main bleiben und
hierherziehen können.
In einem nächsten Schritt soll nun im Rahmen einer städtebaulichen
Studie die Entwicklung eines
städtebaulichen Leitbildes erfolgen, das bis zum Ende der
vorbereitenden Untersuchungen in einen
Rahmenplan münden soll. Die Studie erfolgt in Form eines zweistufigen
kooperativen städtebaulichen
Ideenwettbewerbs mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren.
Das mit Abstand größte städtebauliche Projekt der Stadt Frankfurt am
Main steht seit Bekanntwerden der
ersten Ideen im politischen und medialen Fokus.
Die dazugehörige Beteiligung mit der Öffentlichkeit soll vor Ort sowie
online erfolgen. Für beide Dialoge wird
in gesonderten Ausschreibungen eine geeignete Unterstützung gesucht.
Mit der vorliegenden Ausschreibung
wird ein Büro für die Begleitung der Beteiligung der Öffentlichkeit vor
Ort gesucht.
Gegenstand des Auftrages ist die organisatorische und inhaltliche
Unterstützung des Stadtplanungsamtes
Frankfurt am Main und des Wettbewerbsbüros Stadtbauplan in der
Kommunikation und Beteiligung der
Öffentlichkeit. Die frühzeitige Beteiligung vor der Auslobung des
Wettbewerbs soll die fachlichen
Anforderungen an das Gebiet um Anregungen, Ideen und Visionen der
Bürgerschaft ergänzen. Anschließend
ist eine kontinuierliche Beteiligung parallel zur Phase 1 des
Wettbewerbsverfahrens vorgesehen.
Die Aufgaben werden in folgende Leistungsbausteine strukturiert
I. Entwicklung eines Beteiligungskonzeptes und Abstimmung
II. Organisation und Moderation von Veranstaltungen
III. Inhaltliche Vor- und Nachbereitung
IV. Gesamt-Auswertung und Dokumentation
V. Visuelle Kommunikation Printmedien (optional)
VI. Besondere Informationszurverfügungstellung und Erreichen von
Zielgruppen (optional)
Die Beteiligung der Öffentlichkeit vor Ort erstreckt sich zunächst auf
einen Zeitraum von zwei Jahren bis zum
Abschluss der ersten Wettbewerbsphase (2019-2021). Eine Fortführung des
Dialoges ist für die zweite Phase
des Wettbewerbs angedacht, aber nicht Gegenstand dieser Ausschreibung.
Die Vorstellung des
Dialogkonzeptes im Entwurf im Consilium ist für den 31.10.2019 geplant.
Gegebenenfalls ist dieses mit einem
ersten aufsuchenden Format in Form eines Stadtspazierganges zu
verknüpfen.
Es ist angestrebt, das Vergabeverfahren bis Anfang September
abzuschließen. Zur Einhaltung des
vorgesehenen Zeitplanes ist die kurzfristige Arbeitsaufnahme des
Bieters erforderlich.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
79416000 Öffentlichkeitsarbeit
Ergänzende Gegenstände:
71410000 Stadtplanung
75131000 Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
79416200 Beratung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
Erfüllungsort:
60311 Frankfurt am Main
NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Sonstige Angaben: Die Interessenbekundung ist bei der unter Pkt. 10
bezeichneten Stelle fristgerecht
(17.07.2019, 12.00 Uhr) einzureichen.