Linearbeschleuniger - Linearbeschleiniger (2 Stück) inkl. optischem Lagerungssystem und Exatrac-System (3 Lose)

DTAD-ID: 16290832
Region:
39120 Magdeburg (Beyendorfer Grund)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Diverse medizinische Ausrüstung
CPV-Codes:
Linearbeschleuniger, Medizinische Verbrauchsartikel
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Los 1a: Premium-Therapie-Stereotaxie-IGRT-Linearbeschleuniger; — Los 1b: Premium-Therapie-IGRT-Linearbeschleuniger; — Los 2: Oberflächendetektionssystem zur Patientenlagerung/ Gating Strahlentherapie; — Los 3: Stereotaktisches Röntgen Infrarot-Posi…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.04.2020
Frist Angebotsabgabe:
15.05.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Magdeburg: Linearbeschleuniger - Linearbeschleiniger (2 Stück) inkl. optischem Lagerungssystem und Exatrac-System (3 Lose) - Linearbeschleiniger (2 Stück) inkl. optischem Lagerungssystem und Exatrac-System (3 Lose)
— Los 1a: Premium-Therapie-Stereotaxie-IGRT-Linearbeschleuniger;
— Los 1b: Premium-Therapie-IGRT-Linearbeschleuniger;
— Los 2: Oberflächendetektionssystem zur Patientenlagerung/ Gating Strahlentherapie;
— Los 3: Stereotaktisches Röntgen Infrarot-Positions-Verifikations-System.

CPV-Codes:
31643100
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE03
Hauptort der Ausführung: Klinik für Strahlentherapie
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: 1a:Premium-Therapie-Stereotaxie-IGRT-Linearbeschleuniger; 1b Premium-Therapie-IGRT-Linearbeschleuniger
Kurze Beschreibung:Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
31643100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE03
Hauptort der Ausführung: Klinik für Strahlentherapie
Zuschlagskriterien:

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 5.500.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Die Kommunikation mit den Bietern erfolgt ausschließlich über diese Vergabeplattform. Für die Sicherstellung des Erhalts und Berücksichtigung vertragsrelevanter Informationen muss der Bieter sich auf dieser Vergabeplattform kostenfrei registrieren. Sofern der Bieter sich nicht registriert oder diese Inhalte nicht bei der Angebotsabgabe berücksichtigt hat, muss sein Angebot ausgeschlossen werden.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Oberflächendetektionssystemzur Patinetenlagerung
Kurze Beschreibung:Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
33140000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE03
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Laut Anlage 8, Besondere Vertragsbedingungen, Ziff. 16 behält sich der Auftraggeber die Option, auf die Fortschreibung der Vergabe über den festgelegten Lieferzeitraum hinaus, vor.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Stereotaktisches Röntgen Infrarot-Positions- Verifikations- System
Kurze Beschreibung:Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
33140000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE03
Hauptort der Ausführung: Klinik für Strahlentherapie
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Siehe Ausschreibungsunterlagen

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
26/2019/EU/E15
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.05.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Siehe Ausschreibungsunterlagen

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Entsprechend der Checkliste Teil A-C, Anlage 1
2. Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes,
3. Bewerbungsbedingungen,
4. Allg. Auftrags- und Zahlungsbedingungen,
6. Bewerbererklärung national,
8. Besondere Vertragsbedingungen,
10. Angebotsschreiben,
11. Erfassungsbogen MPG,
12. Hinweis zur Ausschreibung,
15. Hinweis zur Wirtschaftlichkeitsanalyse,
16. Leistungsverzeichnis,
21. Eigenerklärung: Es liegt keine Insolvenz/Liquidation vor.,
22. Eigenerklärung: Es liegt nachweislich keine schwere Verfehlung vor, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.,
23. Bescheinigung vom Finanzamt zur Verpflichtung der Zahlung von Steuern und Abgaben,
24. Gültige Bescheinigung zur Entrichtung der Beiträge der gesetzlichen Sozialversicherung.,
25. Gültige Bescheinigung der Berufsgenossenschaft. (Unbedenklichkeitsbescheinigung),
26. Gewerbean- bzw. ummeldung, Gewerbeerlaubnis,
27. Eintragung im Berufs und Handelsregister (Handelsregisterauszug),
28. Angaben zum Gesamtumsatz und zur Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (Eigenerklärung),
29. Referenzliste von wesentlichen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren erbrachten Leistungen (Eigenerklärung),
30. Haftpflichtversicherung (Betriebshaftpflicht und/oder Berufshaftpflicht (Bescheinigung der Versicherung),
32. Eigenerklärung entsprechend den Bestimmungen und Gesetzen des Landesvergabegesetzes LSA,
33. Eigenerklärung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen des GWB §§ 123, 124,125,
34. Eigenerklärung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen des GWB § 128.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Siehe Ausschreibungsunterlagen

Sonstiges
 
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=321392
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=321392

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Siehe Ausschreibungsunterlagen

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15.05.2020
Ortszeit: 13:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.07.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15.05.2020
Ortszeit: 13:00

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
2. Vergabekammer beim Landesverwaltungamt (Sachsen Anhalt)
Ernst- Kamieth-Straße 2
Halle
06112
Deutschland
Telefon: +49 345-5141529
Fax: +49 345-5141115

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Entsprechend der Regelung in § 160 GWB:
§ 160 GWB – Einleitung und Antrag:
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
§ 168 GWB – Entscheidung der Vergabekammer
(2) Ein wirksam erteilter Zuschlag kann nicht aufgehoben werden. Hat sich das Nachprüfungsverfahren durch Erteilung des Zuschlags, durch Aufhebung oder durch Einstellung des Vergabeverfahrens oder in sonstiger Weise erledigt, stellt die Vergabekammer auf Antrag eines Beteiligten fest, ob eine Rechtsverletzung vorgelegen hat. § 167 Absatz 1 gilt in diesem Fall nicht.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
2. Vergabekammer beim Landesverwaltungamt (Sachsen Anhalt)
Ernst- Kamieth-Straße 2
Halle
06112
Deutschland
Telefon: +49 345-5141529
Fax: +49 345-5141115

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 09.04.2020