Machbarkeit einer Seilbahn

DTAD-ID: 15352070
Region:
65719 Hofheim am Taunus
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand der Untersuchung ist die Bearbeitung grundlegender planungs- und förderrechtlicher Fragestellungen, eine Trassen- und Systemplanung, verkehrliche und kostentechnische Abschätzungen und Bewertungen sowie eine Ablauf- und Zeitplanung. Weite…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2019
Frist Angebotsabgabe:

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Machbarkeit einer Seilbahn - Machbarkeit SeilbahnHochtaunus.
Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) ist regionaler Aufgabenträger im Öffentlichen Personennahverkehr in der Region Frankfurt Rhein-Main. Um bei kontinuierlich steigender Nachfrage weiterhin eine zukunftsfähige
Mobilität gestalten und anbieten zu können, prüft der RMV unter anderem den Einsatz von Mobilitätslösungen außerhalb bekannter und bewährter Formen auf Schiene und Straße.
Seilbahnen wird das Potenzial zugeschrieben, als punktuelle Ergänzung des Öffentlichen Personennahverkehrs zur Lösung verkehrlicher Probleme beizutragen. Im Rahmen dieses Auftrags ist die Machbarkeit einer Seilbahn im RMV-Gebiet anhand einer Verbindung im Hochtaunuskreis
zwischen der Gemeinde Schmitten und der U-Bahn-Station
Oberursel-Hohemark mit Zwischenstation auf dem Großen Feldberg zu
untersuchen.
Gegenstand der Untersuchung ist die Bearbeitung grundlegender planungs-
und förderrechtlicher Fragestellungen, eine Trassen- und Systemplanung,
verkehrliche und kostentechnische Abschätzungen und Bewertungen sowie
eine Ablauf- und Zeitplanung. Weiterhin sind betriebliche und
sicherheitsbezogene Aspekte sowie tarifliche Überlegungen zu
adressieren.
Für die Abschätzung der Verkehrsnachfrage auf der zu untersuchenden Verbindung sind sowohl (werk-)tägliche Wege als auch touristische- und Naherholungsaktivitäten zu betrachten.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Erfüllungsort:
65719 Hofheim
NUTS-Code : DE71A Main-Taunus-Kreis
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Zu Ziffer 8 dieser Bekanntmachung: Das
Bekanntmachungsformular musste an dieser Stelle zwingend ausgefüllt
werden. Der Auftraggeber behält sich ausdrücklich vor, das benannte
Zuschlagskriterium zu ändern und die endgültigen Zuschlagskriterien den
ausgewählten Bietern mit Versand der Vergabeunterlagen in der AzA
mitzuteilen.
Der Auftraggeber wird die fristgerecht bei der unter Ziffer 1 genannten
Stelle ausschließlich per Post/Kurier eingegangenen
Interessenbekundungen anhand der in dieser Bekanntmachung geforderten
Eignungsnachweise prüfen und bewerten.
Er wird diejenigen Bewerber auswählen, die die Eignungsvoraussetzungen
am besten erfüllen. Diese werden schriftlich durch Übersendung der
Aufforderung zur Angebotsabgabe benachrichtigt.
Ein Anspruch zur Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der
Interessenbekundung nicht.
Nutzen Sie den Vordruck Interessenbekundung. Diesen können Sie unter
dem in Ziffer 11 dieser Bekanntmachung genannten Link herunterladen.
Zur Vermeidung unnötiger Kosten verzichten Sie bitte auf aufwendige
Bindungen und die Nutzung von Prospekthüllen etc..
Bitte halten Sie die unter Ziffer 7 (Bewerbungsbedingungen) vorgegebene
Reihenfolge ein.
Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keine weiteren Formblätter,
Vergabeunterlagen oder sonstige Dokumente, die den Interessenten zur
Verfügung gestellt werden. Sehen Sie deshalb bitte von diesbezüglichen
Anfragen ab.