Managementausbildung - Rückmeldegespräche und optionale Coachings zum Führungskräftefeedback (FKF) der Jahre 2020 & ...

DTAD-ID: 15469581
Region:
60329 Frankfurt am Main (Bahnhofsviertel)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Unternehmens-, Managementberatung, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
CPV-Codes:
Coaching, Managementausbildung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Für voraussichtlich etwa 1 200 Führungskräfte jeweils ein telefonisches Vorgespräch zum persönlichen Kennenlernen, ein verpflichtendes ca. zweistündiges Rückmeldegespräch je Führungskraft (inkl. Auftragsklärung für ein Coaching) und bis zu 3 jeweils…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.07.2019
Frist Angebotsabgabe:
19.08.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Frankfurt am Main: Managementausbildung - Rückmeldegespräche und optionale Coachings zum Führungskräftefeedback (FKF) der Jahre 2020 & ... - Rückmeldegespräche und optionale Coachings zum Führungskräftefeedback (FKF) der Jahre 2020 & 2023
Für voraussichtlich etwa 1 200 Führungskräfte jeweils ein telefonisches Vorgespräch zum persönlichen Kennenlernen, ein verpflichtendes ca. zweistündiges Rückmeldegespräch je Führungskraft (inkl. Auftragsklärung für ein Coaching) und bis zu 3 jeweils zweistündige optionale Coaching-Gespräche pro Führungskraft.
Der Führungskraft soll im Rückmeldegespräch der Ergebnisbericht des Führungskräftefeedbacks durch den Coach detailliert erläutert werden. Aufbauend auf dem verpflichtenden Rückmeldegespräch sollen in den optionalen Coaching-Gesprächen Ansätze zur dauerhaften Weiterentwicklung der individuellen Führungskompetenzen auf der Grundlage der Führungsgrundsätze der Deutschen Bundesbank gefunden und die Selbstreflexion nachhaltig gestärkt werden.
Die Terminierung der Coaching-Gespräche erfolgt in Abstimmung mit den Führungskräften an den verschiedenen Standorten der Bundesbank durch den Auftragnehmer selbst.
Weitere Beschreibung des Auftrages s. Vergabeunterlagen.

CPV-Codes:
80532000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE7
NUTS-Code: DE1
NUTS-Code: DE2
NUTS-Code: DED
NUTS-Code: DEG
NUTS-Code: DE3
NUTS-Code: DE4
NUTS-Code: DE5
NUTS-Code: DE9
NUTS-Code: DEE
NUTS-Code: DE6
NUTS-Code: DE8
NUTS-Code: DEF
NUTS-Code: DEA
NUTS-Code: DEB
NUTS-Code: DEC
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Gem. Ziff. II.1.1 für die Region Hessen
Kurze Beschreibung:Gem. Ziff. II.1.4) der Auftragsbekanntmachung.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79998000
80532000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE7
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2020
Ende: 31.12.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Bewertung der personenbezogenen Fach- und Anforderungsprofile inkl. der Projektreferenzen anhand des Erfüllungsgrades gem. Ziff. 1.3 des Teilnahmeantrags.
Die Vergabestelle ist bestrebt, den Wettbewerb zu stärken und behält sich daher vor, den Teilnahmewettbewerb bei Unterschreitung der Mindestzahl von 3 geeigneten Bewerbern einzustellen.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Gem. Ziff. II.1.1 für die Regionen Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Thüringen
Kurze Beschreibung:Gem. Ziff. II.1.4) der Auftragsbekanntmachung.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79998000
80532000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE1
NUTS-Code: DE2
NUTS-Code: DED
NUTS-Code: DEG
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2020
Ende: 31.12.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Bewertung der personenbezogenen Fach- und Anforderungsprofile inkl. der Projektreferenzen anhand des Erfüllungsgrades gem. Ziff. 1.3 des Teilnahmeantrags.
Die Vergabestelle ist bestrebt, den Wettbewerb zu stärken und behält sich daher vor, den Teilnahmewettbewerb bei Unterschreitung der Mindestzahl von 3 geeigneten Bewerbern einzustellen.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Gem. Ziff. II.1.1 für die Regionen Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.
Kurze Beschreibung:Gem. Ziff. II.1.4) der Auftragsbekanntmachung.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79998000
80532000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE3
NUTS-Code: DE4
NUTS-Code: DE5
NUTS-Code: DE9
NUTS-Code: DEE
NUTS-Code: DE6
NUTS-Code: DE8
NUTS-Code: DEF
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2020
Ende: 31.12.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Bewertung der personenbezogenen Fach- und Anforderungsprofile inkl. der Projektreferenzen anhand des Erfüllungsgrades gem. Ziff. 1.3 des Teilnahmeantrags.
Die Vergabestelle ist bestrebt, den Wettbewerb zu stärken und behält sich daher vor, den Teilnahmewettbewerb bei Unterschreitung der Mindestzahl von 3 geeigneten Bewerbern einzustellen.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Gem. Ziff. II.1.1 für die Regionen Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Kurze Beschreibung:Gem. Ziff. II.1.4) der Auftragsbekanntmachung.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79998000
80532000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA
NUTS-Code: DEB
NUTS-Code: DEC
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2020
Ende: 31.12.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Bewertung der personenbezogenen Fach- und Anforderungsprofile inkl. der Projektreferenzen anhand des Erfüllungsgrades gem. Ziff. 1.3 des Teilnahmeantrags.
Die Vergabestelle ist bestrebt, den Wettbewerb zu stärken und behält sich daher vor, den Teilnahmewettbewerb bei Unterschreitung der Mindestzahl von 3 geeigneten Bewerbern einzustellen.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
19-0002318
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
19.08.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— Eigenerklärung über die Eintragung im Berufsregister mit Angabe der Registernummer, ggf. Kopie der Eintragung beifügen (in der Bundesrepublik Deutschland Handelsregister bzw. Handwerksrolle, bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß § 44 VgV,
— Eigenerklärung zu Eintragungen im Gewerbezentralregister über den Bewerber (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments und des Rates oder falls vorhanden Auszug aus dem Gewerbezentralregister (GZRA) – ggf. auch Kopie – nach § 150 Abs. 1 Gewerbeordnung über den Bewerber – nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab dem Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Eigenerklärung über den Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils der gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Nachweis der Verfügbarkeit und Qualifikation der Coachs anhand von personenbezogenen Fach-/Anforderungsprofilen. Je Los ist die Mindestanzahl an Coachs zu beachten. Je Profil sind mind. 2 Referenzen über vergleichbare Projekte der letzten 3 Geschäftsjahre beizufügen.
Der Bewerber hat die Vergleichbarkeit der Referenzprojekte auf Grundlage der Aufgabenbeschreibung der Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der EU Ziff. II.1.4 darzustellen.
Anforderung an die Coachs:
Mindestanforderungen (sog. „A"-Kriterien):
Erforderliche Fachkenntnisse/Fähigkeiten/Erfahrungen
– Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift,
– Psychologen (Master oder Diplom) oder berufserfahrene Coachs mit mehrjähriger Coachingausbildung (nach Möglichkeit DBVC oder ECA zertifiziert).
Bewertungskriterien (sog. "B"-Kriterien):
Zusätzliche Fachkenntnisse/Fähigkeiten/Erfahrungen
– Erfahrung in der Umsetzung entsprechender Instrumente (Coaching-Gespräche mit Führungskräften im Anschluss an Führungskräftefeedbacks o. vergleichbare Erfahrung in der Begleitung von Lern- und Veränderungsprozessen), durch mindestens 2 Projektreferenzen zu belegen,
– Kenntnisse gängiger Personalentwicklungsinstrumente für Führungskräfte, ebenfalls durch Projektreferenzen und/oder Berufserfahrung zu belegen,
– Eigene Führungserfahrung,
– Möglichst Erfahrungen im Öffentlichen Dienst bzw. verwandten Bereichen oder im Bankensektor.
Eigenerklärung: Nachweis des Bewerbers (=unternehmensbezogen) von mindestens 3 Referenzen (möglichst unter Angabe der vollständigen Adresse, eines Ansprechpartners und dessen Telefonnummer), bei denen vergleichbare Leistungen (möglichst im vollen Umfang, ggf. auch teilweise) erbracht wurden. Der Bewerber hat die Vergleichbarkeit darzustellen.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63YTS2/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63YTS2

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
maximale Anzahl an Losen: 2
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

— Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung mit einem Versicherungsschutz von mind. 3 Mio. EUR für Personen- und Sachschäden und 500 000 EUR für Vermögensschäden. Zudem ist eine Consulting/Coaching-Haftpflichtversicherung (separat oder in der Betriebshaftpflichtversicherung integriert) nachzuweisen,
— Gesamtschuldnerische Haftung der an einer Bietergemeinschaft Beteiligten. Ein Mitglied der Bietergemeinschaft ist als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrags zu benennen,
— Vertragssprache ist deutsch,
— der AN verpflichtet sich, keine Mitarbeiter einzusetzen, bei denen Zweifel an der Zuverlässigkeit bestehen. Der AN stimmt einer Zuverlässigkeitsüberprüfung durch den AG für sich, seine Arbeitnehmer bzw. Nachunternehmer zu.

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 4
Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19.08.2019
Ortszeit: 11:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.12.2019

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen stehen auf der Vergabeplattform https://www.dtvp.de/ zum Download zur Verfügung.
Die gesamte Kommunikation zwischen Bieter und Vergabestelle wird über das Modul „Bieterkommunikation" der Vergabeplattform abgewickelt.
Angebote sind über die Vergabeplattform im entsprechenden Projektraum über das Bietertool im Reiter „Angebote" einzureichen.
Bekanntmachungs-ID: CXP4Y63YTS2

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Es gilt eine Frist von 15 Kalendertagen gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 19.07.2019