Maßnahme Jugendwerkstatt

DTAD-ID: 15333711
Region:
64293 Darmstadt
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht, Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Inhalte der Maßnahme sollen hohe Betriebs- und Praxisorientierung, Berufsorientierung, Kompetenzanalysen, der Erwerb von beruflichen Schlüsselqualifikationen, betriebliche Erprobungsphasen mit entsprechenden Unterstützungs- und Qualifizierungsangeb…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
27.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Maßnahme Jugendwerkstatt - Jugendwerkstatt

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt möchte besonders benachteiligte junge
Menschen so fördern, dass sie ein Leben in eigener sozialer und
wirtschaftlicher Selbständigkeit und innerhalb des sozialen Gefüges
führen können. Ziel ist, die Eingliederung in Ausbildung und
Erwerbsleben durch Förderung ihrer Begabungen und Potenziale zu
erleichtern. Ein innovatives Förderangebot soll durch eine qualitative
pädagogische Begleitung, Qualifizierung und durch die Verbindung von
Lernen und Arbeiten die Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit
verbessern.
Dazu bittet die Wissenschaftsstadt Darmstadt interessierte Unternehmen,
ihr Interesse an der Durchführung einer Maßnahme im Zeitraum vom
01.10.2019 bis 30.09.2022 für zehn junge Menschen ab dem 16. Lebensjahr
bis zum Abschluss des 25. Lebensjahres zu bekunden.
Inhalte der Maßnahme sollen hohe Betriebs- und Praxisorientierung,
Berufsorientierung, Kompetenzanalysen, der Erwerb von beruflichen
Schlüsselqualifikationen, betriebliche Erprobungsphasen mit
entsprechenden Unterstützungs- und Qualifizierungsangeboten und
sozialpädagogische Begleitung sein.
Für die Durchführung des später zu erteilenden Auftrages sind
eigenverantwortliche Lösungen erforderlich. Aufgrund der Komplexität
der Aufgabenstellung und der Zielgruppe, ist die Auftraggeberin der
Überzeugung, dass in einem Verhandlungsverfahren der Lösungsweg
ermittelt wird. Es wird daher eine Freihändige Vergabe nach § 3 Abs. 5
lit. h VOL/A durchgeführt.
Mit der Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren erwartet die
Auftraggeberin daher vom Bewerber die Gesprächs- und
Verhandlungsbereitschaft, ein eingereichtes Konzept anhand eines im
weiteren Verfahren übersandten Fragenkatalogs zu erläutern.
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wird aus den eingegangenen
Interessensbekundungen bis zu fünf Vorschläge auswählen, deren Anbieter
im Rahmen einer freihändigen Vergabe zur Abgabe eines Gebots
aufgefordert werden. Eine Nichtteilnahme an dieser Interessensbekundung
schließt von der Aufforderung zur Einreichung eines Angebotes aus. In
diesem ersten Verfahrensschritt sind noch keine Konzepte einzureichen.
Die Auftraggeberin trifft die Auswahl geeigneter Teilnehmer auf
Grundlage des § 5 Abs. 2 und 3 HVgG.
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt behält sich die Aufforderung gesetzter
Unternehmen vor. Es werden während des Interessenbekundungsverfahrens
keine weiteren Informationen versandt. Die Kommunikation mit der
Auftraggeberin hat ausschließlich schriftlich zu erfolgen.
Für die Interessensbekundung ist das beigefügte Formular zwingend zu
verwenden. Bitte reichen Sie ihre Angaben unter Verwendung dieses
Vordrucks bei folgender Adresse ein
Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt
Jugendamt
Abteilung Kinder- und Jugendförderung
z.H. Frau Johanna Burkhardt
Frankfurter Str. 71
64293 Darmstadt
Erfüllungsort:
: 64293 Darmstadt
NUTS-Code : DE711 Darmstadt, Kreisfreie Stadt
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen