Mineralölerzeugnisse, Brennstoff, Elektrizität und andere Energiequellen

DTAD-ID: 18684916
Region:
06729 Elsteraue
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Erdöl, Erdgas, Öle, verwandte Erzeugnisse, Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen
CPV-Codes:
Mineralölerzeugnisse, Brennstoff, Elektrizität und andere Energiequellen, Erdgas, Elektrizität
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Belieferung des Chemie- und Industrieparks Zeitz mit Strom (Los 1) und Erdgas (Los 2) für Juni bis Dezember 2022 und (optional) für Januar bis März 2023.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
04.04.2022
Frist Angebotsabgabe:
29.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Elsteraue: Mineralölerzeugnisse, Brennstoff, Elektrizität und andere Energiequellen - Belieferung des Chemie- und Industrieparks Zeitz mit Strom und Erdgas\
Belieferung des Chemie- und Industrieparks Zeitz mit Strom (Los 1) und Erdgas (Los 2) für Juni bis Dezember 2022 und (optional) für Januar bis März 2023.\
\
CPV-Codes:\
09000000 Mineralölerzeugnisse, Brennstoff, Elektrizität und andere Energiequellen\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE08\
Hauptort der Ausführung: 06729 Elsteraue\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Belieferung des Chemie- und Industrieparks Zeitz mit Strom (Los 1)\
Kurze Beschreibung:II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:(Art und Umfang der Bauarbeiten, Lieferungen oder Dienstleistungen bzw. Angabe der Bedürfnisse und Anforderungen)Der Auftraggeber betreibt für die Belieferung mit Elektrizität am Standort in Elsteraue folgende Entnahmestellen mit bzw. ohne Leistungsmessung:Entnahmestellen Elektrizität mit Leistungsmessung (Niederspannung/Mittelspannung)Hauptstraße 30 Verwaltungszentrum Bau 37 NiederspannungHauptstraße 26 Hyzet Kultur- und Kongresszentrum Bau 50 NiederspannungHauptstraße 26 Kantine Bau 61 NiederspannungHauptstraße 30 Brauchwasserwerk (BWW) MittelspannungHauptstraße 45 Zentrale Abwasserbehandlung (ZAB) MittelspannungDr.-Engler-Str. 14 Rückkühlwerk (RKW) MittelspannungEntnahmestellen Elektrizität ohne Leistungsmessung (Niederspannung)Hauptstraße 30 Bau 38 Ost NiederspannungHauptstraße 28 Bau 38 West NiederspannungHauptstraße 24 Bau 39 Werkstatt NiederspannungHauptstraße 30 Feuerwehrturm NiederspannungHauptstraße 30 Parkplatzbeleuchtung NiederspannungHauptstraße 26 RW-Pumpwerk NiederspannungHauptstraße 30 Gemeinderaum NiederspannungDie Energielieferung umfasst neben der Energiebereitstellung und der Energiebeschaffung auch die Abrechnung und Kundenbetreuung.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
09310000 Elektrizität\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEE08\
Hauptort der Ausführung: 06729 Elsteraue\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 477.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.06.2022\
Ende: 31.12.2022\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Bis zum 15.12.2022 kann der Auftraggeber die Option für die Belieferung für Januar bis März 2023 ausüben.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja\
Projektnummer oder -referenz: Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW)\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Der Zuschlag erfolgt auf den niedrigsten Service-Preis. Der Strombezugspreis am Tag des Zuschlags ist als Settlement-Preis nach Maßgabe einer in den Vergabeunterlagen beschriebenen Formel vertragsgegenständlich und für alle Bieter gleich.\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: Belieferung des Chemie- und Industrieparks Zeitz mit Erdgas (Los 2)\
Kurze Beschreibung:Der Auftraggeber betreibt für die Belieferung mit Erdgas am Standort in Elsteraue folgende Entnahmestellen mit bzw. ohne Leistungsmessung:Entnahmestellen Elektrizität mit LeistungsmessungDr.-Engler-Str. 40 Blockheizkraftwerk (BHKW) 3Entnahmestellen Elektrizität ohne LeistungsmessungHauptstraße 30 Verwaltungszentrum Bau 37Hauptstraße 26 Bau 50 Hyzet Kultur- und KongresszentrumHauptstraße 24 Bau 59 WerkstattHauptstraße 28 Bau 38 Büro und WerkstattDr.-Engler-Str. 14 Kombigebäude Messwarte/VerwaltungDie Energielieferung umfasst neben der Energiebereitstellung und der Energiebeschaffung auch die Abrechnung und Kundenbetreuung.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
09123000 Erdgas\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEE08\
Hauptort der Ausführung: 06729 Elsteraue\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 2.014.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.06.2022\
Ende: 01.01.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Bis zum 15.12.2022 kann der Auftraggeber die Option für die Belieferung für Januar bis März 2023 ausüben.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja\
Projektnummer oder -referenz: Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW)\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Der Zuschlag erfolgt auf den niedrigsten Service-Preis. Der Strombezugspreis am Tag des Zuschlags ist als Settlement-Preis nach Maßgabe einer in den Vergabeunterlagen beschriebenen Formel vertragsgegenständlich und für alle Bieter gleich.\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
102226
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
29.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Eigenerklärung über die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister.\
Nachweis auf Verlangen: Vorlage einer Registerbescheinigung. Vorlage einer Gewerbeanmeldung.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
1. Eigenerklärung über den allgemeinen Jahresumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren und den spezifischen Jahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des zu vergebenden Auftrags zu machen, sofern entsprechende Angaben verfügbar sind.\
Nachweis auf Verlangen: Bankerklärungen, Jahresabschlüsse, betriebswirtschaftlichen Auswertungen, Bestätigungserklärun-gen Dritter.\
2. Eigenerklärung darüber, seit wann das Unternehmen im Unternehmensbereich der Belieferung Dritter mit Energie tätig ist (seit Monat/Jahr).\
3. Eigenerklärung über Unterhaltung einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung im Zeitpunkt der Angebotsabgabe (Personenschäden, Sachschäden, Vermögensschäden).\
Nachweis auf Verlangen: Vorlage einer noch für den Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültigen aktuellen Haftpflichtversiche-rungspolice oder eine entsprechende Bestätigung des Haftpflichtversicherers zum Bestand und Umfang der Versicherung.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Mindestbedingung zu 2: Das Unternehmen muss seit mindestens 5 Jahren im Unternehmensbereich der Belieferung Dritter mit Energie tätig sein.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Eigenerklärung zu Unternehmensreferenzen (Nachweis konkreter praktischer Erfahrungen) über die wesentlichen in den letzten drei Jahren erbrachten Leistungen anzugeben, welche mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.\
Nachweis auf Verlangen: Eine Bescheinigung des Referenzgebers zu den Inhalten: Name, Anschrift und Ansprechpartner des Auftraggebers mit Kommunikationsdaten. Öffentlicher/Privater Auftraggeber, Rechnungswert des Auftrags, Leistungszeitraum, Beschreibung des Leistungsumfanges (selbst/alleine ausführend, Partner einer Arbeitsgemeinschaft, Nachunterneh-men).Es reicht eine Eigenerklärung für das jeweilige Los, auf welches die Bewerbung erfolgt, aus.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=451590\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=451590\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Andere: Infrastrukturdienstleister in kommunaler Hand\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Standortentwicklung Chemie- und Industriepark Zeitz\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
Angebote sind möglich für alle Lose\
\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Das Landesvergabegesetz Sachsen-Anhalt (LVG-LSA) erfordert die Abgabe von Formularerklärungen des Bieters zu §§ 10, 12, 13, 17, 18 LVG-LSA (Erklärungen LVG-LSA, vgl. FB 04). Eine solche Erklärung wird zum Bestandteil des Angebots.\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 29.04.2022\
Ortszeit: 12:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20.05.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 29.04.2022\
Ortszeit: 13:00\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
Keine Teilnahme der Bieter bei der Öffnung der Angebote\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
1. Der Zugang zu den Vergabeunterlagen erfolgt ausschließlich über das Vergabeportal https://www.evergabe-online.de/. Die Angebotsabgabe ist ausschließlich über das Vergabeportal möglich. Für die Angebotsabgabe muss sich der Interessent auf dem Vergabeportal anmelden. Die Kommunikation (z.B. Nachforderung von Unterlagen, Änderungen der Vergabeunterlage durch die Vergabestelle) erfolgt ausschließlich über das Vergabeportal. Eine schriftliche Angebotsabgabe ist nicht mehr möglich! „Unterschriften“ werden grundsätzlich durch die elektronische Identifizierung des Bieters über das Vergabeportal ersetzt.\
2. Bietergemeinschaften sind grundsätzlich zugelassen, soweit durch den Zusammenschluss der Wettbewerb nicht beeinträchtigt wird.\
3. Der öffentliche Auftraggeber überprüft die Eignung der Bieter bzw. Eignungsverleiher anhand der nach § 122 GWB festgelegten Eignungskriterien und das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach den §§ 123 und 124 GWB sowie gegebenenfalls Maßnahmen des Bewerbers oder Bieters zur Selbstreinigung nach § 125 GWB und schließt gegebenenfalls Bewerber oder Bieter vom Vergabeverfahren aus. Für den Nachweis verlangt der Auftraggeber nach § 48 Abs. 1 VgV eine vorformulierte Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124, 125 GWB (sog. "Negativerklärung").\
4. der Auftraggeber verlangt eine Erklärung des Bieters, ob der Nachunternehmen einsetzt und ob der Bieter sich Eignungen Dritter leiht. Falls eine Eignungsleihe gegeben ist, verlangt der Auftraggeber vom Eignungsverleiher eine Verpflichtungserklärung und prüft - im Umfang der verliehenen Eignung - dessen Eignung gesondert.\
5. Setzt der Bieter in seinem Leistungsbereich einen Nachunternehmer ein (§ 36 Abs. 5 VgV), hat sich dieser über das Vorliegen zwingender Ausschlussgründe nach § 123 GWB in der Person des Unterauftragnehmers auf Formular der Vergabestelle zu erklären. Ggf. verlangt die Vergabestelle vom Bieter dessen Ersetzung.\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt - Vergabekammer -\
Ernst-Kamieth-Straße 2\
Halle (Saale)\
06112\
Deutschland\
\
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren\
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt - Vergabekammer -\
Ernst-Kamieth-Straße 2\
Halle (Saale)\
06112\
Deutschland\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Hat ein Bewerber oder Bieter eine oder mehrere Rügen erhoben, der oder denen der Auftraggeber nicht abgeholfen hat, ist ein entsprechender Nachprüfungsantrag nur dann fristgerecht, wenn er vor Ablauf des 15. Kalendertages nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der oder den Rügen nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingeht. Wenn und soweit der Nachprüfungsantrag nicht fristgerecht eingeht, ist er unzulässig.\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 30.03.2022\
\