Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und zugehörige Erzeugnisse

DTAD-ID: 15197445
Region:
35578 Wetzlar
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Diverse Lebensmittel, Tabakwaren
CPV-Codes:
Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und zugehörige Erzeugnisse
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lebensmittelausschreibung gemäß Kooperationsvereinbarung durch die P.E.G. eG für das Mitglied der Agkamed GmbH, den Lahn-Dill-Kliniken GmbH, Forsthausstraße 1-3 in 35578 Wetzlar für folgende Standorte: — Klinikum Wetzlar, Forsthausstraße 1 in 35578 …
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
20.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Wetzlar: Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und zugehörige Erzeugnisse - Lebensmittelausschreibung P.E.G. eG/Agkamed GmbH für Lahn-Dill-Kliniken GmbH 2019
Lebensmittelausschreibung gemäß Kooperationsvereinbarung durch die P.E.G. eG für das Mitglied der Agkamed GmbH, den Lahn-Dill-Kliniken GmbH, Forsthausstraße 1-3 in 35578 Wetzlar für folgende Standorte:
— Klinikum Wetzlar, Forsthausstraße 1 in 35578 Wetzlar,
— Dill-Kliniken, Rotebergstraße 1 in 35683 Dillenburg,
— Klinik Falkeneck, Hecksbergerstraße 23-27 in 35619 Braunfels.

CPV-Codes:
15000000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Fachlos 1 Tiefkühlprodukte
Kurze Beschreibung:Diese öffentliche Ausschreibung wird in folgenden Losen an maximal 2 Bieter vergeben:— Fachlos 1 Tiefkühlprodukte,— Fachlos 2 Trocken- Lagersortiment,— Fachlos 3 Fleisch- Wurstwaren frisch,— Fachlos 4 Molkerei- und Frischprodukte.Der Auftraggeber öffnet vor jeder Bedarfsdeckung einen Warenkorb und füllt diesen mit den „Ausschreibungsartikeln“ (= die Artikel, mit denen ca. 80 % des Bedarfes des Auftraggebers gedeckt werden und welche in der Vergabe als Warenkorb zur Angebotseinholung publiziert wurden) und versieht die Positionen mit der Bedarfsmenge. Gleichzeitig stellt das System automatisch einen zweiten systemgleichen Warenkorb des anderen Bieters dar, übernimmt die Mengen auf Basis der Bedarfsmenge und vergleicht in der Gesamtbetrachtung die beiden gewichteten Warenkörbe. Der Bieter, der den wirtschaftlich günstigsten Gesamtpreis aufweist, erhält den Zuschlag. Der Auftraggeber weist darauf hin, dass er auch außerhalb der ausgeschriebenen Artikel im Rahmen des Notwendigen, Bedarfe beim Bieter platziert. Der Bieter ist verpflichtet entsprechende Bestellungen im Rahmen seiner Möglichkeiten zu erfüllen.Der Warenkorb des unterlegenen Bieters wird zur Dokumentation ebenso gespeichert abgelegt wie der des Bieters, der den Zuschlag erhalten hat und kann ggf. eingesehen werden.Im Laufe der Zeit kann der Warenkorb mit den „Ausschreibungsartikeln“ vom Auftraggeber entsprechend um weitere Artikel angereichert werden. In diesem Falle ist in Abstimmung mit dem Auftraggeber das „Kernpreiskennzeichen“ zu setzen.Den Bietern wird die Möglichkeit eingeräumt, die Preise nach einer in der Ausschreibung vorgegebenen Preisbindungsphase wöchentlich im genannten Zeitfenster anzupassen, wie jeweils unter Punkt 8 der Leistungskriterien der entsprechenden Lose dargestellt.Eine Preiserhöhung kann aber erst nach Ablauf der vorgegebenen Preisbindung, welche nach Auftragsbeginn 6 Monate dauert, durchgeführt werden. Eine Preisreduktion allerdings ist immer möglich. Während den ersten 6 Monaten ist eine Preisanpassung nach oben nur dann möglich, wenn eine nachweisliche Preiserhöhung auf Grund unvorhersehbarer Gründe (z. B. witterungsbedingt) und durch den Nachweis über den Hersteller erfolgen muss.Diese Erhöhung muss mindestens 10 % ausmachen und muss 14 Tage vor Inkrafttreten dem Auftraggeber vorgelegt werden. Im Anschluss können die Bieter die Preise wie unter dem Punkt „Datenlieferung“ beschrieben, wöchentlich angepasst werden.Die Bieter müssen sich auf diese Fachlose komplett bewerben. Den Zuschlag erhalten die beiden Bieter, die nach Erfüllung der Eignungs- und Leistungs- und Zuschlagskriterien die wirtschaftlichsten Angebote über diese Lose gesamt abgegeben haben. Bietergemeinschaften sind zugelassen!
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 780.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Fachlos 2 Trocken-Lagersortiment
Kurze Beschreibung:Diese öffentliche Ausschreibung wird in folgenden Losen an maximal 2 Bieter vergeben:— Fachlos 1 Tiefkühlprodukte,— Fachlos 2 Trocken- Lagersortiment,— Fachlos 3 Fleisch- Wurstwaren frisch,— Fachlos 4 Molkerei- und Frischprodukte,Der Auftraggeber öffnet vor jeder Bedarfsdeckung einen Warenkorb und füllt diesen mit den „Ausschreibungsartikeln“ (= die Artikel, mit denen ca. 80 % des Bedarfes des Auftraggebers gedeckt werden und welche in der Vergabe als Warenkorb zur Angebotseinholung publiziert wurden) und versieht die Positionen mit der Bedarfsmenge. Gleichzeitig stellt das System automatisch einen zweiten systemgleichen Warenkorb des anderen Bieters dar, übernimmt die Mengen auf Basis der Bedarfsmenge und vergleicht in der Gesamtbetrachtung die beiden gewichteten Warenkörbe. Der Bieter, der den wirtschaftlich günstigsten Gesamtpreis aufweist, erhält den Zuschlag. Der Auftraggeber weist darauf hin, dass er auch außerhalb der ausgeschriebenen Artikel im Rahmen des Notwendigen, Bedarfe beim Bieter platziert. Der Bieter ist verpflichtet entsprechende Bestellungen im Rahmen seiner Möglichkeiten zu erfüllen.Der Warenkorb des unterlegenen Bieters wird zur Dokumentation ebenso gespeichert abgelegt wie der des Bieters, der den Zuschlag erhalten hat und kann ggf. eingesehen werden.Im Laufe der Zeit kann der Warenkorb mit den „Ausschreibungsartikeln“ vom Auftraggeber entsprechend um weitere Artikel angereichert werden. In diesem Falle ist in Abstimmung mit dem Auftraggeber das „Kernpreiskennzeichen“ zu setzen.Den Bietern wird die Möglichkeit eingeräumt, die Preise nach einer in der Ausschreibung vorgegebenen Preisbindungsphase wöchentlich im genannten Zeitfenster anzupassen, wie jeweils unter Punkt 8 der Leistungskriterien der entsprechenden Lose dargestellt.Eine Preiserhöhung kann aber erst nach Ablauf der vorgegebenen Preisbindung, welche nach Auftragsbeginn 6 Monate dauert, durchgeführt werden. Eine Preisreduktion allerdings ist immer möglich. Während den ersten 6 Monaten ist eine Preisanpassung nach oben nur dann möglich, wenn eine nachweisliche Preiserhöhung auf Grund unvorhersehbarer Gründe (z. B. witterungsbedingt) und durch den Nachweis über den Hersteller erfolgen muss.Diese Erhöhung muss mindestens 10 % ausmachen und muss 14 Tage vor Inkrafttreten dem Auftraggeber vorgelegt werden. Im Anschluss können die Bieter die Preise wie unter dem Punkt „Datenlieferung“ beschrieben, wöchentlich angepasst werden.Die Bieter müssen sich auf diese Fachlose komplett bewerben. Den Zuschlag erhalten die beiden Bieter, die nach Erfüllung der Eignungs- und Leistungs- und Zuschlagskriterien die wirtschaftlichsten Angebote über diese Lose gesamt abgegeben haben. Bietergemeinschaften sind zugelassen!
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 380.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Fachlos 3 Fleisch/Wurst frisch
Kurze Beschreibung:Diese öffentliche Ausschreibung wird in folgenden Losen an maximal 2 Bieter vergeben:— Fachlos 1 Tiefkühlprodukte,— Fachlos 2 Trocken- Lagersortiment,— Fachlos 3 Fleisch- Wurstwaren frisch,— Fachlos 4 Molkerei- und Frischprodukte.Der Auftraggeber öffnet vor jeder Bedarfsdeckung einen Warenkorb und füllt diesen mit den „Ausschreibungsartikeln“ (= die Artikel, mit denen ca. 80 % des Bedarfes des Auftraggebers gedeckt werden und welche in der Vergabe als Warenkorb zur Angebotseinholung publiziert wurden) und versieht die Positionen mit der Bedarfsmenge. Gleichzeitig stellt das System automatisch einen zweiten systemgleichen Warenkorb des anderen Bieters dar, übernimmt die Mengen auf Basis der Bedarfsmenge und vergleicht in der Gesamtbetrachtung die beiden gewichteten Warenkörbe. Der Bieter, der den wirtschaftlich günstigsten Gesamtpreis aufweist, erhält den Zuschlag. Der Auftraggeber weist darauf hin, dass er auch außerhalb der ausgeschriebenen Artikel im Rahmen des Notwendigen, Bedarfe beim Bieter platziert. Der Bieter ist verpflichtet entsprechende Bestellungen im Rahmen seiner Möglichkeiten zu erfüllen.Der Warenkorb des unterlegenen Bieters wird zur Dokumentation ebenso gespeichert abgelegt wie der des Bieters, der den Zuschlag erhalten hat und kann ggf. eingesehen werden.Im Laufe der Zeit kann der Warenkorb mit den „Ausschreibungsartikeln“ vom Auftraggeber entsprechend um weitere Artikel angereichert werden. In diesem Falle ist in Abstimmung mit dem Auftraggeber das „Kernpreiskennzeichen“ zu setzen.Den Bietern wird die Möglichkeit eingeräumt, die Preise nach einer in der Ausschreibung vorgegebenen Preisbindungsphase wöchentlich im genannten Zeitfenster anzupassen, wie jeweils unter Punkt 8 der Leistungskriterien der entsprechenden Lose dargestellt.Eine Preiserhöhung kann aber erst nach Ablauf der vorgegebenen Preisbindung, welche nach Auftragsbeginn 6 Monate dauert, durchgeführt werden. Eine Preisreduktion allerdings ist immer möglich. Während den ersten 6 Monaten ist eine Preisanpassung nach oben nur dann möglich, wenn eine nachweisliche Preiserhöhung auf Grund unvorhersehbarer Gründe (z. B. witterungsbedingt) und durch den Nachweis über den Hersteller erfolgen muss.Diese Erhöhung muss mindestens 10 % ausmachen und muss 14 Tage vor Inkrafttreten dem Auftraggeber vorgelegt werden. Im Anschluss können die Bieter die Preise wie unter dem Punkt „Datenlieferung“ beschrieben, wöchentlich angepasst werden.Die Bieter müssen sich auf diese Fachlose komplett bewerben. Den Zuschlag erhalten die beiden Bieter, die nach Erfüllung der Eignungs- und Leistungs- und Zuschlagskriterien die wirtschaftlichsten Angebote über diese Lose gesamt abgegeben haben. Bietergemeinschaften sind zugelassen!
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 80.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Fachlos 4 Molkerei- und Frischprodukte
Kurze Beschreibung:Diese öffentliche Ausschreibung wird in folgenden Losen an maximal 2 Bieter vergeben:— Fachlos 1 Tiefkühlprodukte,— Fachlos 2 Trocken- Lagersortiment,— Fachlos 3 Fleisch- Wurstwaren frisch,— Fachlos 4 Molkerei- und Frischprodukte.Der Auftraggeber öffnet vor jeder Bedarfsdeckung einen Warenkorb und füllt diesen mit den „Ausschreibungsartikeln“ (= die Artikel, mit denen ca. 80 % des Bedarfes des Auftraggebers gedeckt werden und welche in der Vergabe als Warenkorb zur Angebotseinholung publiziert wurden) und versieht die Positionen mit der Bedarfsmenge. Gleichzeitig stellt das System automatisch einen zweiten systemgleichen Warenkorb des anderen Bieters dar, übernimmt die Mengen auf Basis der Bedarfsmenge und vergleicht in der Gesamtbetrachtung die beiden gewichteten Warenkörbe. Der Bieter, der den wirtschaftlich günstigsten Gesamtpreis aufweist, erhält den Zuschlag. Der Auftraggeber weist darauf hin, dass er auch außerhalb der ausgeschriebenen Artikel im Rahmen des Notwendigen, Bedarfe beim Bieter platziert. Der Bieter ist verpflichtet entsprechende Bestellungen im Rahmen seiner Möglichkeiten zu erfüllen.Der Warenkorb des unterlegenen Bieters wird zur Dokumentation ebenso gespeichert abgelegt wie der des Bieters, der den Zuschlag erhalten hat und kann ggf. eingesehen werden.Im Laufe der Zeit kann der Warenkorb mit den „Ausschreibungsartikeln“ vom Auftraggeber entsprechend um weitere Artikel angereichert werden. In diesem Falle ist in Abstimmung mit dem Auftraggeber das „Kernpreiskennzeichen“ zu setzen.Den Bietern wird die Möglichkeit eingeräumt, die Preise nach einer in der Ausschreibung vorgegebenen Preisbindungsphase wöchentlich im genannten Zeitfenster anzupassen, wie jeweils unter Punkt 8 der Leistungskriterien der entsprechenden Lose dargestellt.Eine Preiserhöhung kann aber erst nach Ablauf der vorgegebenen Preisbindung, welche nach Auftragsbeginn 6 Monate dauert, durchgeführt werden. Eine Preisreduktion allerdings ist immer möglich. Während den ersten 6 Monaten ist eine Preisanpassung nach oben nur dann möglich, wenn eine nachweisliche Preiserhöhung auf Grund unvorhersehbarer Gründe (z. B. witterungsbedingt) und durch den Nachweis über den Hersteller erfolgen muss.Diese Erhöhung muss mindestens 10 % ausmachen und muss 14 Tage vor Inkrafttreten dem Auftraggeber vorgelegt werden. Im Anschluss können die Bieter die Preise wie unter dem Punkt „Datenlieferung“ beschrieben, wöchentlich angepasst werden.Die Bieter müssen sich auf diese Fachlose komplett bewerben. Den Zuschlag erhalten die beiden Bieter, die nach Erfüllung der Eignungs- und Leistungs- und Zuschlagskriterien die wirtschaftlichsten Angebote über diese Lose gesamt abgegeben haben. Bietergemeinschaften sind zugelassen!
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 880.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 5
Bezeichnung: Fachlos 5 Backwaren tiefgekühlt
Kurze Beschreibung:Dieses Fachlos wird an nur den einen Bieter vergeben, der jeweils das wirtschaftlichste Angebot abgibt. Die Bestellbarkeit der Produkte muss über das Bestellsystem der P.E.G. eG gewährleistet sein.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 24.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 6
Bezeichnung: Fachlos 6 Frischfisch
Kurze Beschreibung:Dieses Fachlos wird an nur den einen Bieter vergeben, der jeweils das wirtschaftlichste Angebot abgibt. Die Bestellbarkeit der Produkte muss über das Bestellsystem der P.E.G. eG gewährleistet sein.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 3.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 7
Bezeichnung: Fachlos 7 Pizza frisch
Kurze Beschreibung:Dieses Fachlos wird an nur den einen Bieter vergeben, der jeweils das wirtschaftlichste Angebot abgibt. Die Bestellbarkeit der Produkte muss über das Bestellsystem der P.E.G. eG gewährleistet sein.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 3.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 8
Bezeichnung: Fachlos 8 Impulseis/Speiseeis
Kurze Beschreibung:Dieses Fachlos wird an nur den einen Bieter vergeben, der jeweils das wirtschaftlichste Angebot abgibt. Die Bestellbarkeit der Produkte muss über das Bestellsystem der P.E.G. eG gewährleistet sein.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 30.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 9
Bezeichnung: Fachlos 9 Obst&Gemüse frisch
Kurze Beschreibung:Dieses Fachlos wird an nur den einen Bieter vergeben, der jeweils das wirtschaftlichste Angebot abgibt. Die Bestellbarkeit der Produkte muss über das Bestellsystem der P.E.G. eG gewährleistet sein.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 180.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 10
Bezeichnung: Fachlos 10 Getränke
Kurze Beschreibung:Dieses Fachlos wird an nur den einen Bieter vergeben, der jeweils das wirtschaftlichste Angebot abgibt. Die Bestellbarkeit der Produkte muss über das Bestellsystem der P.E.G. eG gewährleistet sein.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
15000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 200.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Um bis zu 24 Monaten in maximal 2 Schritten

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
2019000088
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.06.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://bieter.ehealth-evergabe.de/bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=M3vP%252f86Ytu0%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.bieter.ehealth-evergabe.de/portal/

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:
Los 1 - 4


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20.06.2019
Ortszeit: 23:59

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22.07.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.06.2019
Ortszeit: 09:00
Ort:
München

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1-3
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151126601
Fax: +49 6151125816
Internet-Adresse: http://www.rp-darmstadt.hessen.de/irj/RPDA_Internet?cid=67d994a92f94eb2b7d8ef0b9e455a1c9

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 17.05.2019