Neubau Heizzentrale Wandelhalle

DTAD-ID: 15280631
Region:
34537 Bad Wildungen
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Straßenbauarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Rohbauarbeiten, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten
CPV-Codes:
Rohbauarbeiten, Diverse Oberbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Errichtung eines Gebäudes zur Nutzung als Heizzentrale.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
18.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau Heizzentrale Wandelhalle - Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Neubau
Heizzentrale Wandelhalle
- Los 1.
Leistungsbeschreibung
Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
Errichtung eines Gebäudes zur Nutzung als Heizzentrale. Es ist mit den
Abmessungen
von ca. LxBxH 14 m 7 m x 8 m an einem Bestandsgebäude anzuschließen.
Dazu sind alle
notwendigen Arbeiten auszuführen, wie: Erdarbeiten, Betonarbeiten,
Stahlarbeiten,
Fassadenarbeiten, Türen, Außenanlagen, Regenwasserableitung und mehr.
Die
zugehörige TGA wird in einem separaten Los ausgeschrieben und ist nicht
Bestandteil der
Ausschreibung. Das Projekt findet in einem Heilquellenschutzgebiet
statt.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
45223220 Rohbauarbeiten
Ergänzende Gegenstände:
45233200 Diverse Oberbauarbeiten
45421100 Einbau von Türen und Fenstern sowie Zubehör
Erfüllungsort:
Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : An der
Georg-Viktor-Quelle, 34537
Bad Wildungen
NUTS-Code : DE736 Waldeck-Frankenberg
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Sonstige Angaben: Bei diesem Verfahren handelt es sich um ein
Bewerbungsverfahren
vor einer beschränkten Ausschreibung, d. h. der Bewerber erhält nicht
automatisch die
Ausschreibungsunterlagen. Vielmehr wird aus den eingegangenen
Bewerbungen der
Bieterkreis ausgewählt.
Mit der Bewerbung sind einzureichen:
- Gewerbeanzeige
- Handelsregister- und/oder Berufsregisterauszug
- Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
- Zahlung der Beiträge zur Sozialversicherung und Sozialkassen
- NichtVorliegen einer Insolvenz/Liquidation
- Keine schweren Verfehlungen
- Bescheinigung in Steuersachen des Finanzamtes
- Anzahl der Beschäftigten und Gesamtumsatz
- Drei Referenzobjekte/-leistungen, nicht älter als 3 Jahre, mit
Bestätigung des
Auftraggebers
- Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung
oder alternativ Nachweis der HPQR-Qualifizierung, Eigenerklärungen sind
ebenfalls
möglich.
BEWERBUNGEN OHNE DIE GEFORDERTEN NACHWEISE WERDEN NICHT
BERÜCKSICHTIGT!
Rechtliche Forderungen oder Ansprüche auf Ausführung der Maßnahme oder
finanzielle
Mittel seitens der Bewerber bestehen mit der Teilnahme am
Interessenbekundungsverfahren nicht. Die Teilnahme ist unverbindlich.
Mit dem
Interessenbekundungsverfahren sind keine Verpflichtung zur Eröffnung
eines
Vergabeverfahrens und eine spätere Vergabe verbunden. Eine Erstattung
der Kosten, die
den Bewerbern durch die Bearbeitung entstehen, ist ausgeschlossen.
Weitergehende
rechtlich schutzwürdige Interessen der am Interessenbekundungsverfahren
teilnehmenden
Bewerber bestehen nicht.
Aufgrund fehlender Rechtswirkung hat ein Bewerber auch keinen Anspruch
auf
Mitteilung der Ausschlussgründe. Das Absageschreiben muss somit keine
dezidierte
Angabe von Gründen enthalten und weicht deshalb von den strengen
Anforderungen
eines Teilnahmewettbewerbs ab.
Das Projekt findet in einem Heilquellenschutzgebiet statt.