Neubau Raumzellenbau XII - Errichtung Modulbau

DTAD-ID: 15247100
Region:
38116 Braunschweig (Kanzlerfeld)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Aufzüge, Rolltreppen, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Kühl-, Lüftungseinrichtungen, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Installation von Aufzügen, Rolltreppen, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Kanalisationsarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Küchenmöbel, -Einrichtung, Dachdeckarbeiten, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Fenster, Türen, etc. aus Kunststoff, Elektroinstallationsarbeiten, Fundamentierungsarbeiten, Sonstige Möbel, Einrichtung, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Sonstige Baustoffe, Zubehör, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Neubau Raumzellenbau XII - Errichtung Modulbau
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
03.06.2019
Frist Angebotsabgabe:

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau Raumzellenbau XII - Errichtung Modulbau - Die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) beabsichtigt auf ihrem Gelände in Braunschweig die
Errichtung eines barrierefreien, bezugsfertigen Büro-Raumzellenbaus (RZB 12) in Holz-Modulbauweise.
Das Gebäude ist als 2-geschossiger Verwaltungsbau mit Büroflächen für insgesamt 32 Arbeitsplätze und den
notwendigen Anlagen (WC, Teeküche, Kopierraum) geplant.
Der barrierefreie Zugang erfolgt über die nördliche Längsseite des Gebäudes über einen Windfang. Barrierefreie
Nebeneingänge befinden sich an der östlichen Stirnseite und auf der Südseite. Die an den Längsseiten
angeordneten Nutzflächen werden in beiden Etagen durch einen zentralen Flur in der Gebäudemitte
erschlossen.
Die Vertikalerschließung erfolgt über eine massiv ausgeführte Treppe im Treppenhaus sowie über einen
barrierefreien Aufzug mit hydraulischem Triebwerk.
Die Dachkonstruktion wird als Flachdach mit Attikaabschluss und außenliegender Entwässerung ausgeführt. Die
Abdichtung ist als harte Bedachung, beständig gegen Funkenflug mit Gefälledämmung aus Mineralfaser geplant.
Das Gebäude erhält eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade mit einer Bekleidung aus HPL-Platten. Fenster
werden als Kunststofffenster mit ISO-Verglasung und Sonnschutz als manuell betriebene Raffstoreanlage
ausgeführt.
Außentüren im Erdgeschoss sind als Aluminiumelemente mit Automatiktürfunktion vorgesehen.
Die Konstruktion der thermischen Gebäudehülle entspricht den Anforderungen der EnEV 2016.
Alle raumumschließenden Oberflächen sind mit emissionsarmen Baustoffen und Beschichtungen herzustellen.
Die Montage erfolgt aus jeweils 5 Modulen (L/B: 13,24 m / 3,51m) und 1 Modul (L/B: 13,24 m /4,395m) pro Geschoss, somit ergeben insgesamt 12 Module ein zusammenhängendes Gebäude mit folgenden
Eckdaten:
Breite ca. 22,25 m, Tiefe ca. 13,24 m, Höhe ca. 7,23 m.
BGF: ca. 584 m², BRI: ca. 2.130 m³
Art und Umfang der vom Bieter zu erbringenden Leistungen:
- Lieferung und Montage der Module auf Basis des ausgeschrieben Ausstattungsstandards.
- Lieferung und Montage einer außenliegenden Fluchttreppe als feuerverzinkte Stahlkonstruktion in Form einer
zweiläufigen Wangenkonstruktion
- Lieferung und Montage einer Aufzugsanlage zur barrierefreien vertikalen Erschließung
- Lieferung und Montage einer Treppenhaustreppe, Konstruktion nicht brennbar (NBauO), z.B. massiv
einschließlich Geländer.
- Lieferung und Montage der Elektroinstallationen einschließlich Beleuchtung und Verteilung sowie der
Fernmelde- und informationstechnischen Installationen
- Lieferung und Montage einer Heizungsanlage inkl. Verrohrung und Heizkörpern. Die Wärmeversorgung des
Gebäudes erfolgt durch Anbindung an die zentral auf dem Gelände vorhandene Nahwärmeleitung.
- Lieferung und Montage von Sanitärobjekten in WC-Räumen einschließlich Installation.
- Lieferung und Montage einer Kücheneinrichtung für die Teeküche mit Spülbecken- und Geschirrspüler
einschließlich Installation.
- Lieferung und Montage einer Abluftanlage für innenliegende Räume einschließlich der Montage von
Tellerventilen/Brandschutzventilen in allen zu entlüftenden Räumen. Der Abluftventilator wird mit einem
Sockelschalldämpfer auf dem Dach montiert.
- Vorlage der Lastangaben für die statische Berechnung der Fundamente innerhalb von 10 Tagen nach
Auftragseingang.
Bauseitige Leistungen durch den Auftraggeber:
- Gründungsarbeiten mit Herstellung von Streifenfundamenten für den Raumzellenbau und Einzelfundamenten
für die Treppen nach statischen Erfordernissen.
- Versorgungsschacht unter dem Hausanschlussraum und Schacht unter der Aufzugsunterfahrt
- Ringerder
- Zuführung aller Medien und Entwässerungsleitungen bis OK Fundamentebene
- Herstellung von Außenanlagen, Zuwegungen, Stellplätzen und Müllstandort
Besondere Anforderungen:
Die Beauftragung beinhaltet die Einhaltung einer Zielvereinbarung auf Grundlage des Bewertungssystems für
nachhaltiges Bauen (BNB).
Aus dem Leitfaden Nachhaltiges Bauen sind folgende Punkte des BNB-Kriteriums 1.1.6 "Risiken für die lokale
Umwelt" bei der Bauausführung zu berücksichtigen:
1. Bodenbeläge:
Oberflächengüte: Q3, Ausführung Belag: z.B. Linoleum
2. Oberflächenbeschichtungen mineralisch:
Oberflächengüte: Q3, Ausführung Beschichtung: Dispersion, lösemittelarm
4. Wandbeläge im Innenbereich:
Oberflächengüte: Q3, Ausführung Beläge: Vlies, Glasfasertapete
5. Dämmung und Ortschäume an Außen-/Modulwand:
Oberflächengüte: Q2/Q5
Ausführung Dämmung aus nachwachsenden Rohstoffen: Mineralwolle
6. Sonstiges: Holzschutzmittel im Tragwerk
Oberflächengüte: Q2/Q4
Bei der Ausführung zu beachten sind die Vorgaben für Einzelstoffe gem. Zeile 46a, sowie für Biozide gem. Zeile
46.
Weiterhin ist das BNB-Kriterium 1.1.3 "Innenraumlufthygiene" zu berücksichtigen:
In Absprache mit Maßnahmenträger und Nutzer wurden folgende verbindliche Ziele definiert:
Durchführung einer Raumluftmessung nach Fertigstellung, vor Möblierung
Zielwerte der Raumluftmessung: TVOC < 1,0 mg/m³, Formaldehyd ? 0,06 mg/m³
Referenzen auf Grundlage des Bewertungssystems für nachhaltiges Bauen (BNB) oder alternativ der deutschen
Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) sind mit der Bewerbung einzureichen, sofern vorhanden.
Alle zu verwendenden Holzprodukte müssen nachweislich aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung kommen.
Erfüllungsort:
Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Bundesallee 100, 38116 Braunschweig
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfungsstelle (§21 VOB/A)
Name Niedersächsisches Landesamt für Bau und Liegenschaften
Straße Waterloostr. 4
Plz, Ort 30169, Hannover
Telefon +49 511101-0
E-Mail [email protected]

Sonstiges
Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY5YZZJ