Neubau Trafostation ESTW

DTAD-ID: 15175527
Region:
60326 Frankfurt am Main (Gallus)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Elektroinstallationsarbeiten, Kabelinfrastruktur, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen, Elektrische, elektronische Ausrüstung
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Neubau Trafostation ESTW
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
29.05.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau Trafostation ESTW - Hannover Hbf , BD Gebäude, Neubau Trafostation ESTW

Die vorhandene Transformatorenstation(TST) H12 befindet sich im ehem. BD Gebäude Hannover Hbf, Joachimstraße. Das ESTW wurde bisher aus der vorhandenen TST BD-Gebäude mit einem ausgelagerten" Umspanner gespeist. Die neue TST soll eine motorbetriebene MS Ringschaltanlage mit einem Trafoabgangsfeld bekommen. Die Station soll begehbar sein. Die Anlage soll mit Fernwirkanbindung (Funk) an die Netzleitstelle Hamburg Sternschanze angebunden. Die Station soll eine NSHV sowie einen 630kVA Umspanner bekommen.
Der Leistungsumfang dieses Bauvorhabens umfasst:
- Neubau begehbare Kompakttranformatorstation nach
Rahmenvertrag zwischen DB
Energie GmbH und Betonbau GmbH
- Neubau Außenverteileranlagen für Wandlermessung DB
Netz , NEA , Kabelverteiler DB Energie ,
sowie einer ZAS DB Netz
- Verlegung von Kabeln und Leitungen in
Außenbereichen, in vorh. Kabelverlegessystemen sowie in
Erde
- Rückbau NS- Anschlüsse und Kabel sowie Rückbau vorh.
MS -Schaltanlage inkl. 4 Transformatoren
Erfüllungsort:

NUTS-Code: DE929
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3) Zusätzliche Angaben:
Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so rechtzeitig zustellen, dass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung internerAbstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens sechs Tage vor Ablauf der Fristzur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge möglich ist. DerAuftraggeber behält sich vor, nicht rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oderinnerhalb von weniger als sechs Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw.zur Einreichung der Teilnahmeanträge zu beantworten.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt