Planungsleistung und Betreuung für den Rückbau eines Bestandsgebäudes

DTAD-ID: 15190754
Region:
36381 Schlüchtern
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Ingenieur- und Hochbauarbeiten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Planungsleistung und Betreuung für den Rückbau eines Bestandsgebäudes
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
20.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
31.05.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Planungsleistung und Betreuung für den Rückbau eines Bestandsgebäudes - Planungsleistung
und Betreuung für den Rückbau eines Bestandsgebäudes

Leistungsbeschreibung
Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
Bei dem Bestandsgebäude handelt es sich um ein Kaufhaus in der
Obertorstraße 39 in
36381 Schlüchtern.
Es ist geplant das Gebäude abzubrechen (zunächst bis Kellerdecke). Das
Gebäude besteht
aus 3 Obergeschossen, Erdgeschoss und einem Untergeschoss.
Im westlichen Gebäudeteil befindet sich die Tiefgarage welche ebenfalls
zurückgebaut
werden soll. Darüber hinaus befinden sich im Untergeschoss, im 2.
Obergeschoss und 3.
Obergeschoss zusätzliche Parkflächen im mittleren Gebäudeteil, welche
über das
Garagengebäude im Westen erreicht werden. Die ehemaligen
Verkaufsflächen ziehen sich
bis zum östlichen Teil.
Die Verkaufsflächen im Osten des Gebäudes im Untergeschoss, 2.
Obergeschoss und 3.
Obergeschoss sind derzeit ungenutzt. Im 3. Obergeschoss (Osten)
befindet sich ein
Restaurant mit Kantine welches ebenfalls nicht in Betrieb ist.
Die Entwicklung des Langer-/Lins-Areals - so wurde das Projekt
innerhalb des
Integrierten Handlungskonzeptes benannt - ist eines der wichtigsten und
gleichzeitig eines
der sensibelsten Themen im Kernbereichsgebiet "Schlüchtern Innenstadt".
In zentraler Lage der Schlüchterner Innenstadt gelegen, umfasst das
Langer-/Lins-Areal
eine Gesamtfläche von ca. 15.000 m^2. Darauf befindet sich das in den
1970er Jahren
erbaute Kaufhaus Langer, ein insgesamt fünfgeschossiges Kaufhaus,
welches sich
mittlerweile im Besitz der Stadt Schlüchtern befindet. Das Kaufhaus hat
eine
Verkaufsfläche von ca. 10.000 m^2 mit angeschlossenem Parkplatz.
Seinen Ursprung hat das Kaufhaus in dem 60er-Jahre Bau, in dem sich
auch die
ehemalige Kreissparkasse befand. Das heutige Kaufhaus setzt sich aus
einer Addition von
Baukörpern zusammen. Unter anderem auch aus dem baulich-technisch
verbundenem
Parkhaus, welches nicht mehr zeitgemäß ist.
Das Parkhaus wurde nach vorliegenden Unterlagen in den 1980er Jahren
errichtet. Das
etwa 29 m x 29 m messende Parkhaus wurde unmittelbar an den bestehenden
Gebäudekomplex angebaut, das sukzessive seit den 1950er Jahren erbaut
worden ist.
Die Parkflächen innerhalb des Langer-Lins-Areals reichen im
Kellergeschoss sowie im 2.
OG und 3. OG über die Grenzen des Parkhauses in die Flächen des übrigen
Langer- /
Lins-Areals hinein.
Das Parkhaus hat 5 Vollgeschosse (Kellergeschoss, Erdgeschoss und 1.
bis 3.
Obergeschoss). Es wurde in Massivbauweise errichtet. Der Kellerboden,
die
Geschossdecken, die Stützen und zahlreiche Wände sind aus Beton. Einige
Wände
wurden auch mit Kalksandsteinen gemauert. Die Fahrbahn und die
Parkflächen des
Parkhauses sind asphaltiert. Das Flachdach besteht aus
Trapezblechelementen, die mit
Polystyrolplatten (besser bekannt unter dem Handelsnamen "Styropor")
gedämmt
wurden. Die mit Vergussmasse und einer dünnen Dachbahn verklebten
Styroporelemente
liegen den Trapezblechelementen direkt auf. Die Vertiefungen der
Trapezbleche sind
nicht gedämmt. Die Dachhaut besteht aus verschweißten Dachbahnen aus
Kunststoff
(Polyolefine). Die Geschosse sind mit dem Fahrzeug über Auf- und
Abfahrrampen und zu
Fuß über ein Treppenhaus erreichbar.
Im Gebäude umlaufend entlang der Bahnhofstraße befinden / befanden sich
kleinere
Einzelhandelsflächen und eine Gaststätte, sowie die Ein- und Ausfahrten
zum Parkhaus.
Im Erdgeschoss wurde ehemals eine Gaststätte betrieben, die über eine
Treppe mit dem
Kellergeschoss verbunden ist. Dort befand sich ehemals eine Bar mit
Kegelbahn, die etwa
die Hälfte der Fläche im KG einnimmt. Die Gaststätte und die Bar sind
leerstehend, die
Kegelbahn weitgehend demontiert.
An das Areal grenzen mehrere kleinere private Grundstücksflächen mit
Gebäuden, die
nicht zum Abbruch vorgesehen sind.
Aufgabenstellung:
Die Planungsleistungen sind im Jahr 2019 auszuführen.
Der Rückbau erfolgt im Jahr 2020.
Wir erwarten Bewerbungen von Büros die die nachstehenden
Aufgabenstellungen
erfüllen können:
1. Grundlagenermittlung und Erarbeitung eines Abbruchkonzeptes mit
Begehungen in der
Örtlichkeit mit folgenden Arbeitsschritten.
2. Untersuchen und Aufstellen von Abbrucharbeitsabläufen auf Basis
Abbruchstatik und
Abbruchgenehmigung.
3. Darstellen Konzepte (Pläne), Detailentwicklung sowie Abstimmung mit
Bodengutachter
und Schadstoffexperte.
4. Erarbeitung der inneren und äußeren Baustellenlogistik, Organisation
Lagerplätze,
Leitungsfreiheit inkl. Planerstellung.
5. Aufstellung eines Leistungsverzeichnisses für Abbrucharbeiten auf Basis
ermittelter
grober Massen, Detaillierung für Schadstoffentsorgung.
6. Objektüberwachung (Bauoberleitung der Abbrucharbeiten und Abnahme der
Leistung
(Dauer ca. 12 Monate)
Bewertung:
Wir legen bei der Auswahl der Bewerbungen folgende Bewertungsmatrix zu
Grunde:
30 % Preis (erst bei späterer Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes)
30 % Büroressourcen/ Mitarbeiterqualifikation/ Bürokapazitäten/
Verfügbarkeit
30 % Erfahrungen/Referenzen über die Abwicklung der genannten
Aufgabenstellung
10 % Erreichbarkeit
Wir bitten Sie, in Ihren Bewerbungsunterlagen die Bewertungsmatrix zu
beachten und
Ihre Unterlagen dahingehend aufzubauen.
Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um ein vorgeschaltetes
Intessenbekundungsverfahren handelt. Es werden in diesem Verfahren
keine weiteren
Unterlagen zur Verfügung gestellt.
Bewerbungen können auch per E-Mail erfolgen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
45220000 Ingenieur- und Hochbauarbeiten
Erfüllungsort:
Ort der Ausführung/ Erbringung der Leistung : Obertorstraße 39, 36381
Schlüchtern
NUTS-Code : DE719 Main-Kinzig-Kreis
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen