Polizeifahrzeuge - Leasing von Fahrzeugen für die Vollzugspolizei Saarland

DTAD-ID: 15539228
Region:
66121 Saarbrücken (Eschberg)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
PKW, Sonstige Kraftfahrzeuge, Anhänger, Fahrzeugteile
CPV-Codes:
Polizeifahrzeuge
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Beschaffung von Kraftfahrzeugen für die Saarländische Vollzugspolizei, Nachfolgeleasing Los 1-37 kolorierte (optional 6) Stück mit Allrad, Automatikgetriebe und Dieselmotor und Los 2-4 zivile (optional 2) Stück mit Automatik und Dieselmotor Funkstre…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.08.2019
Frist Angebotsabgabe:
17.09.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Saarbrücken: Polizeifahrzeuge - Leasing von Fahrzeugen für die Vollzugspolizei Saarland - Leasing von Fahrzeugen für die Vollzugspolizei Saarland
Beschaffung von Kraftfahrzeugen für die Saarländische Vollzugspolizei, Nachfolgeleasing Los 1-37 kolorierte (optional 6) Stück mit Allrad, Automatikgetriebe und Dieselmotor und Los 2-4 zivile (optional 2) Stück mit Automatik und Dieselmotor Funkstreifenwagen für 60 Monate, Kleintransporter/PKW Kleinbus Segment Utilities.

CPV-Codes:
34114200
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der AusführungSaarbrücken
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Kolorierte
Kurze Beschreibung:Lieferung und Leasing von 37 mittleren Funkstreifenwagen Kombi Halbgruppenfahrzeuge Kleintransporter/Pkw-Kleinbus für 60 Monate.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
34114200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der AusführungSaarbrücken
Zuschlagskriterien:

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 1.700.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 01.10.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Optional zusätzlich 6 Fahrzeuge im gleichen Kfz-Segment und Leasingdauer Verlängerung der Laufzeit um 6 Monate.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Zivile
Kurze Beschreibung:Lieferung und Leasing von 4 mittleren zivilen Funkstreifenwagen Kombi Halbgruppenfahrzeuge Kleintransporter/Pkw-Kleinbus für 60 Monate.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
34114200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der AusführungSaarbrücken
Zuschlagskriterien:
Preis

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 230.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 01.10.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Optional zusätzlich 2 zivile Fahrzeuge im gleichen Kfz-Segment und Leasingdauer Verlängerung der Laufzeit um 6 Monate.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
EU35/2019
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
17.09.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
1) Kopieder Anmeldungs- bzw. Eintragungsbescheinigung ins Berufs oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Heimatlandes; andernfalls vergleichbarer Nachweis für die Existenz und den Gegenstand des Unternehmens des Bewerbers.
Der Auszug aus dem Handelsregister/vergleichbare Nachweis darf zum Zeitpunkt des Schlusstermins für den Eingang des Angebotes nicht älter als 6 Monate sein;
2) Eigenerklärungen, dass keine Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB vorliegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
1) Nachweis einer Haftpflichtversicherung für Sach-, Personen- und Vermögensschäden mindestens in Höhe von 250 000,00 EUR je Versicherungsfall und mindestens 500 000,00 EUR je Versicherungsjahr.
Es genügt die Vorlage einer Bescheinigung einer Versicherung, dass diese bereit ist, im Auftragsfall eine Versicherung mit den entsprechenden
Deckungssummen mit dem Bewerber abzuschließen;
2) Angabe des Nettogesamtumsatzes des Bewerbers in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Benennung von mindestens 1 vergleichbaren Referenzen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Fahrzeuge Kleintransporter/Kleinbus im Segment Utilities mit Automatikgetriebe Allradantrieb und Dieselmotor gemäß Leistungsbeschreibung, die den Vergabeunterlagen beigefügt sind.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.saarland/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16bf3fdd64c-1c3dfbd5c9546cd5
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.saarland
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17.09.2019
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.10.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17.09.2019
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Zur Abgabe des Angebotes sind zwingend die Formblätter zu verwenden. Diese Formblätter können ausschließlich auf der Vergabeplattform www.vergabe.saarland bis zum 20.8.2019 – 12 Uhr abgerufen werden. Die Versendung der Angebotsunterlagen erfolgt ebenfalls über die Vergabeplattform.
Bewerberfragen müssen ebenfalls bis zum 9.8.2019 über die Vergabeplattform gestellt werden.
Das Angebot ist mit den in dieser Bekanntmachung geforderten Nachweisen rechtzeitig (vgl. Ziffer IV.3.4) über die Vergabeplattform einzureichen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 6815014994
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 6815013506
Internet-Adresse: http://www.saarland.de/3339.htm

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Vergabeverstöße müssen unverzüglich schriftlich bei der Vergabestelle (vgl. Tz I.1) gerügt werden. Sofern der Rüge nicht abgeholfen wird, muss innerhalb von 15 Tagen nach Zugang der diesbezüglichen Mitteilung ein Nachprüfungsantrag gemäß §§ 160 ff.GWB bei der Vergabekammer des Saarlandes (siehe Tz.VI.4.1) gestellt werden.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 681-5014994
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 681-5013506
Internet-Adresse: www.saarland.de/3339.htm

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 09.08.2019