Postdienstleistungen Amtsgericht

DTAD-ID: 15327003
Region:
55246 Mainz-Kostheim
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Post-, Kurierdienste
CPV-Codes:
Briefpostdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Beförderung der Ausgangspost
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
12.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
23.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Postdienstleistungen Amtsgericht - Postdienstleistungen Amtsgericht Bad Hersfeld
Art und Umfang der Leistung: Beförderung der Ausgangspost (Briefsendungen gemäß § 4 Nr. 1
a) Postgesetz (PostG)) Rahmenvereinbarung Vertragslaufzeit: 01.10.2019-30.09.2020 zuzüglich der Möglichkeit einer dreimaligen Vertragsverlängerung um jeweils ein weiteres Jahr bis längstens zum 30.09.2023; die maximale Vertragslaufzeit beträgt 4 Jahre. Gesamtumfang: Ausgangspost: ca. 105.000 Sendungen in unterschiedlichen Formaten (Maße/Gewicht); die genannte Menge dient als kalkulatorische Annahme und umfasst das angenommene Vertragsvolumen für 1 Jahr.
Erfüllungsort:
Ort der Leistung: Amtsgericht Bad Hersfeld, Dudenstraße 10, 36251 Bad Hersfeld NUTS-Code : DE7 HESSEN
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 

Sonstige Informationen: Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf der Vergabeplattform des Landes Hessen www.vergabe.hessen.de kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vorlage weiterer Unterlagen: Verpflichtungserklärung Tariftreue/Mindestentgelt (Vertragsstrafe 1 % der Nettoauftragssumme), Erklärung Unternehmensdaten Nachweise betr. Nachunternehmer und Bietergemeinschaft: Verzeichnis der Leistungen anderer Unternehmen (Vordruck 235), Erklärung
Bietergemeinschaft (Vordruck 632/Ziffer 5), Verpflichtungserklärung Tariftreue/Mindestentgelt, Erklärung betr. "Ausschluss wegen schwerer Verfehlungen" Konzepte betr. Angebotswertung: Bericht über den Betriebsabauf, Darstellung der internen Postlogistik in den Räumen des Bieters, Darstellung der Strategien im Umgang mit kurzfristig hohen Beförderungsstückzahlen (Anfallspitzen), Darstellung zur Verwahrung von Sendungen, Qualitätssicherungsmaßnahmen (Kontrolleinrichtungen, Anzahl der Kontrollen und zeitliche Abstände, Kontrollschema bei Überprüfung der Brieflaufzeiten und zur Überprüfung des Fehlerbeseitigungs- und Korrekturverhaltens), Darstellung der geplanten Reaktions- und Beseitigungsmaßnahmen bei Nichtermittelbarkeit des Empfängers, Darstellung Ablauf und Zeitplan von Sachstandsanfragen mit Angaben zu Service- und Reaktionszeiten bzw. Beseitigungszeit des Kunden- und Servicemanagements, Darstellung der Ausfallsicherheit Auf Aufforderung: Unternehmensbilanzen bzw. Jahresabschlüsse, Nachweise von Testergebnissen für Brieflaufzeiten Während der Vertragslaufzeit: Nachweise betreffend die Qualifikation der für die Ausführung von Briefzustellungen eingesetzten Mitarbeiter (Schulungsmaßnahmen, Dauer, Intervalle, Darstellung der Möglichkeiten des einzelnen Mitarbeiters des Auftragnehmers, fachlichen Rat bei aktuellen Problemen der Leistungserbringung einzuholen), aktuelle polizeiliche Führungszeugnisse nicht älter als drei Monate bei einem konkreten Grund, der auf die Unzuverlässigkeit einzelner Mitarbeiter schließen lässt