Reinigung von Schulen

DTAD-ID: 15167945
Region:
21423 Drage
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Reinigung von Schulen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Unterhaltsreinigung in schulischen Einrichtungen.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
13.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Winsen: Reinigung von Schulen - Unterhaltsreinigung Schulzentrum I Winsen
Unterhaltsreinigung in schulischen Einrichtungen.

CPV-Codes:
90919300

Unterhaltsreinigung in schulischen Einrichtungen
Insgesamt: 37 000 m2.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE933
Hauptort der AusführungSchulzentrum I Winsen21423 Winsen/Luhe
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
2019.0138
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
13.06.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Nachweis der Eintragung in Berufs- und Handelsregister, eidesstattliche Erklärung oder Bescheinigung des Mitgliedstaates in dem der Bewerber ansässig ist. Der Nachweis der Eignung kann durch Eintragung im Präqualifikationsverzeichnis erfolgen. Mit dem Angebot ist eine Erklärung gem. § 48 VgV abzugeben (entsprechendes Formular liegt in den Vergabeunterlagen).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Der Nachweis der Eignung kann durch Eintragung im Präqualifikation erfolgen. Mit dem Angebot ist eine Eigenerklärung gemäß § 48 VgV abzugeben (entsprechendes Formular liegt in den Vergabeunterlagen). Die Einhaltung der Vorgaben des NTVergG ist durch Abgabe einer Erklärung zu Umsetzung des NTVergG (entsprechendes Formular liegt in den Vergabeunterlagen) zu bestätigen.
Es sind Angaben zum Umsatz, zur Zahl der Beschäftigten, zu eventuellen Insolvenzverfahren, zur eventuellen Liquidation, zur Nichtbegehung schwerer Verfehlungen, zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zu den Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung und zur Betriebshaftversicherung erforderlich.
Weiterhin ist die Angabe von mindestens 3 Referenzen der vergangenen 3 Jahre für vergleichbare Auftraggeber und Objekte erforderlich. Die Referenzliste soll ebenfalls Angaben zur Vertragsdauer und der gereinigten Flächen enthalten.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Ausführliche Darstellung der Arbeitsorganisation (Objektübernahme und -Vorbereitung, Reinigungsplan, Geräteausstattung und Chemie). Beschreibung der Gewährleistung der Qualität (z. B. Beschreibung des Beschwerdemanagements, Reaktionszeit, Häufigkeit der Kontrollen, Erreichbarkeit, Qualitätsdokumentation, Qualifikation des Führungspersonals).
Einsatz von qualifizierten, deutsch sprechenden Objektleitungen.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXTMYYDYYMS/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXTMYYDYYMS

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 12.08.2019
Ende: 31.07.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Eine zweimalige Vertragsverlängerung um jeweils 1 Jahr kann im gegenseitigen Einvernehmen vereinbart werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13.06.2019
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12.08.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13.06.2019
Ortszeit: 10:00
Ort:
Landkreis Harburg
Schloßplatz 6
21423 Winsen/Luhe

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Eine Besichtigung der Gebäude ist zwingend vorgeschrieben und erfolgt an den folgenden Terminen: Dienstag, den 21.05. und Mittwoch, den 22.05.19. Beginn ist jeweils um 13.00 Uhr. Begonnen wird die Besichtigung in der Realschule I Winsen, Bürgerweide 1 in 21423 Winsen/Luhe.
Das Formular für die Objektbesichtigung ist zu diesen Terminen mitzubringen und wird vor Ort unterschrieben. Es ist dem Angebot beizufügen.
Bitte melden Sie sich bis zum 20.5.2019 um 16.00 Uhr beim Landkreis Harburg, Gebäudewirtschaft, bei Frau Burkhardt, Tel-Nr. 04171-693128 oder per E-Mail: u.b[email protected] an.
Bekanntmachungs-ID: CXTMYYDYYMS

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131150
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 4131152943
Internet-Adresse: https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht/vergabekammer/vergabekammer-niedersachsen-144803.html

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Vorschriften über die Einlegung von Rechtsbehelfen finden sich in den §§ 155 ff. GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen). Der Auftraggeber weist ausdrücklich darauf hin, dass im Fall der Nichtabhilfe einer von einem Bieter erhobenen Rüge ein entsprechender bei der unter VI.4.1) genannten Vergabekammer eingereichter Nachprüfungsantrag unzulässig ist, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 08.05.2019