Reinigungs- und Hygienedienste

DTAD-ID: 15335474
Region:
65203 Wiesbaden (Biebrich)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft, Sicherheitsdienste, Desinfektion, Schädlingsbekämpfung, Hausmeisterdienste
CPV-Codes:
Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen, Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten, Reinigungs- und Hygienedienste, Reinigungsdienste, Gebäudereinigung, Schädlingsbekämpfung, Hausmeisterdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ausführung der Unterhaltsreinigung (Los 1), Grünanlagenpflege (Los 2) und Sicherheits- und Empfangsdienst (Los 3) in der Hessischen Landesvertretung Berlin.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
18.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Wiesbaden: Reinigungs- und Hygienedienste - Unterhaltsreinigung, Außenanlagenpflege und Sicherheits- und Empfangsdienst
Ausführung der Unterhaltsreinigung (Los 1), Grünanlagenpflege (Los 2) und Sicherheits- und Empfangsdienst (Los 3) in der Hessischen Landesvertretung Berlin.

CPV-Codes:
90900000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE30
Hauptort der AusführungIn den Ministergärten 5 10117 BerlinEbertstraße 1610117 Berlin
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungIn den Ministergärten 510117 BerlinEbertstraße 1610117 Berlin
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Unterhaltsreinigung
Kurze Beschreibung:Durchführung der ergebnisorientierten Unterhaltsreinigung auf 324 455,09 m2 Jahresreinigungsfläche für die Vollreinigung und 418 006,20 m2 Jahresreinigungsfläche für die Sichtreinigung für die Hessische Landesvertretung in Berlin sowie optionale Unterhaltsreinigung auf einer Fläche von 2.551,72 m2.Zudem ist jährlich auf einer Fläche von 2 521,22 m2 die Grundreinigung und auf 456,60 m2 Parkettschleifarbeiten durchzuführen; zusätzliche Parkettschleifarbeiten auf einer Fläche von 594,47 m2.Des Weiteren sind Hausmeisterleistungen zu erbingen, wobei es sich um eine Vollzeit- (40 Std.) und eine Halbtagsstelle (20 Stunden) handelt. Hier gehören u. a. terminliche und inhaltliche Koordinierung von IGM-Leistungen, Räumdienste vor und nach Veranstaltungen, Zwischenreinigungen, die Bereitstellung der Mülltonnen, Unterstützung bei Vollreinigungs-, Glasreinigungs- und Parkettschleifarbeiten zur Leistung.Zum weiteren Leistungsumfang gehört auch das Aufstellen von Köderdepots und Fallen sowie dessen Inspektion (Schädlingsbekämpfung), die Küchendeckenreinigung und die Lieferung und Verteilung/Bereitstellung von Hygieneartikeln und Verbrauchsmaterial innerhalb der Hessischen Landesvertretung.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90910000
98341140
90922000
90911200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE30
Hauptort der AusführungIn den Ministergärten 5 10117 BerlinEbertstraße 1610117 Berlin
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.12.2019
Ende: 30.11.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Vertragslaufzeit beginnt am 1.12.2019. Der Vertrag wird zunächst für eine Vertragslaufzeit von 3 Jahren geschlossen. Es besteht die Option der zweimaligen Verlängerung um je ein Jahr. Die maximale Vertragslaufzeit beträgt 5 Jahre.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Grünanlagen- und Dachbegrünungspflege
Kurze Beschreibung:Durchführung der Pflege und Reinigung von Grün- und Außenanlagen sowie der Dachbegrünung auf ca. 7 396 m2.Zur Leistung gehören insbesondere das Mähen, Vertikutieren und Düngen des Rasen, fachmännisches Schneiden von Hecken, Gehölzen, Sträuchern und Koniferen sowie die Entfernung von Laub, Unrat und unerwünschter Aufwuchs von allen Flächen.Des Weiteren sind die 32 vorhandenen Bäume zu schneiden und zu pflegen sowie eine Regelkontrolle nach Fll-Richtlinie durchzuführen und zu dokumentieren.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
77310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungIn den Ministergärten 510117 BerlinEbertstraße 1610117 Berlin
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.12.2019
Ende: 30.11.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Vertragslaufzeit beginnt am 1.12.2019. Der Vertrag wird zunächst für eine Vertragslaufzeit von 3 Jahren geschlossen. Es besteht die Option der zweimaligen Verlängerung um je ein Jahr. Die maximale Vertragslaufzeit beträgt 5 Jahre.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Sicherheits- und Empfangsdienst
Kurze Beschreibung:Ausführung der Sicherheitsdienstleistung als Empfangs- (Pforten-) und Streifendienst mit ca. 7 000 Std. pro Jahr.Zur Leistung gehören insbesondere beim Empfangsdienst (Pfortendienst):– Besetzung des Empfangs;– Vermittlung eingehender Telefongespräche;– Ausgabe und Entgegennahme der Karten und Schlüssel an das/vom Reinigungspersonal, Hausmeister, Hausmeisterhelfer und Techniker;– Unterlagen für Übernachtungsgäste anhand des Wochenkalenders und mit Vorlagenmappe vorbereiten bzw. bereitlegen (durchschnittlich ca. 3 Gäste/Tag);– Ausweiskontrolle, Schlüsselübergabe der Zimmerschlüssel und Zugangskeys für den Fahrstuhl erfolgt unter Einhaltung der Anweisung zum Umgang mit Übernachtungsgästen;– Ausgabe und Entgegennahme von Schlüsseln;– Anlaufstelle für Notfälle;– allgemeine Auskünfte an Gäste, Besucher und Übernachtungsgäste erteilen;– Taxibestellungen ausführen.Und beim Streifendienst:– Verschließen der Außentüren;– Verschließen von Türen und Fenster, insbesondere zur Vermeidung von Schäden durch Sturm und Gewitter;– Verschließen und Öffnen der Stockwerkstüren;– Kontrolle der Stockwerke (Licht/ E-Geräte/anwesende Personen);– Bei technischen Störungen (beispielsweise Stromausfällen, Heizungsausfall, Ausfall Kühlhaus, Wasserrohrbuch etc.) ist der entsprechende Notdienst zu verständigen;– Beobachtung der Kameraanlage auf sicherheitsrelevante Vorkommnisse und ggf. Veranlassung notwendiger Maßnahmen.Zur Dokumentation der Dienstleistung, dem Umsetzten der Arbeitssicherheit sowie dem Dienstleistungscontrolling muss vom Auftragnehmer ein Wächterkontrollsystem zur Verfügung gestellt werden. Dieses hat sich über die Vertragslaufzeit auf dem aktuellsten Stand der Technik zu befinden.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79710000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungIn den Ministergärten 510117 BerlinEbertstraße 1610117 Berlin
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.12.2019
Ende: 30.11.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Vertragslaufzeit beginnt am 1.12.2019. Der Vertrag wird zunächst für eine Vertragslaufzeit von 3 Jahren geschlossen. Es besteht die Option der zweimaligen Verlängerung um je ein Jahr. Die maximale Vertragslaufzeit beträgt 5 Jahre.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
VG-0437-2019-0097
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
18.07.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Erklärung bezüglich wettbewerbsbeschränkender Absprachen, Nachweis der Sozialversicherung und Arbeitnehmerschutzvorschriften (insbesondere Jugendarbeitsschutzgesetz).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Erklärung bezüglich Sozialabgaben, Berufsgenossenschaft und Haftpflichtversicherung
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Die Mindestanforderungen für den AN sind für LOS 3 wie folgt festgelegt:
— Gewerbepraxis über 3 Jahre vorhanden,
— Liquiditätsnachweis ≥ 200 000 EUR,
— Zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem (QM-System) vorhanden,
— Besetzung der Einsatzleitung mit Führungspersonal täglich 24 Stunden ununterbrochen sichergestellt,
— Reaktionen der Einsatzleitung mit Führungspersonal sowie Reserven zur Verstärkung vor Ort bzw. Ersatzgestellung von Personal innerhalb von 2 h,
— Führungspersonal hat den Abschluss als IHK-geprüfte Schutz- und Sicherheitskräfte oder eine gleichwertige bzw. höhere aufgabenbezogene Qualifizierung.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Referenzen: eine Liste mit geeigneten Referenzangaben über die in den Letzten 3 Jahren erbrachten wesentlichen Leistungen mit folgenden Angaben:
– Art der Leistung (hier: Unterhaltsreinigung und Hausmeisterdienste Los 1, Grünanlagenpflege LOS 2, Empfangs- und Sicherheitsdienst (LOS 3)),
– Umfang (Angabe der Jahresreinigungsfläche sowie Jahresstunden Hausmeister (LOS 1)/ Angabe der Fläche bzw. lfd. Meter der jeweiligen Leistungsart (LOS 2), Angabe der Jahresstunden und Besucherzahlen oder Übernachtungsgästen je Jahr (LOS 3)),
– Empfänger (öffentliche und/oder private Empfänger),
– Ansprechpartner, Telefon, E-Mail-Adresse,
– Erbringungszeitraum.
Eine Referenzangabe ist dann geeignet, wenn diese in Art und Umfang dem hier zu vergebenden Auftrag entspricht.
Die Hessische Landesvertretung (HLV) ist die Vertretung des Landes Hessen beim Bundesrat in Berlin. Die Bundesländer wirken über den Bundesrat an der Gesetzgebung des Bundes und der Europäischen Union mit. Für das Land Hessen laufen hierfür alle Vorbereitungen in der Hessischen Landesvertretung zusammen. Ihr Gebäude ist ein repräsentatives Objekt mit einem Veranstaltungs- und Übernachtungsbetrieb. Vertreten wird die HLV seit Januar 2014 durch eine Ministerin für Bundesangelegenheiten. Die Hessische Landesvertretung ist eine oberste Landesbehörde des Landes Hessen.
Anforderung für Los 3:
Für die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen in diesem Objekt bestehen erhöhte Anforderungen sowohl an die Ausführungsqualität als auch an das einzusetzende Personal. Der Dienstleister muss sich des repräsentativen Charakters des Objektes und der sich daraus ergebenden Anforderungen bewusst sein und seine Leistungserbringung daran ausrichten. Die Hessische Landesvertretung wird im Jahr von über 30 000 Gästen besucht, darunter auch hochrangige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Weiterhin beherbergt das Haus einen Übernachtungsbereich mit einer einstelligen Anzahl von Zimmern für hessische Landesbedienstete, die sich dienstlich in Berlin aufhalten und werktags von rund 600 Übernachtungsgästen je Jahr genutzt werden.
Aus diesem Grund hat der Dienstleister Erfahrungen mit der Leistungserbringung in vergleichbaren Objekten mit repräsentativem Charakter, sowie mindestens 15.000 Besucherinnen und Besucher p. a. oder einem kleinen Hotelbetrieb von mindestens 300 Übernachtungsgästen je Jahr nachzuweisen.
Es ist mindestens eine Referenzangabe vorzulegen, bei der, der Stundenumfang der gegenständlichen Leistung in einem repräsentativem Objekt und die Anzahl der Besucher oder die Anzahl der Übernachtungsgäste erbracht wird:
— Vorlage eines Nachweises über ein Qualitäts- bzw. Managementsystem nach DIN EN ISO 9001 oder ähnlich (nur Los 3),
— Vorlage eines Aus- und Fortbildungsplans (nur Los 3),
— Erklärung Personaleinsatz Los 3.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.hessen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1696c46cecd-6c8317629cdf8ab3
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.hessen.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
maximale Anzahl an Losen: 3


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18.07.2019
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18.10.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18.07.2019
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform des Landes Hessen bis zum 18.07.2019, 11:00 Uhr (www.vergabe.hessen.de) zur Verfügung gestellt.
In diesem Vergabeverfahren ist ausschließlich die Abgabe elektronischer Angebote in Textform nach § 126b BGB zugelassen. Sie müssen nicht mit einer elektronischen Signatur nach dem Vertrauensdienstgesetz (VDG) versehen sein.
Die Abgabe von Angeboten in Papierform ist ausgeschlossen.
Voraussetzung für die Abgabe eines elektronischen Angebots ist die Registrierung auf der Vergabeplattform des Landes Hessen. Das Angebot ist elektronisch über die Vergabeplattform des Landes Hessen mittels der dort bereitgestellten Softwarekomponente „AI Bietercockpit" zu übermitteln.
Das elektronische Angebot muss dort bis zum Ende der festgelegten Angebotsfrist hinterlegt sein.
Dem Angebot sind ferner beizufügen:
— eine vom Auftraggeber (AG) unterschriebene Besichtigungsbescheinigung,
— Erklärung Unternehmensdaten,
— Erklärung Vergabesperre.
Weiterhin verpflichtet sich der Auftragnehmer (AN) mit der Beauftragung der Leistung dem AG zu ermöglichen, alle zur Leistungserfüllung vorgesehenen Personen jederzeit einer Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) unterziehen zu können. Der AN darf daher nur solche Personen einsetzen, die in eine ZÜP durch das Hessische Landeskriminalamt eingewilligt haben und bei denen nach der Überprüfung keine polizeilichen Erkenntnisse vorliegen, die deren Zuverlässigkeit in Frage stellen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Hilpertstr. 31
Darmstadt
64295
Deutschland
Telefon: +49 6151/126603
Fax: +49 6151/125816

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Auf die Rügepflichten gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 1 bis 4 GWB wird ausdrücklich hingewiesen, insbesondere auf die Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB. Danach ist ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung, Zentrale Beschaffung
Rheingaustraße 186
Wiesbaden
65203
Deutschland
Telefon: +49 61169390
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 6113639400

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 12.06.2019