Reinigungsdienste - Polizeipräsidium Potsdam, Kaiser-Friedrich-Straße 143, 14469 Potsdam, Häuser 9a, 16, 18, 19, ...

DTAD-ID: 18612612
Region:
14469 Potsdam (Bornim)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Reinigungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Unterhaltsreinigung
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
12.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Zossen: Reinigungsdienste - Polizeipräsidium Potsdam, Kaiser-Friedrich-Straße 143, 14469 Potsdam, Häuser 9a, 16, 18, 19, ... - Polizeipräsidium Potsdam, Kaiser-Friedrich-Straße 143, 14469 Potsdam, Häuser 9a, 16, 18, 19, Unterhaltsreinigung\
Unterhaltsreinigung\
\
CPV-Codes:\
90910000 Reinigungsdienste\
\
Unterhaltsreinigung in 4 Häusern der Polizei\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE404\
Hauptort der Ausführung: Polizeipräsidium Potsdam Kaiser-Friedrich-Straße 143 14469 Potsdam\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
PDM-E-32955
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Nichtoffenes Verfahren mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb\
Auswahlkriterien\
Die Eignung ist durch Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis für Liefer- und Dienstleistungen\
(PQ-VOL) bzw. im Amtlichen Verzeichnis (AVPQ) der DIHK oder durch Eigenerklärungen\
gemäß ausgefüllten und unterschriebenen Formblatt 124_DL (Eigenerklärungen\
zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen) nachzuweisen.\
Folgende Unterlagen sind zum Nachweis der Eignung bereits mit dem Teilnahmeantrag\
vorzulegen:\
1. Drei Referenznachweise vergleichbarer Leistung in Art und Umfang aus den letzten\
fünf Jahren mit mindestens folgenden Angaben:\
Ansprechpartner und Telefonnummer,\
Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum,\
stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen\
Leistungsumfanges und\
Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.\
2. Angabe der Zahl der in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich Beschäftigten\
3. Benennung der Anzahl der für die Leitung im Leistungsobjekt vorgesehenen Reinigungskräfte\
4. Vorlage der Bescheinigung über die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes\
oder Wohnsitzes (Gewerbeanmeldung)\
5. Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung\
in Steuersachen, soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt\
6. Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen\
Versicherungsträgers\
7. Nachweis über den Einzug der Sozialversicherung / Krankenversicherung\
8. Deckungsbestätigung der Haftpflichtversicherung über 3 Mio EUR Personen- und Sachschaden\
bezogen auf die zu vergebenden Leistungen\
9. Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle / Handelsregister\
Nachweise der Eignung Mindestpunktzahl: 9 Punkte\
Darüber hinaus ist zum Nachweis der Leistungsfähigkeit bereits mit dem Teilnahmeantrag\
nachfolgendes Konzept vorzulegen.\
Zur Gewährleistung einer kontinuierlichen Reinigungsleistung in der Liegenschaft bedarf\
es der regelmäßigen Qualitäts- und Quantitätskontrolle durch den Auftragnehmer. Im\
Rahmen dieser Qualitätskontrolle hat der Objektleiter wöchentlich Rücksprache mit dem\
Auftraggeber zu führen um auftretende Reinigungsmängel abzuklären und abzustellen. In\
diesem Zusammenhang hat der Bewerber zusätzlich sein Leistungskonzept vorzustellen.\
Konzept zur Leistungsrealisierung / Leistungskonzept:\
10. Angabe der technischen Fachkräfte, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind\
11. Organisationsablauf und Reviersystem\
12. geplante regelmäßige Objektkontrollen und Dokumentationen\
13. technische Ausrüstung zur Qualitätssicherung (Audits)\
14. Qualifizierung der einzusetzenden Vorarbeiter/Objektleiter\
14.1 Geselle (1 Punkt)\
14.2 Meister (2 Punkte)\
15. Qualifizierung, Schulung, Unterweisung des Reinigungspersonals\
16. Reklamationsmanagement mit Reaktionszeiten\
17. Ausfallmanagement bei Urlaub und Krankheit\
18. Lieferkettenmanagement für Verbrauchs- und Hygieneartikel\
19. Welche Ausstattung, Geräte und technischen Ausrüstung kommen zur Anwendung\
Leistungskonzept (Höchstpunktzahl): 11 Punkte\
Zertifikat Managementsystem:\
20. - EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement) 4 Punkte\
21. - EN ISO 14001 (Umweltmanagement) 2 Punkte\
Zertifikate: 6 Punkte\
Leistungskonzept (10.-19.) + Zertifikate (20.-21.) Mindestpunktzahl: 12 Punkte\
Die Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge erfolgt mittels Wertungsmatrix. Hierbei\
erhalten die vorgenannten Nachweise der Eignung und die Angaben zum Leistungskonzept\
je 1 Punkt. Die Zertifikate erhalten je 4 bzw. 2 Punkte. Insgesamt ist sind somit maximal\
26 Punkte erreichbar.\
Es wird ausdrücklich daraus hingewiesen, sollte bei den Nachweisen der Eignung die\
Mindestpunktzahl von 9 nicht erreicht werden, ist dies ein Ausschlusskriterium.\
Für die Angaben zum Leistungskonzept und den Zertifikaten ist eine Mindestpunktzahl von\
12 Punkten erforderlich.\
Eine Nachforderung fehlender Unterlagen erfolgt nicht.\
Es ist beabsichtigt, mindestens 5 und höchstens 7 Firmen zur Angebotsabgabe aufzufordern.\
Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl\
nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch,\
wird die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen.\
Im Auftragsfall wird das Leistungskonzept Bestandteil des Vertrages.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Nichtoffenes Verfahren mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb\
Auswahlkriterien\
Die Eignung ist durch Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis für Liefer- und Dienstleistungen\
(PQ-VOL) bzw. im Amtlichen Verzeichnis (AVPQ) der DIHK oder durch Eigenerklärungen\
gemäß ausgefüllten und unterschriebenen Formblatt 124_DL (Eigenerklärungen\
zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen) nachzuweisen.\
Folgende Unterlagen sind zum Nachweis der Eignung bereits mit dem Teilnahmeantrag\
vorzulegen:\
1. Drei Referenznachweise vergleichbarer Leistung in Art und Umfang aus den letzten\
fünf Jahren mit mindestens folgenden Angaben:\
Ansprechpartner und Telefonnummer,\
Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum,\
stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen\
Leistungsumfanges und\
Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.\
2. Angabe der Zahl der in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich Beschäftigten\
3. Benennung der Anzahl der für die Leitung im Leistungsobjekt vorgesehenen Reinigungskräfte\
4. Vorlage der Bescheinigung über die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes\
oder Wohnsitzes (Gewerbeanmeldung)\
5. Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung\
in Steuersachen, soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt\
6. Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen\
Versicherungsträgers\
7. Nachweis über den Einzug der Sozialversicherung / Krankenversicherung\
8. Deckungsbestätigung der Haftpflichtversicherung über 3 Mio EUR Personen- und Sachschaden\
bezogen auf die zu vergebenden Leistungen\
9. Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle / Handelsregister\
Nachweise der Eignung Mindestpunktzahl: 9 Punkte\
Darüber hinaus ist zum Nachweis der Leistungsfähigkeit bereits mit dem Teilnahmeantrag\
nachfolgendes Konzept vorzulegen.\
Zur Gewährleistung einer kontinuierlichen Reinigungsleistung in der Liegenschaft bedarf\
es der regelmäßigen Qualitäts- und Quantitätskontrolle durch den Auftragnehmer. Im\
Rahmen dieser Qualitätskontrolle hat der Objektleiter wöchentlich Rücksprache mit dem\
Auftraggeber zu führen um auftretende Reinigungsmängel abzuklären und abzustellen. In\
diesem Zusammenhang hat der Bewerber zusätzlich sein Leistungskonzept vorzustellen.\
Konzept zur Leistungsrealisierung / Leistungskonzept:\
10. Angabe der technischen Fachkräfte, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind\
11. Organisationsablauf und Reviersystem\
12. geplante regelmäßige Objektkontrollen und Dokumentationen\
13. technische Ausrüstung zur Qualitätssicherung (Audits)\
14. Qualifizierung der einzusetzenden Vorarbeiter/Objektleiter\
14.1 Geselle (1 Punkt)\
14.2 Meister (2 Punkte)\
15. Qualifizierung, Schulung, Unterweisung des Reinigungspersonals\
16. Reklamationsmanagement mit Reaktionszeiten\
17. Ausfallmanagement bei Urlaub und Krankheit\
18. Lieferkettenmanagement für Verbrauchs- und Hygieneartikel\
19. Welche Ausstattung, Geräte und technischen Ausrüstung kommen zur Anwendung\
Leistungskonzept (Höchstpunktzahl): 11 Punkte\
Zertifikat Managementsystem:\
20. - EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement) 4 Punkte\
21. - EN ISO 14001 (Umweltmanagement) 2 Punkte\
Zertifikate: 6 Punkte\
Leistungskonzept (10.-19.) + Zertifikate (20.-21.) Mindestpunktzahl: 12 Punkte\
Die Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge erfolgt mittels Wertungsmatrix. Hierbei\
erhalten die vorgenannten Nachweise der Eignung und die Angaben zum Leistungskonzept\
je 1 Punkt. Die Zertifikate erhalten je 4 bzw. 2 Punkte. Insgesamt ist sind somit maximal\
26 Punkte erreichbar.\
Es wird ausdrücklich daraus hingewiesen, sollte bei den Nachweisen der Eignung die\
Mindestpunktzahl von 9 nicht erreicht werden, ist dies ein Ausschlusskriterium.\
Für die Angaben zum Leistungskonzept und den Zertifikaten ist eine Mindestpunktzahl von\
12 Punkten erforderlich.\
Eine Nachforderung fehlender Unterlagen erfolgt nicht.\
Es ist beabsichtigt, mindestens 5 und höchstens 7 Firmen zur Angebotsabgabe aufzufordern.\
Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl\
nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch,\
wird die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen.\
Im Auftragsfall wird das Leistungskonzept Bestandteil des Vertrages.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Nichtoffenes Verfahren mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb\
Auswahlkriterien\
Die Eignung ist durch Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis für Liefer- und Dienstleistungen\
(PQ-VOL) bzw. im Amtlichen Verzeichnis (AVPQ) der DIHK oder durch Eigenerklärungen\
gemäß ausgefüllten und unterschriebenen Formblatt 124_DL (Eigenerklärungen\
zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen) nachzuweisen.\
Folgende Unterlagen sind zum Nachweis der Eignung bereits mit dem Teilnahmeantrag\
vorzulegen:\
1. Drei Referenznachweise vergleichbarer Leistung in Art und Umfang aus den letzten\
fünf Jahren mit mindestens folgenden Angaben:\
Ansprechpartner und Telefonnummer,\
Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum,\
stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen\
Leistungsumfanges und\
Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.\
2. Angabe der Zahl der in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich Beschäftigten\
3. Benennung der Anzahl der für die Leitung im Leistungsobjekt vorgesehenen Reinigungskräfte\
4. Vorlage der Bescheinigung über die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes\
oder Wohnsitzes (Gewerbeanmeldung)\
5. Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung\
in Steuersachen, soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt\
6. Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen\
Versicherungsträgers\
7. Nachweis über den Einzug der Sozialversicherung / Krankenversicherung\
8. Deckungsbestätigung der Haftpflichtversicherung über 3 Mio EUR Personen- und Sachschaden\
bezogen auf die zu vergebenden Leistungen\
9. Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle / Handelsregister\
Nachweise der Eignung Mindestpunktzahl: 9 Punkte\
Darüber hinaus ist zum Nachweis der Leistungsfähigkeit bereits mit dem Teilnahmeantrag\
nachfolgendes Konzept vorzulegen.\
Zur Gewährleistung einer kontinuierlichen Reinigungsleistung in der Liegenschaft bedarf\
es der regelmäßigen Qualitäts- und Quantitätskontrolle durch den Auftragnehmer. Im\
Rahmen dieser Qualitätskontrolle hat der Objektleiter wöchentlich Rücksprache mit dem\
Auftraggeber zu führen um auftretende Reinigungsmängel abzuklären und abzustellen. In\
diesem Zusammenhang hat der Bewerber zusätzlich sein Leistungskonzept vorzustellen.\
Konzept zur Leistungsrealisierung / Leistungskonzept:\
10. Angabe der technischen Fachkräfte, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind\
11. Organisationsablauf und Reviersystem\
12. geplante regelmäßige Objektkontrollen und Dokumentationen\
13. technische Ausrüstung zur Qualitätssicherung (Audits)\
14. Qualifizierung der einzusetzenden Vorarbeiter/Objektleiter\
14.1 Geselle (1 Punkt)\
14.2 Meister (2 Punkte)\
15. Qualifizierung, Schulung, Unterweisung des Reinigungspersonals\
16. Reklamationsmanagement mit Reaktionszeiten\
17. Ausfallmanagement bei Urlaub und Krankheit\
18. Lieferkettenmanagement für Verbrauchs- und Hygieneartikel\
19. Welche Ausstattung, Geräte und technischen Ausrüstung kommen zur Anwendung\
Leistungskonzept (Höchstpunktzahl): 11 Punkte\
Zertifikat Managementsystem:\
20. - EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement) 4 Punkte\
21. - EN ISO 14001 (Umweltmanagement) 2 Punkte\
Zertifikate: 6 Punkte\
Leistungskonzept (10.-19.) + Zertifikate (20.-21.) Mindestpunktzahl: 12 Punkte\
Die Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge erfolgt mittels Wertungsmatrix. Hierbei\
erhalten die vorgenannten Nachweise der Eignung und die Angaben zum Leistungskonzept\
je 1 Punkt. Die Zertifikate erhalten je 4 bzw. 2 Punkte. Insgesamt ist sind somit maximal\
26 Punkte erreichbar.\
Es wird ausdrücklich daraus hingewiesen, sollte bei den Nachweisen der Eignung die\
Mindestpunktzahl von 9 nicht erreicht werden, ist dies ein Ausschlusskriterium.\
Für die Angaben zum Leistungskonzept und den Zertifikaten ist eine Mindestpunktzahl von\
12 Punkten erforderlich.\
Eine Nachforderung fehlender Unterlagen erfolgt nicht.\
Es ist beabsichtigt, mindestens 5 und höchstens 7 Firmen zur Angebotsabgabe aufzufordern.\
Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl\
nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch,\
wird die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen.\
Im Auftragsfall wird das Leistungskonzept Bestandteil des Vertrages.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSEYYDY4FP/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSEYYDY4FP\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Wirtschaft und Finanzen\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 01.07.2022\
Ende: 30.06.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Option der Verlängerung auf max. 5 Jahre\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 5\
Höchstzahl: 7\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 12.04.2022\
Ortszeit: 11:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 19.04.2022\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Teilnahme am Verfahren und die Abgabe von Teilnahmeanträgen/Angeboten ist nur über den "Vergabemarktplatz Brandenburg" möglich. Benutzen Sie dazu das Bietertool des Vergabemarktplatz Brandenburg. Informationen zum Bietertool finden Sie unter www.support.cosinex.de.\
Nur durch das Bestätigen der Teilnahme am Verfahren können Sie folgende Vorteile nutzen:\
Sie werden über neue Nachrichten der Vergabestelle automatisch per E-Mail informiert (z.B. Änderungen an den Vergabeunterlagen). Ohne Bestätigung der Teilnahme an diesem Verfahren erfolgt keine E-Mail Benachrichtigung über neue Nachrichten der Vergabestelle (z.B. Aktualisierung der Vergabeunterlagen).\
Anfragen sind ausschließlich über den Kommunikationsbereich des Vergabemarktplatz Brandenburg zu stellen. Auskünfte zum Vergabeverfahren werden ausschließlich über den Kommunikationsbereich des Vergabemarktplatz Brandenburg erteilt.\
Wichtig! Elektronische Angebotsabgabe:\
Eine Einreichung der Angebote/Teilnahmeanträge über den Kommunikationsbereich des Vergabemarktplatzes oder per Email ist nicht gestattet und führt zum Ausschluss.\
Bekanntmachungs-ID: CXSEYYDY4FP\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie\
Heinrich-Mann-Allee 107\
Potsdam\
14473\
Deutschland\
Fax: +49 331866-1652\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Für die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer müssen die Fristen des *§ 160 GWB* beachtet werden. Die Vergabestelle\
weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheit sowie die Präklusionsregeln\
des § 160 Abs. 3 S. 1 Teil 4, Kap. 1, Abschn. 2 GWB hin. Diese hat jeder Bewerber oder Bieter zu beachten, wenn er einen behaupteten Verstoß gegen das\
Vergaberecht geltend machen möchte. § 160 Abs. 3 S. 1 GWB lautet:\
Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit:\
1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht\
unverzüglich gerügt hat,\
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der\
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung\
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen - Vergabeprüfstelle\
Sophie-Alberti-Straße 4-6\
Potsdam\
14478\
Deutschland\
Fax: +49 33158181199\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 10.03.2022\
\