Reinigungsdienstleistung im Forschungsbereich pathogen-freie Tierhaltung

DTAD-ID: 16213728
Region:
66123 Saarbrücken (Jägersfreude)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Reinigungsdienstleistung im Forschungsbereich pathogen-freie Tierhaltung
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.03.2020
Frist Angebotsabgabe:
15.04.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Reinigungsdienstleistung im Forschungsbereich pathogen-freie Tierhaltung - Bekanntmachung UVgO: Reinigungsdienstleistung im
Forschungsbereich pathogen-freie Tierhaltung

Auftragsgegenstand
Leistungsbeschreibung
Art und Umfang der Leistung Rahmenvereinbarung - Reinigungsdienstleistung im Forschungsbereich
pathogen-freie Tierhaltung gemäß Leistungsbeschreibung
Erfüllungsort:
Erfüllungsorte
Haupterfüllungsort
Bezeichnung Universität des Saarlandes
Ort 66421 Homburg
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Zugriff auf Preisdokumente
bis zur manuellen
Freigabe während der
Angebotsprüfung/-wertung
sperren (Zwei-Umschlags-
Verfahren)
Nein
Eingabemöglichkeiten
zu Angebotspreisen für
Unternehmen innerhalb des
Bietertools sperren
Nein
Verfahren/Sonstiges
Angaben zum Verfahren
Sonstige Informationen für
Bieter/Bewerber
1. Erläuterung zur beigefügten Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und
Mindestentlohnung für die Vergabe von Öffentlichen Bau-, Liefer- und
Dienstleistungsaufträgen: Der Bieter verpflichtet sich zur Einhaltung des
saarländischen Tariftreuegesetzes (STTG) und reicht mit der Angebotsabgabe die
unterschriebene Verpflichtungserklärung ein. Dies gilt nicht für Vergaben, deren
Leistungserbringung durch Unternehmer oder Nachunternehmer erfolgt, die ihren
Sitz im EU Ausland haben und deren Arbeitnehmer den Auftrag ausschließlich in
diesem Staat ausführen.
2. Enthalten die Vergabeunterlagen, insbesondere die Leistungsbeschreibung,
nach Meinung des Bieters Unklarheiten (z.B. Widersprüche, Mehrdeutigkeiten,
Missverständnisse), so hat der Bieter den Auftraggeber vor Angebotsabgabe
unverzüglich schriftlich darauf hinzuweisen. Die letzte Mitteilung muss bis zur
genannten Frist zur Einreichung von Angebotsfragen beim Auftraggeber eingehen.