Renaturierung der Trotzbachmündunf

DTAD-ID: 18051142
Region:
59556 Lippstadt (Bad Waldliesborn)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, PKW, Sonstige Kraftfahrzeuge, Anhänger, Fahrzeugteile, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Müllentsorgung, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Baumaschinen, Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Beschreibung Ausführungszeit: 02.11.2021 bis 01.04.2022 \ Ausführungszeit der Gehölzarbeiten: 02.11.2021 bis 28.2.2022 \ \ Es wird empfohlen, sich die Fläche gemeinsam mit dem Auftraggeber anzusehen. \ Für Rückfragen steht Herr Loerbroks (Telefon 0…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
01.10.2021
Frist Angebotsabgabe:
21.10.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Renaturierung der Trotzbachmündunf - WOL: Renaturierung der Trotzbachmündung in die Lippe im NSG Klostermersch in Lippstadt-Eickelborn\
Beschreibung Ausführungszeit: 02.11.2021 bis 01.04.2022 \
Ausführungszeit der Gehölzarbeiten: 02.11.2021 bis 28.2.2022 \
\
Es wird empfohlen, sich die Fläche gemeinsam mit dem Auftraggeber anzusehen. \
Für Rückfragen steht Herr Loerbroks (Telefon 01797978154) zur Verfügung.\
ausf. Beschreibung Die Maßnahme umfasst \
- die Verlegung des Trotzbachunterlaufs, \
- das Herstellen bzw. Vergrößern von Stillgewässern, \
- das Verdämmen von Entwässerungsgräben, \
- das Herstellen von drei Furten durch den Trotzbach sowie \
- Gehölzarbeiten. \
Lage der Baustelle („Projektgebiet“): Stadt Lippstadt, Ortsteil Eickelborn, siehe Abb. 1. \
(Koordinaten des zentralen Punktes Projektgebietes: 51.6562, 8.2215. \
Die Baustelle liegt im Naturschutzgebiet Klostermersch auf der Südseite der Lippe westlich \
von Lippstadt. Neben der Einhaltung der allgemeinen Auflagen ist eine besondere Sorgfalt \
bei der Bauausführung/-überwachung hinsichtlich der Verwendung von Betriebsstoffen, Vermeidung von \
Verunreinigungen etc. vorzunehmen. Bei allen eingesetzten Maschinen und \
Fahrzeugen müssen Bio- Betriebsstoffe eingesetzt werden. Es ist sicherzustellen, dass bei \
den eingesetzten Baumaschinen und -geräten keine Tropfverluste wassergefährdender \
Schmier- und sonstiger Betriebsstoffe auftreten. Dies ist täglich vor Baubeginn zu kontrollieren, die Kontrollen \
sind im Bautagebuch zu dokumentieren. Durch die Baustelleneinrichtung \
und den -verkehr dürfen keine wassergefährdenden Stoffe in den Untergrund gelangen. Auf \
der Baustelle sind geeignete Ölbindemittel und Folie vorzuhalten, um auslaufende wassergefährdende Stoffe \
schnellstmöglich aufzunehmen. \
Auf der Baustelle anfallender Abfall, Verpackungsmaterial etc. ist fachgerecht auf dem Baugelände zu lagern \
und schnellstmöglich ordnungsgemäß zu entsorgen. \
Lagerplätze, Arbeitsplätze und Zufahrtswege sind mit dem AG im Vorfeld abzustimmen. Sie \
sind nach der Baumaßnahme dem früheren Zustand entsprechend instand zu setzen. \
Das Gebiet darf außerhalb der in der Anlage gekennzeichneten Fahrtrassen grundsätzlich \
nicht befahren werden, abgesehen von den Auf- und Abtragsflächen sowie auf Anweisung \
der Bauleitung. \
Die zulässigen Verkehrslasten sind zu beachten. Für eventuell auftretende Schäden der Straßenoberflächen \
haftet der AN. \
Sofern nicht anders angegeben, sind die Arbeiten mit einem Kettenbagger auszuführen. \
Bauausführung: Oberboden ist abzuziehen und neben dem Einbauort (Verfüllungen, Geländeaufhöhung A) \
zwischenzulagern. Danach wird der Unterboden profilgerecht gelöst, geladen, abgeladen und in die \
Geländeaufhöhungen bzw. die Verfüllungen eingebaut. Nach Einbau des Unterbodens wird der \
zwischengelagerte Oberboden als oberste Schicht eingebaut. \
Die vorgegebenen Höhen der Geländeaufhöhungen sind einzuhalten. Die getrennte Entnahme von Oberboden \
ist an den kleinräumigen Böschungen im Bereich der Verfüllungen, \
Blöcke und der Überfahrten nicht erforderlich. \
Durch die Baustellenabwicklung hervorgerufene Schäden sind vom AN zu beseitigen. Schäden an Bäumen \
sind durch Neupflanzung zu beheben, falls dies bei großen Bäumen nicht \
möglich ist, ist ein finanzieller Ausgleich zu tätigen. \
Der AN hat Bautagesberichte zu führen. Sie müssen alle Angaben enthalten, die für die Ausführung, \
Abrechnung und spätere Prüfung des Auftrages von Bedeutung sein können. \
Die Fläche wird ganzjährig von halbwilden Taurus-Rindern und halbwilden Pferden beweidet. \
Daher wird geraten, Fahrzeuge mit Anbauten, die von den genannten Weidetieren beschädigt werden können \
(z.B. Rückspiegel von PKW), nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Die Bauleitung stellt auf Wunsch des AN einen \
abgezäunten Bereich für das Abstellen von Fahrzeugen \
und Baumaterial außerhalb der Arbeitszeiten zur Verfügung. Für Hinweise zum Umgang mit \
den Weidetieren steht die ökologische Baubegleitung (ABU) zur Verfügung. \
Die Zuwegung erfolgt über einen Wirtschaftsweg und ein Weidetor am Südwestrand der \
Maßnahmenfläche (siehe Anlage). \
Untergrund: Es wird in der Aue gebaut, der Untergrund besteht aus gewachsenem Lehm \
bzw. leicht sandigem Lehm, daher kann die Maßnahme nur im Spätsommer / Herbst ausgeführt werden, wenn \
der Boden trocken und gut befahrbar ist (siehe Ausführungszeit). Die \
Baustelle ist vollständig als Naturschutzgebiet und FFH-Gebiet ausgewiesen \
Weiteres sh. Vergabeunterlagen.
Erfüllungsort:
59556  Lippstadt, Eickelborn 
Lose:
losweise Vergabe: ist nicht vorgesehen
Lose
Zulässigkeit Die Abgabe von Nebenangeboten ist erlaubt. \
Abgabe eines Nebenangebotes ist erlaubt bei Abgabe eines zulässigen Hauptangebotes.
Sonstiges
 
x) Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen \
Vergabebestimmungen wenden kann: \
Bezirksregierung Detmold, Leopoldstr. 15, 32756 Detmold