Reparatur- und Wartungsdienste

DTAD-ID: 15208508
Region:
61352 Bad Homburg
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
CPV-Codes:
Reparatur- und Wartungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Jährliche Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer an den Schulen des Hochtaunuskreises für einen Zeitraum von 4 Jahren, optional verlängerbar um 1 weiteres Jahr.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
25.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Bad Homburg: Reparatur- und Wartungsdienste - Jährliche Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer an Schulen
Jährliche Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer an den Schulen des Hochtaunuskreises für einen Zeitraum von 4 Jahren, optional verlängerbar um 1 weiteres Jahr.

CPV-Codes:
50000000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE718
Hauptort der AusführungVordertaunus A (144 Tafeln, 46 Beamer)
NUTS-Code: DE718
Hauptort der AusführungVordertaunus B (239 Tafeln, 27 Beamer)
NUTS-Code: DE718
Hauptort der AusführungUsinger Land (122 Tafeln, 14 Beamer)
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer - Vordertaunus A (144 Tafeln, 46 Beamer)
Kurze Beschreibung:Jährliche Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer an Schulen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
50000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE718
Hauptort der AusführungVordertaunus A (144 Tafeln, 46 Beamer)
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer – Vordertaunus B (239 Tafeln, 27 Beamer)
Kurze Beschreibung:Jährliche Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer an Schulen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
50000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE718
Hauptort der AusführungVordertaunus B (239 Tafeln, 27 Beamer)
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer - Usinger Land (122 Tafeln, 14 Beamer)
Kurze Beschreibung:Jährliche Wartung der interaktiven Tafelanlagen und festinstallierten Beamer an Schulen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
50000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE718
Hauptort der AusführungUsinger Land (122 Tafeln, 14 Beamer)
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
28/2019
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
25.06.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Zur Beurteilung der Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Fachkunde (Eignungsprüfung) sind mit Abgabe des Angebotes folgende Angaben und Erklärungen des Bieters erforderlich:
– Bilanzen oder Bilanzauszüge der letzten 3 Jahre,
– Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens der letzten 3 Geschäftsjahre,
– alle Montage- und Servicearbeiten sind durch eine Fachfirma für Elektro- und Informationstechnik fachgerecht und betriebsfertig auszuführen. Der AN muss mit Angebotsabgabe einen Fach-nachweis vorlegen als Nachweis,
– Zertifikate als Fachhändler (Nachweis) für die Interaktiven Beamer von Epson, Hitachi und Smart sowie für die Activ Panels von Promethean,
– Nachweis, dass es sich bei dem Bieter um einen medientechnischen Fachbetrieb handelt (oder Informationselektroniker, Techniker).
Nur auf gesonderte Anforderung des Auftraggebers sind vom Bieter vor Auftragsvergabe innerhalb einer Frist von 10 Werktagen folgende Unterlagen vorzulegen:
– Kopie des Eintrages im Berufs-, Handels- oder Gewerbezentralregister und/oder in einem gerichtlichen Register,
– Bescheinigung über die Einhaltung der Verpflichtung zur Zahlung von Sozialbeiträgen, Steuern und Abgaben,
– Bescheinigung der Berufsgenossenschaft,
– Bankauskünfte, Bankerklärungen,
– entsprechende Berufshaftpflichtversicherungsdeckungen,
– eine Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, die dem Gegen-stand dieser Ausschreibung vergleichbar sind, mit Angabe der Auftragssumme, Vertragslaufzeit und Ansprechpartner (Referenzliste, besonders mit Behörden),
– Angaben über die berufliche Befähigung des für die Umsetzung des Angebotes eingesetzten Personals, wobei vor allem die Größe des Unternehmens (insbesondere Service-/Wartungs-stützpunkte), die Anzahl der Mitarbeiter und deren Qualifikation von Interesse sind,
– Beschreibung der technischen Ausrüstung und der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Qualität.
Gemäß § 7 Hessisches Vergabe- und Tariftreuegesetz (HVTG) haben die Bieter mit ihrem Angebot die erforderlichen Verpflichtungserklärungen nach § 4 Abs. 1 bis 5 (Tariftreueerklärung), § 6 (Mindestentgelterklärung) und ggfs. § 8 Abs. 2 sowie § 9 Abs. 1 und 2 HVTG abzugeben. Dies bezieht sich nicht auf Beschäftigte, die bei einem Bieter oder Nachunternehmer im EU-Ausland beschäftigt sind und die Leistung im EU-Ausland erbringen.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.subreport.de/E57267557
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.subreport.de/E57267557

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25.06.2019
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12.08.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 25.06.2019
Ortszeit: 10:00

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.
Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 21.05.2019