Reparatur- und Wartungsdienste

DTAD-ID: 15469499
Region:
66123 Saarbrücken (Jägersfreude)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Maschinen, Geräte, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien, Kühl-, Lüftungseinrichtungen
CPV-Codes:
Kühl- und Lüftungseinrichtungen, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen, Entlüftungsgeräte, Diverse Brandschutzausrüstungen, Reparatur- und Wartungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Dienstleistungen im Bereich des Technischen Gebäudemanagements Maschinentechnik (TGM-HKLS) der Universität des Saarlandes; Tätigkeiten in der Prüfung, Störungsbeseitigung, Wartung und Dokumentation der lüftungstechnischen Anlagen auf dem Campus Saar…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.07.2019
Frist Angebotsabgabe:
20.08.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Saarbrücken: Reparatur- und Wartungsdienste - Rahmenvertrag Dienstleistung Lüftungstechnik für Wartung, Prüfung und Störungsbeseitigung an lüftungstechnischen Anlagen
Dienstleistungen im Bereich des Technischen
Gebäudemanagements Maschinentechnik (TGM-HKLS) der Universität des Saarlandes; Tätigkeiten in der Prüfung, Störungsbeseitigung, Wartung und Dokumentation der lüftungstechnischen Anlagen auf dem Campus Saarbrücken.

CPV-Codes:
50000000

Auf dem Campus Saarbrücken befinden sich ca. 100
Gebäude, die über verschiedene Lüftungsanlagen versorgt werden. Die Gebäude wurden in den unterschiedlichen Dekaden des letzten sowie dieses Jahrhunderts errichtet. Der Gebäudebestand ist im Hinblick auf den Stand der Technik inhomogen. Teilweise trifft man auf Anlagen- oder Anlagenteile, die bereits 50 Jahre oder älter sind. Ebenso findet man in neuerrichteten oder sanierten Gebäuden hochkomplexe, technische Anlagen vor. Der Gebäudebestand kann sich durch Baumaßnahmen und zusätzlich errichtete Gebäude während der Vertragslaufzeit verändern. Ein Anlagenkataster, in dem die Standorte der Verteilungen ersichtlich sind, ist nicht vorhanden.
Die wesentlichen Leistungen innerhalb des Rahmenvertrags sind u. a.
— die Fehlersuche und Instandsetzung an lüftungstechnischen Anlagen,
— die sicherheitstechnische Überprüfung von Brandschutzklappen,
— die Reinigung von Lüftungsanlagen und Luftauslässen sowie der Wechsel von Luftfiltern,
— die Luftmengenmessung an Laborabzügen,
— der Einbau von Gebäudeautomationsstationen,
— die Fehlersuche und Instandsetzung an Anlagen der MSR-Technik.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der AusführungUniversität des Saarlandes CampusSaarbrücken66123 Saarbrücken
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
ZB-2019-035
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.08.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Eigenerklärung Formblatt 124_LD

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Eigenerklärung Formblatt 124_LD

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Eigenerklärung Formblatt 124_LD
Einzureichende Unterlagen:
— Nachweise/Zertifikate (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Sachkundenachweis zur Prüfung von Brandschutzklappen
Nachweis zur Bestellung als EUP
Kenntnisse im Bereich der VDI 6022.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YRBYYR9/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YRBYYR9

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Lehre und Forschung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
42500000
42512300
42912320
44480000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Grundlaufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt ein Jahr ab dem Datum der Auftragserteilung. Eine Verlängerung der Vertragslaufzeit jeweils um ein weiteres Jahr gilt bei der Auftragsvergabe als vereinbart, wenn der Vertrag nicht spätestens 3 Monate vor Ablauf der Laufzeit schriftlich gekündigt wird. In jedem Fall endet der Vertrag nach einer Vertragsdauer von 3 Jahren.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

— Qualifikationen (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Eigenerklärung vorzulegen): Für die in diesem Leistungsverzeichnis vorgesehenen Dienstleistungen, ist es erforderlich, dass der eingesetzte Facharbeiter mindestens eine abgeschlossene Ausbildung zum Zentralheizungs- und Lüftungsbauer gleichwertig besitzen oder eine Ausbildung im Bereich Elektrotechnik.
Das eingesetzte Personal muss mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Störungssuche an Lüftungstechnischen Anlagen aufweisen, Kenntnisse im Bereich Klimatechnik sind ebenfalls erforderlich.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20.08.2019
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18.10.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20.08.2019
Ortszeit: 12:00

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Zusätzliche Angaben

1) Zusatz zur Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestentlohnung für die Vergabe von Öffentlichen Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen: „Der Bieter verpflichtet sich zur Einhaltung des saarländischen Tariftreuegesetzes in der jeweils gültigen Fassung und reicht mit der Angebotsabgabe die unterschriebene Verpflichtungserklärung ein. Dies gilt nicht für Vergaben, deren Leistungserbringung durch Unternehmer oder Nachunternehmer erfolgt, die ihren Sitz im EU Ausland haben und deren Arbeitnehmer den Auftrag ausschließlich in diesem Staat ausführen".
2) Enthalten die Vergabeunterlagen, insbesondere die Leistungsbeschreibung, nach Meinung des Bieters Unklarheiten (z. B. Widersprüche, Mehrdeutigkeiten, Missverständnisse),
So hat der Bieter den Auftraggeber vor Angebotsabgabe unverzüglich schriftlich darauf hinzuweisen.
Die letzte Mitteilung muss bis zur genannten Frist zur Einreichung von Angebotsfragen beim Auftraggeber eingehen.
3) Die Allgemeinen Vertragsbedingungen (VOL/B) werden gemäß § 29 Abs. 2 VgV (Abschnitt 1) Bestandteil des Vertrags.
Bitte achten Sie darauf, dass nicht Ihre eigenen AGB als Vertragsgrundlage genannt sind (z. B. in einem vorgedruckten Anschreiben), da dies zum Ausschluss führt.
4) Die Fremdfirmenrichtlinie der Universität des Saarlandes wird ebenfalls Vertragsgrundlage.
Bekanntmachungs-ID: CXS0YRBYYR9

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 6815014994
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 6815013506
Internet-Adresse: https://www.saarland.de

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 6815014994
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 6815013506
Internet-Adresse: https://www.saarland.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Sollten Sie eine Rüge erheben, die der Auftraggeber zurückweist, muss ein auf die Rüge gestützter Nachprüfungsantrag spätestens am 15. Kalendertag nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingehen (§ 160 Abs. 3 S.1 Nr. 4 GWB). Vorsorglich wird auch auf die Fristen gemäß § 134 Abs. 1 und 2, § 135 Abs. 2 sowie § 160 Abs. 3 S.1 Nr. 1 bis 3 GWB hingewiesen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 19.07.2019