Riederwaldtunnel - Fahrleitungsarbeiten

DTAD-ID: 15176527
Region:
60311 Frankfurt am Main (Altstadt)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die vorbereitende Maßnahme für die Errichtung des Tunnelbauwerks, hier Anteil Querungen Trassenfreimachung Gleisdreieck BH Ost U4 und U7. Um die Trassenfreimachung für den Bau des Tunnels in offener Bauweise erm…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
29.05.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Riederwaldtunnel - Fahrleitungsarbeiten - Kurzbeschreibung Riederwaldtunnel - Fahrleitungsarbeiten U4/U7 NRM Querungen, Stadtbahnstrecke C, Riederwaldtunnel
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die vorbereitende Maßnahme für die Errichtung des Tunnelbauwerks, hier Anteil Querungen
Trassenfreimachung Gleisdreieck BH Ost U4 und U7.
Um die Trassenfreimachung für den Bau des Tunnels in offener Bauweise ermöglichen zu können, müssen Leerrohrtrassen verlegt
werden die wie im Anhang im Plan aufgezeigt die Gleise von der U4 und U7 auf der Höhe des Gleisdreiecks kreuzen.
Hierfür muss für Stromfreiheit auf der FL und TS gesorgt werden an den vorgesehen Querungen.
Die Ausschreibung umfasst dabei lediglich die Kabel der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) die für den weiteren Stadtbahnbetrieb
erforderlich sind und den Rückbau von weiteren Kabeln.
Erfüllungsort:
60311 Frankfurt/M
Lose:
losweise Vergabe: ist vorgesehen.
Los 1: Fahrleitungsarbeiten NRM Querung U4 Los 1
Los 2: Fahrleitungsarbeiten NRM Querungen U7 Los 2
Lose
Nebenangebote sind nicht zugelassen
Sonstiges
 
w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen
Vergabebestimmungen wenden kann:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt

Tel.:+49 6151126601 Fax:+49 6151125816