Röntgengeräte - Zahnröntgengeräte

DTAD-ID: 18445753
Region:
45711 Datteln
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Bildgebungsausrüstung, Röntgengeräte
CPV-Codes:
Medizinische Geräte, Röntgengeräte, Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen, Bau von Kliniken
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Erweiterung des Palliativhauses Kinder- und Jugendklinik Datteln
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
28.01.2022
Frist Angebotsabgabe:
25.02.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Recklinghausen: Röntgengeräte - Zahnröntgengeräte - Zahnröntgengeräte\
Erweiterung des Palliativhauses\
Kinder- und Jugendklinik Datteln\
\
CPV-Codes:\
33111000\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA36\
Hauptort der Ausführung: Kinder- und Jugendklinik Datteln Dr.-Friedrich-Steiner-Str. 5 45711 Datteln\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Lieferung und Montage eines extraoralen Röntgengerätes, wandmontiert\
Kurze Beschreibung:- 1 Stück Lieferung und Montage eines extraoralen Röntgengerätes, wandmontiert\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
33100000\
45215130\
45215100\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA36\
Hauptort der Ausführung: Kinder- und Jugendklinik Datteln Dr.-Friedrich-Steiner-Str. 5 45711 Datteln\
Zuschlagskriterien:\
Qualitätskriterium - Name: Technische Bewertung (FQT) / Gewichtung: 30%\
Preis - Gewichtung: 70%\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 23.05.2022\
Ende: 27.05.2022\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: Lieferung eines intraoralen Röntgengerätes, für den mobilen Einsatz\
Kurze Beschreibung:- 1 Stück Lieferung eines intraoralen Röntgengerätes, für den mobilen Einsatz\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
33100000\
45215130\
45215100\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA36\
Hauptort der Ausführung: Kinder- und Jugendklinik Datteln Dr.-Friedrich-Steiner-Str. 5 45711 Datteln\
Zuschlagskriterien:\
Qualitätskriterium - Name: Technische Bewertung (FQT) / Gewichtung: 30%\
Preis - Gewichtung: 70%\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 23.05.2022\
Ende: 27.05.2022\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
VKD01-19_4440.025_V1
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
25.02.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen, insbesondere Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung).\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Nachweis einer Haftpflichtversicherung mit folgenden Mindestdeckungssummen für den Einzelfall:\
- Personenschäden je Schadensereignis: 2 000 000 EUR,\
- sonstige Schäden je Schadensereignis: 1 500 000 EUR.\
Weiter muss die Versicherung eine Maximierung der Ersatzleistung von mindestens dem Zweifachen der Deckungssummen pro Kalenderjahr beinhalten. Mit dem Angebot, spätestens jedoch nach Aufforderung durch die Vergabestelle innerhalb einer festgelegten Frist, ist das Vorhandensein einer entsprechenden Versicherung nachzuweisen. Alternativ genügt die schriftliche Bestätigung des Versicherungsunternehmens, dass die Versicherungssummen im Auftragsfalle entsprechend erhöht werden.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
1. Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen, insbesondere Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung).\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
2. Mindeststandard: 3 vergleichbare Referenzen in den letzten 3 Kalenderjahren\
a) Vergleichbar sind Leistungen, die den ausgeschriebenen Leistungen inhaltlich im Wesentlichen entsprechen.\
b) Die Vergabestelle behält sich vor, Nachweise zu verlangen, insbesondere über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis der wichtigsten Bauleistungen.\
Nachunternehmer:\
a) Wenn der Bieter/Bewerber den Einsatz von Nachunternehmern beabsichtigt, sind für jeden Nachunternehmer auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen:\
-Nachweise/Erklärungen zu vorstehend Ziff. 1\
-Verpflichtungserklärung und Erklärung/Vereinbarung über die Einhaltung von Mindestlohnvorschriften u.a. (vergl. Vergabeunterlagen).\
b) Mindeststandard bei Nachunternehmereinsatz in Bezug auf dessen technische und berufliche Leistungsfähigkeit (nachzuweisen auf Anforderung der Vergabestelle):\
Mindeststandard: 1 vergleichbare Referenz\
\
Sonstiges
 
Gemeinsame Beschaffung\
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben\
\
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y7HRSGE/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y7HRSGE\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Gesundheit\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
Angebote sind möglich für alle Lose\
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:\
Los 1 und Los 2\
\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 25.02.2022\
Ortszeit: 10:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26.04.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 25.02.2022\
Ortszeit: 10:00\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Bitte melden Sie sich auf der Bekanntmachungsplattform unter\
www.dtvp.de\
mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.\
Sofern Sie im System noch nicht registriert sind, können Sie dies auf der Plattform vornehmen. Die Registrierung ist kostenfrei.\
Anschließend können Sie auf der Startseite bspw. nach dem Titel des Verfahrens über die Direktsuche als Suchbegriff suchen. Folgen Sie anschließend der Anleitung im System, um an dem Verfahren teilzunehmen.\
Bekanntmachungs-ID: CXP4Y7HRSGE\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Westfalen\
Albrecht-Thaer-Straße 9\
Münster\
48147\
Deutschland\
Telefon: +49 251/411-1691\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 251/411-2165\
Internet-Adresse: www.bezreg-muenster.nrw.de\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Verstöße gegen Vergabevorschriften,\
-durch die sich ein am Auftrag interessierter Bieter in seinen Rechten verletzt, sind innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen beim Auftraggeber zu rügen (§160 Abs. 3 Nr. 1 GWB);\
-die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spätestens zum Ablauf der in der Bekanntmachung gesetzten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe beim Auftraggeber zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB)\
- die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe beim Auftraggeber zu rügen (§160 Abs. 3 Nr. 3 GWB).\
Hilft der Auftraggeber der Rüge nicht ab, kann innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers ein Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer gestellt werden (§160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden\
in Textform informiert (§134 GWB). Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absenden der Information geschlossen werden. Die Frist beginnt am Tag nach Absendung der Information durch den Auftraggeber.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer Westfalen\
Albrecht-Thaer-Straße 9\
Münster\
48147\
Deutschland\
Telefon: +49 251/411-1691\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 251/411-2165\
Internet-Adresse: www.bezreg-muenster.nrw.de\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 25.01.2022\
\