Sanitärinstallation (Regenentwässerung)

DTAD-ID: 16063183
Region:
44149 Dortmund (Dorstfeld)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Dachdeckarbeiten, Sanitär-,Klempnerarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Sanierung einer Dachentwässerung als Druckentwässerung inklusive Notentwässerung. Die Dachfläche (Flachdach) beträgt ca. 800 m2.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
04.02.2020
Frist Angebotsabgabe:
04.03.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sanitärinstallation (Regenentwässerung) - Art der Leistung: Sanitärinstallation (Regenentwässerung)
Umfang der Leistung: Sanierung einer Dachentwässerung als Druckentwässerung inklusive
Notentwässerung.
Die Dachfläche (Flachdach) beträgt ca. 800 m2.
Erfüllungsort:
BAuA Dortmund (DASA Haus 3)
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Lose:
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Name Oberfinanzdirektion NRW
Straße Albersloher Weg 250
PLZ, Ort 48155 Münster
Telefon +49 2519340 Fax +49 80010092675300
E-Mail Internet http://www.ofd.nrw.de/

Sonstige Informationen für Bieter/Bewerber
Hingewiesen wird auf die Korruptionspräventionen, denen sich der BLB NRW unterworfen hat; diese
finden sich unter: http://www.blb.nrw.de/BLB_Hauptauftritt/Compliance/.
Einem rechtskonformen Handeln unterwirft sich auch der Bewerber / Auftragnehmer.
Datenschutzklausel gem. § 12 Abs. 2 Datenschutzgesetz NRW
Die von Ihnen erbetenen, personenbezogenen Angaben werden im Rahmen des Vergabeverfahrens
verarbeitet und gespeichert. Ihre Angaben sind Voraussetzung für die Berücksichtigung Ihres Angebotes.
Hinweis - Vergaberegister
Die Vergabestelle meldet der/dem im Land Nordrhein-Westfalen eingerichteten zentralen
Informationsstelle/Vergaberegister beim Finanzministerium NRW solche Bieterinnen/Bieter, die wegen
schwerer Verfehlungen von der Teilnahme am Vergabeverfahren zeitlich befristet ausgeschlossen
wurden oder bei denen wegen geringfügiger Verfehlungen auf einen Ausschluss verzichtet wurde. Die
Vergabestelle fragt bei der v. g. Informationsstelle an, ob hinsichtlich der Bieterin/des Bieters, die/der den
Zuschlag erhalten soll, Eintragungen im Vergaberegister vorliegen.