Schlammentsorgung - WVER - Transport und thermische Entsorgung von entwässertem Klärschlamm

DTAD-ID: 17795545
Region:
52353 Düren
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sondermülldienstleistungen
CPV-Codes:
Schlammentsorgung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Transport und thermische Entsorgung von entwässertem Klärschlamm aus 29 Kläranlagen des WVER, aufgeteilt in 5 Gebietslose: Los 1: — ca. 19 000 Mg/a Klärschlamm aus der Kläranlage AC Soers, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2028; Los 2: — ca. 5 000 bis…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.07.2021
Frist Angebotsabgabe:
19.08.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Düren: Schlammentsorgung - WVER - Transport und thermische Entsorgung von entwässertem Klärschlamm - WVER - Transport und thermische Entsorgung von entwässertem Klärschlamm\
Transport und thermische Entsorgung von entwässertem Klärschlamm aus 29 Kläranlagen des WVER, aufgeteilt in 5 Gebietslose:\
Los 1:\
— ca. 19 000 Mg/a Klärschlamm aus der Kläranlage AC Soers, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2028;\
Los 2:\
— ca. 5 000 bis 15 000 Mg/a Klärschlamm aus der Kläranlage Düren, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2024 zzgl. max. 4 einjährige Verlängerungsoptionen, längstens bis 31.12.2028;\
Los 3:\
— ca. 15 000 Mg/a Klärschlamm aus 7 vorwiegend im Kreis Heinsberg gelegenen Kläranlagen, Laufzeit vom — 1.8.2022 bis 31.12.2028;\
Los 4:\
— ca. 19 000 Mg/a Klärschlamm aus 8 vorwiegend in der Städteregion Aachen gelegenen Kläranlagen, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2028;\
Los 5:\
— ca. 15 000 Mg/a Klärschlamm aus 12 vorwiegend in der Städteregion Aachen und in der Nordeifel gelegenen Kläranlagen, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2028.\
\
CPV-Codes:\
90513900\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Aachen-Soers,Krefelder Str. 29952070 Aachen\
NUTS-Code: DEA26\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Düren-Merken,Mühlenweg 1052382 Niederzier\
NUTS-Code: DEA29\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Waldfeucht-HaarenKitscherweg52525 Heinsberg-Waldfeucht Kläranlage WassenbergForster Weg41849 WassenbergKläranlage Heinsberg-KirchhovenLindenstraße52525 Heinsberg Kläranlage Hückelhoven-Ratheim, Am Schieferpley 441836 Hückelhoven-Ratheim Kläranlage Geilenkirchen-FlahstraßOrtsteil Flahstraß52511 Geilenkirchen Kläranlage LinnichAn der B5752441 LinnichKläranlage Übach-Palenberg-FrelenbergTeverner Straße52531 Übach-Palenberg\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Stolberg-SteinfurtEschweiler Str. 198 a52222 Stolberg Kläranlage Baesweiler-SetterichAm Klärwerk52499 BaesweilerKläranlage JülichHasenfeldweg52428 Jülich Kläranlage Alsdorf-BettendorfAldenhovener Str.52477 Alsdorf Kläranlage Herzogenrath-WormGrenzstraße52134 Herzogenrath Kläranlage Alsdorf-BroichtalIm Broichtal52477 Alsdorf Kläranlage Herzogenrath-SteinbuschKlinkheider Str.52134 Herzogenrath Kläranlage Aachen-HorbachScherbstrasse, 52072 Aachen-Horbach\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Würselen-EuchenBroicher Str. (L 233)52146 Würselen Kläranlage EschweilerAm Haus Palant52249 Eschweiler Kläranlage LangerweheLuchemer Str. 10052379 Langerwehe Kläranlage Aachen-EilendorfScheidmühlenweg52080 Aachen-Eilendorf Kläranlage Aachen-Süd (Brand)Komericher Weg52078 Aachen-Brand Kläranlage RoetgenRotter Gasse52159 Roetgen Kläranlage Monschau-RosenthalZum Rosenthal52156 Monschau Kläranlage SchleidenPoensgenstr.53937 Schleiden Kläranlage Schleiden-GemündBruchstraße3937 Schleiden-Gemünd Kläranlage SimmerathAn der B26652152 Simmerath Kläranlage Urft/NettersheimDahlbenden53925 UrftKläranlage KallGemünder Str.53925 Kall\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Kurze Beschreibung:Transport und thermische Entsorgung von ca. 19 000 Mg/a Klärschlamm aus der Kläranlage Aachen-Soers, Laufzeit vom 1.8.2022 bis bis 31.12.2028.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
90513900\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Aachen-Soers,Krefelder Str. 29952070 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.08.2022\
Ende: 31.12.2028\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: Kurze Beschreibung:Transport und thermische Entsorgung von ca. 5 000 bis 15 000 Mg/a Klärschlamm aus der Kläranlage Düren, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2024 zzgl. max. 4 einjährige Verlängerungsoptionen, längstens bis 31.12.2028.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
90513900\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA26\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Düren-Merken,Mühlenweg 1052382 Niederzier\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.08.2022\
Ende: 31.12.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Max. 4 einjährige Verlängerungsoptionen, längstens bis 31.12.2028.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 3\
Bezeichnung: Kurze Beschreibung:Transport und thermische Entsorgung von ca. 15 000 Mg/a Klärschlamm aus 7 vorwiegend im Kreis Heinsberg gelegenen Kläranlagen, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2028.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
90513900\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA29\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Waldfeucht-HaarenKitscherweg52525 Heinsberg-Waldfeucht Kläranlage WassenbergForster Weg41849 WassenbergKläranlage Heinsberg-KirchhovenLindenstraße52525 Heinsberg Kläranlage Hückelhoven-Ratheim, Am Schieferpley 441836 Hückelhoven-Ratheim Kläranlage Geilenkirchen-FlahstraßOrtsteil Flahstraß52511 Geilenkirchen Kläranlage LinnichAn der B5752441 LinnichKläranlage Übach-Palenberg-FrelenbergTeverner Straße52531 Übach-Palenberg\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.08.2022\
Ende: 31.12.2028\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 4\
Bezeichnung: Kurze Beschreibung:Transport und thermische Entsorgung von ca. 19 000 Mg/a Klärschlamm aus 8 vorwiegend in der Städteregion Aachen gelegenen Kläranlagen, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2028.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
90513900\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Stolberg-SteinfurtEschweiler Str. 198 a52222 Stolberg Kläranlage Baesweiler-SetterichAm Klärwerk52499 BaesweilerKläranlage JülichHasenfeldweg52428 Jülich Kläranlage Alsdorf-BettendorfAldenhovener Str.52477 Alsdorf Kläranlage Herzogenrath-WormGrenzstraße52134 Herzogenrath Kläranlage Alsdorf-BroichtalIm Broichtal52477 Alsdorf Kläranlage Herzogenrath-SteinbuschKlinkheider Str.52134 Herzogenrath Kläranlage Aachen-HorbachScherbstrasse, 52072 Aachen-Horbach\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.08.2022\
Ende: 31.12.2028\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 5\
Bezeichnung: Kurze Beschreibung:Transport und thermische Entsorgung von ca. 15 000 Mg/a Klärschlamm aus 12 vorwiegend in der Städteregion Aachen und in der Nordeifel gelegenen Kläranlagen, Laufzeit vom 1.8.2022 bis 31.12.2028.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
90513900\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: Kläranlage Würselen-EuchenBroicher Str. (L 233)52146 Würselen Kläranlage EschweilerAm Haus Palant52249 Eschweiler Kläranlage LangerweheLuchemer Str. 10052379 Langerwehe Kläranlage Aachen-EilendorfScheidmühlenweg52080 Aachen-Eilendorf Kläranlage Aachen-Süd (Brand)Komericher Weg52078 Aachen-Brand Kläranlage RoetgenRotter Gasse52159 Roetgen Kläranlage Monschau-RosenthalZum Rosenthal52156 Monschau Kläranlage SchleidenPoensgenstr.53937 Schleiden Kläranlage Schleiden-GemündBruchstraße3937 Schleiden-Gemünd Kläranlage SimmerathAn der B26652152 Simmerath Kläranlage Urft/NettersheimDahlbenden53925 UrftKläranlage KallGemünder Str.53925 Kall\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.08.2022\
Ende: 31.12.2028\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
19.08.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
— Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch eine Zertifizierung oder den Eintrag in ein amtliches Verzeichnis („Präqualifikationsverzeichnis“) die jeweils den Anforderungen des Artikels 64 der Richtlinie 2014/24/EU genügen. Es reicht die Angabe der Nummer unter der die Unternehmen im Präqualifikationsverzeichnis geführt werden,\
— nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben,\
— sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese im Präqualifikationsverzeichnis geführt werden,\
— gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der 2Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen,\
— Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen,\
— die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers muss die ordnungsgemäße Erbringung der Leistung garantieren können.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
— Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch eine Zertifizierung oder den Eintrag in ein amtliches Verzeichnis („Präqualifikationsverzeichnis“) die jeweils den Anforderungen des Artikels 64 der Richtlinie 2014/24/EU genügen. Es reicht die Angabe der Nummer unter der die Unternehmen im Präqualifikationsverzeichnis geführt werden,\
— nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben,\
— sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese im Präqualifikationsverzeichnis geführt werden,\
— gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen,\
— Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen,\
— die wirtschaftliche und finanzielle Lage des Wirtschaftsteilnehmers muss die ordnungsgemäße Erbringung der Leistung garantieren können,\
— es werden nur Angebote von Bietern zugelassen, deren mittlerer Jahresumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre mindestens das 1,8-fache des angebotenen Auftragswertes (Brutto) beträgt.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
— Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mind. 5 Mio. EUR (einschl. einer Versicherung zur Abdeckung von Ansprüchen nach dem Umweltschadensgesetz).\
Diese Anforderungen für den Versicherungsschutz sind Mindeststandards. Sollten diese zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe nicht vom Bieter zu erfüllen sein, ist dem Angebot eine Erklärung des Versicherungsgebers des Bieters beizufügen, aus der hervorgeht, dass im Auftragsfalle eine entsprechende Versicherung abgeschlossen wird.\
Der AN muss dem AG unaufgefordert nach Zusage der beabsichtigten Beauftragung (gemäß § 134 GWB), jedoch vor der Auftragserteilung, die geforderten Versicherungsnachweise vorlegen. Ohne diese Nachweise kann nicht mit den Arbeiten begonnen werden.\
— KFZ-Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mind. 100 Mio. EUR (einschl. einer Versicherung zur Abdeckung von Ansprüchen nach dem Umweltschadensgesetz mit einer Deckungssumme von mind. 5 Mio. EUR) für die eingesetzten Fahrzeuge.\
Diese Anforderungen für den Versicherungsschutz sind Mindeststandards. Sollten diese zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe nicht vom Bieter zu erfüllen sein, ist dem Angebot eine Erklärung des Versicherungsgebers des Bieters beizufügen, aus der hervorgeht, dass im Auftragsfalle eine entsprechende Versicherung abgeschlossen wird.\
Der AN muss dem AG unaufgefordert nach Zusage der beabsichtigten Beauftragung (gemäß § 134 GWB), jedoch vor der Auftragserteilung, die geforderten Versicherungsnachweise vorlegen. Ohne diese Nachweise kann nicht mit den Arbeiten begonnen werden! Nachweis über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
— Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch eine Zertifizierung oder den Eintrag in ein amtliches Verzeichnis („Präqualifikationsverzeichnis“) die jeweils den Anforderungen des Artikels 64 der Richtlinie 2014/24/EU genügen. Es reicht die Angabe der Nummer unter der die Unternehmen im Präqualifikationsverzeichnis geführt werden,\
— nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben,\
— sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese im Präqualifikationsverzeichnis geführt werden,\
— gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen,\
— Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen,\
— die technische und berufliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers muss die ordnungsgemäße Erbringung der Leistung garantieren können.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Gültige Transporterlaubnis:\
— EfB Zertifikat für den Transport oder\
— Erlaubnis gem. § 54 KrWG oder\
— Bestätigung einer Anzeige gem. § 53 KrWG oder\
— Transportgenehmigung für Abfälle.\
Beschreibung des Fuhrparks Auszug aus der/den gültigen Betriebsgenehmigung/en aller vorgesehenen Entsorgungsanlagen und ggfs. der vorgeschalteten Zwischenläger.\
Sofern der Auszug der Betriebsgenehmigungen folgende Angaben bzw. Nachweise nicht enthält, sind gesondert vorzulegen:\
— alle relevanten Annahmekriterien der Anlagen,\
— Angabe der Standorte und Betreiber aller Anlagen,\
— Nachweis der Anlagenkapazität zur Entsorgung bzw. Zwischenlagerung von Klärschlamm,\
— Nachweis der Genehmigung für die Entsorgung des Abfallschlüssels 190805 für alle Anlagen.\
Für alle Nachweise gilt:\
Ausländische Bieter haben einen gleichwertigen Nachweis / eine gleichwertige Bescheinigung ihres Herkunftslandes vorzulegen.\
Die geforderten Nachweise müssen in deutscher Sprache verfasst sein. Die Vorlage von Nachweisen in einer anderen Amtssprache können nur in Verbindung mit einer beglaubigten Übersetzung eines öffentlich bestellten und beeidigten Urkundenübersetzer geprüft werden.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E17342455\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E17342455\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Umwelt\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
Angebote sind möglich für alle Lose\
\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Vorlage der geforderten Formblätter, Nachweise und Erklärungen.\
Ab einem Auftragswert von 25 000 EUR (netto) wird der Auftraggeber für den Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, Auszüge aus dem Gewerbezentralregister gem. § 150a GeWO, dem Vergaberegister gem. § 4 KorruptionsbG NRW und bei der Creditreform (Bonitätsprüfung) abrufen.\
\
Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem\
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung\
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 19.08.2021\
Ortszeit: 10:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18.10.2021\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 19.08.2021\
Ortszeit: 10:00\
Ort:\
Wasserverband Eifel-Rur, Eisenbahnstraße 5, Raum E324, 52353 Düren\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
Gemäß § 55 Abs. 2 VgV sind Bieter zur Öffnung der Angebote nicht zugelassen.\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert\
Die Zahlung erfolgt elektronisch\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Ergänzung zu VI.2) elektronische Rechnungsstellung:\
Die elektronische Rechnungsstellung (digitale Zustellung der Rechnung per Mail) wird seitens des WVER(AG) nur dann akzeptiert, wenn nach Beauftragung und vor Stellung der ersten Rechnung eine Vereinbarung zwischen dem AG und AN unterzeichnet wird. Die Vereinbarung ist Bestandteil der Verdingungsunterlagen....\
Beantwortung von Bieterfragen:\
Bieterfragen sind zwingend über das Vergabeportal subreport ELViS bis spätestens 9.8.2021 zu stellen! ... Kommunikation im laufenden Verfahren:\
Die gesamte Kommunikation zwischen der Vergabestelle und Bewerbern / Bietern – von der Bekanntmachung bis zur Zuschlagserteilung – erfolgt ausschließlich in elektr. Form über die Vergabeplattform subreport ELViS! Alle Informationen zum Vergabeverfahren wie Änderungsmitteilungen, Antworten auf Bieterfragen oder Informationen zur Zuschlagserteilung werden nur noch elektr. übermittelt. Bieter müssen ihre Fragen und Hinweise zum Vergabeverfahren, fehlende Angaben und Nachweise zur Eignung oder Informationen zur Aufklärung des Angebot Inhalts ebenfalls elektr. einreichen.\
Nachweis über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit:\
Wertungskriterium "Wirtschaftlichkeit":\
Die Vergabe erfolgt grundsätzlich Losweise oder über mehrere Lose gem. dem Kriterium der Wirtschaftlichkeit. Die Preisnachlässe, die für den Fall der Vergabe mehrerer Lose eingeräumt werden, fließen hierbei in die Wertung der Gestalt ein, dass die Wirtschaftlichkeit über alle Lose für die Vergabe maßgeblich ist (=niedrigster Bewertungspreis in der Summe über alle Lose bzw. Loskombinationen).\
... Wertungskriterium „Kombinationsrabatte“:\
Kombinationsrabatte bei Beauftragung mehrerer Lose sind ausdrücklich erlaubt. Der Kombinationsrabatt muss im Angebotsschreiben eindeutig formuliert sein. Auf eine unmissverständlich formulierte Bedingung ist die exakte prozentuale Rabatthöhe anzugeben. Die Bedingung kann dabei frei gewählt werden, z. B. für den Erhalt von mindestens zwei Losen oder z. B. auf 3 bestimmte, dann aber zu benennende Lose.\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung\
Zeughausstr. 2 – 10\
Köln\
50606\
Deutschland\
Telefon: +49 2211473116\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 2211472889\
Internet-Adresse: http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/index.html\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Gem. § 160 Abs. 3 GWB ist ein Antrag auf ein Nachprüfungsverfahren unzulässig, soweit \
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichung des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt ,\
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Wasserverband Eifel-Rur, — Revision —\
Düren\
52353\
Deutschland\
Telefon: +49 24214941155\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 24214941009\
Internet-Adresse: https://www.wver.de/\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 09.07.2021\
\