Softwarepaket und Informationssysteme

DTAD-ID: 17983878
Region:
39112 Magdeburg (Leipziger Str.)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Software
CPV-Codes:
Softwarepaket und Informationssysteme
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Ziel dieser Ausschreibung ist die Erneuerung von Teilen der IT- Infrastruktur ím Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt (MULE) und ausgewählten nachgeordneten Einrichtungen. Im MULE ist das zentrale Storagesyste…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.09.2021
Frist Angebotsabgabe:
24.09.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Magdeburg: Softwarepaket und Informationssysteme - OA21-04 Erneuerung von Teilen der IT-Infrastruktur (Storage, Server, Backup)\
Ziel dieser Ausschreibung ist die Erneuerung von Teilen der IT- Infrastruktur ím Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt (MULE) und ausgewählten nachgeordneten Einrichtungen.\
Im MULE ist das zentrale Storagesystem zu ersetzen. In den Standorten der Ämter für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ÄLFF) sowie der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) sollen die dezentralen Datacenter- Systeme (Server- Virtualisierung und Storage) erneuert werden. Zusätzlich ist ein einheitliches Backup- System zu etablieren, welches auf Backup2Disk basiert, an den dezentralen Standorten lediglich Snapshots erzeugt und zusätzlich Replikate im zentralen MULE Datacenter ablegt. Auf die derzeit vorherrschenden Tape- Systeme soll weitestgehend verzichtet werden.\
Die Erneuerung beinhaltet die Lieferung erforderlicher Softwarekomponenten, die Implementierungsleistungen, den Support, die Schulung und die Dokumentation.\
\
CPV-Codes:\
48000000\
\
Ziel dieser Ausschreibung ist die Erneuerung von Teilen der IT- Infrastruktur ím Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt (MULE) und ausgewählten nachgeordneten Einrichtungen.\
Im MULE ist das zentrale Storagesystem zu ersetzen. In den Standorten der Ämter für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ÄLFF) sowie der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) sollen die dezentralen Datacenter- Systeme (Server- Virtualisierung und Storage) erneuert werden. Zusätzlich ist ein einheitliches Backup- System zu etablieren, welches auf Backup2Disk basiert, an den dezentralen Standorten lediglich Snapshots erzeugt und zusätzlich Replikate im zentralen MULE Datacenter ablegt. Auf die derzeit vorherrschenden Tape- Systeme soll weitestgehend verzichtet werden.\
Die Erneuerung beinhaltet die Lieferung erforderlicher Softwarekomponenten, die Implementierungsleistungen, den Support, die Schulung und die Dokumentation.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE03\
Hauptort der Ausführung: Magdeburg\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
OA21-04 "Storage, Server, Backup"
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.09.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Angaben zur Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung, § 44 VgV\
Der Auftraggeber wird für den/die Bieter/in, mit dem/der der Vertrag geschlossen werden soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 150a Gewerbeordnung) beim Bundeszentralregister anfordern, um seine/ihre Zuverlässigkeit zu überprüfen.\
Wird eine entsprechende Bescheinigung vom Herkunftsland einer/s ausländischen Bieters/in nicht oder nicht in vollem Umfang ausgestellt, kann sie/er durch eine eidesstattliche oder förmliche Erklärung des/der ausländischen Bieters/in ersetzt werden.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Angaben zur Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung, § 44 VgV\
• Vorlage des Nachweises der Eintragung in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) der ABSt Sachsen-Anhalt (www.sachsen-anhalt.abst.de) bzw. AVPQ (www.amtliches-verzeichnis.ihk.de) oder Vorlage folgender Einzelnachweise:\
- Gewerbeanmeldung/-Ummeldung in Kopie oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, in dem der/die Bieter/in ansässig ist.\
- aktueller Handelsregisterauszug oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, in dem der/die Bieter/in ansässig ist, (nicht älter als sechs Monate, wobei für die Berechnung der Tag maßgeblich ist, an dem die Angebotsfrist endet), soweit die Eintragung für den/die jeweilige/n Leistungserbringer/in nach den jeweils einschlägigen Rechtsnormen vorgeschrieben ist. Die Vorlage einer Fotokopie reicht aus.\
- Erklärung, dass Ausschlussgründe gem. § 123 Abs. 1 GWB und § 124 GWB nicht vorliegen.\
• Der/die Bieter/in erklärt in frei gewählter Form, dass\
- die Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung erfüllt sind,\
- die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt sind und\
- der Betrieb gegen Unfall versichert ist (Angabe der zuständigen Berufsgenossenschaft).\
• Nachweis einer branchenüblichen Betriebshaftpflichtversicherung (Kopie des Teils der Police, aus dem sich die Deckungshöhen sowie die versicherten Risiken ergeben).\
• Darüber hinaus (nicht Bestandteil des AVPQ / ULV) sind folgende Nachweise/Erklärungen mit dem Angebot vorzulegen:\
- ggf. Bietergemeinschaftserklärung\
- Bei Bietergemeinschaften ist eine von allen Mitgliedern rechtsverbindliche Erklärung in Textform zur gesamtschuldnerischen Haftung abzugeben. Sollte eine Bietergemeinschaft ein Angebot abgeben, so sind die vorstehend angeführten Eignungsnachweise, mit Ausnahme der Erklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß §§ 123, 124 GWB vorliegen, lediglich von einem Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen.\
• Für Nachunternehmer ist die Erklärung, dass Ausschlussgründe gem. § 123 Abs. 1 GWB und § 124 GWB nicht vorliegen ausgefüllt und in Textform einzureichen.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Angaben zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit, § 46 VgV\
• Referenzen:\
Vorlage einer Referenzliste über mindestens 3 mit dem Ausschreibungsgegenstand vergleichbare Lieferungen, in den letzten 3 Jahren, unter Nennung des Auftraggebers, des Ansprechpartners und seiner Telefonnummer\
- Die entsprechenden Darstellungen müssen eine hinreichend ausführliche Beschreibung des Auftragsinhalts und des zeitlichen Auftragsumfangs in Personentagen enthalten.\
- Die Referenzen sollen die Erfahrungen im Bereich der Implementierung und Wartung von komplexen IT-Systemen (Storage, Server, Backup u. ä.), jeweils mit Darstellung des Auftragsgegenstandes, Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen Auftraggeber (unter Nennung einer/s Ansprechpartners/in) enthalten.\
• Verantwortliche bzw. leitende Mitarbeiter/innen:\
Ausführliche Darstellung der Qualifikationen und fachbezogenen Erfahrungen der für die Leistungserbringung vorgesehenen verantwortlichen bzw. leitenden Mitarbeiter/innen des/der Bieters/in. Für die vorgesehenen verantwortlichen bzw. leitenden Mitarbeiter/innen müssen folgende Qualifikationen anhand der Qualifikationsprofile jeder/s einzelnen der einzusetzenden Mitarbeiter/innen nachgewiesen werden, wobei für jede der im Folgenden genannten Qualifikationen Referenzen für die Projektleitungserfahrung im Bereich der Implementierung und Wartung von komplexen IT-Systemen (Storage, Server, Backup u. ä.) bei Bundes- oder Landesbehörden vorzulegen sind.\
\
Sonstiges
 
Gemeinsame Beschaffung\
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben\
\
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 20.10.2021\
Ende: 15.12.2021\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Es besteht die Option einer Verlängerung des Vertrages durch den Auftraggeber einmalig bis zu 1 Jahr. Die Option betrifft die Implementierungsleistungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren\
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 149-395826\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 24.09.2021\
Ortszeit: 12:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18.10.2021\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 27.09.2021\
Ortszeit: 09:00\
Ort:\
Magdeburg, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Landesverwaltungamt Sachsen-Anhalt, Vergabekammer\
Ernst-Kamieth-Straße 2\
Halle (Saale)\
06112\
Deutschland\
Telefon: +49 345-5141529\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 06.09.2021\
\