Städtebauförderprogramm Stadtumbau

DTAD-ID: 15337262
Region:
64683 Einhausen
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen, Architekturdienstleistungen, Stadtplanung, Landschaftsgestaltung
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Städtebauförderprogramm Stadtumbau Die Erarbeitung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK), in dem Ziele und Strategien im Stadtumbauprozess sowie die umzusetzenden Einzelmaßnahmen dargestellt sind, erfolgte im Laufe des Ja…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
04.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Städtebauförderprogramm Stadtumbau -
Stadtumbaumanagement als Projektbegleitung im Rahmen des
Förderprogramms "Stadtumbau in Hessen" für die Gemeinde Einhausen,
Fördergebiet "An der Weschnitz - Leben am grün-blauen Band".


Die Gemeinde Einhausen wurde im November 2017 in das
Städtebauförderprogramm Stadtumbau in Hessen aufgenommen.
Die Erarbeitung eines Integrierten städtebaulichen
Entwicklungskonzeptes (ISEK), in dem Ziele und Strategien im
Stadtumbauprozess sowie die umzusetzenden Einzelmaßnahmen dargestellt
sind, erfolgte im Laufe des Jahres 2018. Die Entwurfsfassung des ISEK
wurde im Oktober 2018 beim Fördermittelgeber zur Genehmigung
eingereicht und im April 2019 anerkannt. Aktuell werden mit der
Anerkennung formulierten Auflagen und Hinweise eingearbeitet. Nach der
Sommerpause sollen ISEK und Stadtumbaugebiet durch die politischen
Gremien der Kommune beschlossen werden.
Das mit dem ISEK anerkannte Fördergebiet An der Weschnitz - Leben am
grün-blauen Band umfasst eine Fläche von ca. 17,0 ha im Zentrum von
Einhausen. Die im ISEK dargestellten und im Stadtumbaugebiet räumlich
verortbaren Einzelmaßnahmen sind in einer Übersichtskarte
zusammengefasst (vgl. Download). Eine Lenkungsgruppe für den
Stadtumbauprozess, die sogenannte Lokalen Partnerschaft, wurde im Mai
2018 gegründet und hat seither sechsmal getagt.
Zur Umsetzung der Programmziele soll nun ein Stadtumbaumanagement
eingerichtet werden. Dessen zentrale Aufgabe ist die Koordination und
Steuerung der Umsetzung von Maßnahmen des Stadtumbaus, die durch das
ISEK vorgegeben werden, im Sinne der Richtlinien des Landes Hessen zur
Förderung der Nachhaltigen Stadtentwicklung - RiLiSE (Stand 02.10.2017,
vgl.
https://nachhaltige-stadtentwicklung-hessen.de/media/rilise_2017_2.pdf)
.
Im Rahmen dieses Stadtumbaumanagements sind folgende Leistungen zu
erbringen:
- Strukturierung und Steuerung des Umsetzungsprozesses für die sich aus
dem ISEK ergebenden Einzelmaßnahmen und -projekte mit dem Gesamtziel
einer integrierten und nachhaltigen Innenstadtentwicklung;
- Unterstützung der Verwaltung bei der Vorbereitung, Vergabe und
Kontrolle von öffentlichen Planungs- und Bauaufträgen im Zusammenhang
mit sich aus dem ISEK ergebenden Einzelmaßnahmen und -projekten;
- Beratung der Verwaltung und der politischen Gremien in allen aus dem
Stadtumbau resultierenden städtebaulichen Fragestellungen;
- Schnittstelle, Ansprechpartner, Moderation und Vermittlung zwischen
Bürgern, Lokaler Partnerschaft, Verwaltung und (Fach-) Planungsbüros
als Akteure im Stadtumbauprozess sowie Dokumentation aller
Beteiligungsprozesse;
- Steuerung / Koordination der Öffentlichkeitsarbeit und Initiierung /
Moderation von öffentlichen Projektveranstaltungen, z.B. zum jährlichen
Tag der Städtebauförderung;
- Fortschreibung von Rahmenterminplänen und Ausgaben- und
Finanzierungsübersichten, die im Rahmen des ISEK erstmals erstellt
wurden;
- Erarbeitung von Unterlagen für die jährliche Antragstellung sowie für
Nachmeldungen;
- Finanz- und Fördermittelmanagement (ohne treuhänderische Wahrnehmung)
einschl. Rechnungsprüfung und der Erarbeitung von Unterlagen für
Mittelabrufe, Zwischenabrechnungen, Verwendungsnachweise und
Schlussabrechnung (bei optionaler Auftragserweiterung bis
Programmende);
- Unterstützung bei der Akquisition weiterer Fördermittel aus anderen
Förderprogrammen.
Die Leistungserbringung erfolgt in enger Abstimmung mit der
Gemeindeverwaltung und dem Fördermittelgeber (aktuell HMUKLV, WI-Bank
und HA Hessen Agentur GmbH / Kompetenzzentrum Stadtumbau in Hessen).
Der Leistungserbringer soll dabei als erster Ansprechpartner agieren
bei allen Belangen, die die im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau
umzusetzenden Maßnahmen betreffen.
Das Stadtumbaumanagement wird zunächst auf 4 Jahre befristet mit der
Option einer Auftragserweiterung über jeweils 2 Jahre bis zum Ende des
Programmzeitraums, ggf. auch bis zum Ende der Abfinanzierungsphase.
Eine treuhänderische Wahrnehmung ist nicht vorgesehen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
Ergänzende Gegenstände:
71410000 Stadtplanung
79416200 Beratung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
79421000 Projektmanagement, außer Projektüberwachung von Bauarbeiten
Erfüllungsort:
64683 Einhausen
NUTS-Code : DE715 Bergstraße
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Die Interessenbekundung ist schriftlich
(Papierform) innerhalb der vorgegebenen Frist bei der Vergabestelle
einzureichen. Besondere Formulare werden hierfür mit Ausnahme der
beiden im Download bereitgestellten Erklärungen nicht vorgegeben. Der
Umschlag mit den Bewerbungsunterlagen ist mit der Vergabenummer
IV-SUH-2019-01 und mit der Aufschrift Interessenbekundungsverfahren:
Stadtumbaumanagement zu versehen. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist
eingehende Bewerbungen werden zwingend ausgeschlossen.
Die Vergabestelle behält sich vor, weitere Unterlagen zur Überprüfung
der Eignung nachzufordern.
Nach Abschluss des Interessenbekundungsverfahrens werden die nach den
unter Ziffer 7 dargestellten Kriterien / Wertungsmerkmalen ausgewählten
Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert. Ein Anspruch auf Aufforderung
zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der Interessenbekundung nicht.
Interessierte, die innerhalb 4 Wochen nach der Abgabefrist keine
Aufforderung zur Angebotsabgabe erhalten haben, wurden nicht
berücksichtigt. Eine gesonderte Information an die Interessierten, dass
die Interessenbekundung nicht angenommen wurde, ist nicht vorgesehen.
Mit der Bekanntmachung sind folgende Unterlagen als Download verfügbar:
- Stadtumbaugebiet (Katasterauszug);
- Maßnahmenkarte (Auszug ISEK, Stand Entwurf Oktober 2018);
- Formular Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt
gemäß HVTG;
- Formular für Eigenerklärung, dass der Bieter nicht von der Teilnahme
am Wettbewerb ausgeschlossen ist.
Das ISEK (Stand Überarbeitung Juni 2019) kann allen zur Angebotsabgabe
aufgeforderten Bietern auf Nachfrage in digitaler Form zur Verfügung
gestellt werden.