Sterilisierungs-, Desinfektions- und Reinigungsausrüstung

DTAD-ID: 16027036
Region:
21614 Buxtehude
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Diverse medizinische Ausrüstung
CPV-Codes:
Sterilisierungs-, Desinfektions- und Reinigungsausrüstung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Der zu erteilende Auftrag umfasst den Austausch von 3x Dampfsterilisatoren in der AEMP des Elbe Klinikum Stades inkl. des damit verbundenen Service an den Geräten und die Aufstellung eines Interim-Containers mit Dampfsterilisatoren während des Austa…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.01.2020
Frist Angebotsabgabe:
19.02.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Buxtehude: Sterilisierungs-, Desinfektions- und Reinigungsausrüstung - Austausch von 3x Dampfsterilisatoren
Der zu erteilende Auftrag umfasst den Austausch von 3x Dampfsterilisatoren in der AEMP des Elbe Klinikum Stades inkl. des damit verbundenen Service an den Geräten und die Aufstellung eines Interim-Containers mit Dampfsterilisatoren während des Austausches der Geräte in der AEMP.

CPV-Codes:
33191000

Die Elbe Kliniken Stade-Buxtehude (EKSB) betreiben eine Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) am Elbe Klinikum Stade (EKS). Das EKSB beabsichtigt die Ersatzbeschaffung von 3 Sterilisatoren (2x 12 STE und 1x 6 STE) an diesem Standort. Die Geräte sollen mit hauseigenem Prozessdampf (zentrale Reindampferzeugung) beheizt werden. Kommt es zum Ausfall des Prozessdampfs muss ein Gerät manuell auf die Elektrodampferzeugung umgestellt werden können. Der Austausch der Sterilisatoren soll voraussichtlich in den Sommerferien 2020 des Bundeslandes Niedersachen (Mitte Juli – Ende August) erfolgen. Es ist zu berücksichtigen, dass der Austausch während des Betriebes durchzuführen ist. Auf alle Belange des Krankenhauses ist dabei unbedingt Rücksicht zu nehmen. Während des Austausches der Geräte soll ein Interim-Container den OP-Betrieb an den Standorten Stade und Buxtehude sowie den zugehörigen MVZ's gewährleisten.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE939
Hauptort der Ausführung: In den Vergabeunterlagen aufgeführt
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
VV02-20
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
19.02.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft. Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträge zur gesetzl. Sozialversicherung erfüllt sind. Angabe, dass keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit in Frage stellt. Angaben, ob ein Insolvenzverfahren besteht o. ob das Unternehmen sich in Liquidation befindet. Angaben zur Eintragung im Berufs- und/oder Handelsregister. Umsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren in vergleichbaren Leistungen. Darstellung der gesellschaftlichen Strukturen des Bewerbers.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Eigenerklärung zum Umsatz aus vergleichbaren Leistungen wie die ausgeschriebene Leistung. Nachweis einer Betriebshaftpflicht. Unternehmensbeschreibung gegliedert nach:
a) Geschäftsstruktur;
b) Gründungsjahr;
c) Hauptgeschäftsbereich;
d) Hauptsitz;
e) Sitz des Labors welche die ausgeschriebene Leistung erbringt;
f) Anzahl Mitarbeiter gesamt.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Der Bewerber weist mindestens einen Umsatz bezogen auf die Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, in Höhe von 1 Million EUR netto (pro Jahr) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren auf.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Angaben über die für die ausgeschriebene Leistung zur Verfügung stehenden Arbeitskräfte. Angaben zu Leistungen die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind. Nachweis eines QM-System. Nennung von mind. 3 Referenzprojekten für den Austausch von 3x Durchreichedampfsterilisatoren in den letzten 5 Jahren. Nennung von mind. 3 Referenzprojekten für die Aufstellung eines Interim-Containers in den letzten 5 Jahren.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:


Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/51D95F75-CED2-47C2-B045-CA06D1DFBC6E
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/51D95F75-CED2-47C2-B045-CA06D1DFBC6E
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://www.deutsche-evergabe.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
33191000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 96
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Bei dem Auftrag handelt es sich um den Kauf von Dampfsterilisatoren. Im Regelfall stehen die Geräte ca. 15 Jahre im Klinikum. Für den Service der Geräte soll ein Servicevertrag vereinbart werden. Dieser soll eine Mindestlaufzeit von 8 Jahren haben. Nach dieser Zeit sind die Geräte technisch neu zu bewerten und ggf. ein neuer Servicevertrag abzuschließen.

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Der Auftraggeber fordert die geeigneten Unternehmen mit den höchsten Punktzahlen in der Eignungsprüfung zur Angebotsabgabe auf. Dazu wertet die Vergabestelle die Teilnahmeanträge zunächst nach form- und fristgerechtem Eingang aus und prüft die Vollständigkeit der Unterlagen. Hierbei wird auch geprüft, inwiefern der Bewerber die aufgestellten Mindestanforderungen an die Eignung erfüllt. Bewerber, deren Teilnahmeanträge die die Mindestanforderungen nicht erfüllen, nehmen an dem weiteren Vergabeverfahren nicht teil.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben




Bedingungen für die Ausführung des Auftrags



Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19.02.2020
Ortszeit: 19:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 24.02.2020

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13.05.2020

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131152940
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 4131152943

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,
4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 20.01.2020