Straßen- und Kanalbauarbeiten

DTAD-ID: 17377187
Region:
57612 Birnbach
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Kanalisationsarbeiten, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Straßenbau 320 m3 Aushub Straßenbau 680 to Frostschutzschicht 470 m2 Bit. Tragschicht 0/22 470 m2 Bit. Deckschicht 0/8 Kanalbau 120 lfm RW-Kanal DN 300 250 m3 Kanalgrabenaushub
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.03.2021
Frist Angebotsabgabe:
12.11.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Straßen- und Kanalbauarbeiten - Straßen- und Kanalbauarbeiten
Straßenbau
320 m3 Aushub Straßenbau
680 to Frostschutzschicht
470 m2 Bit. Tragschicht 0/22
470 m2 Bit. Deckschicht 0/8
Kanalbau
120 lfm RW-Kanal DN 300
250 m3 Kanalgrabenaushub
Erfüllungsort:
Im Winkel , 57612 Heupelzen
Lose:
ja, Angebote sind möglich nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden)
(Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Kreisverwaltung Altenkirchen, Kommunalaufsicht, Parkstr. 1, 57610 Altenkirchen
Sonstiges:
Bewerbungsbedingungen bei anonymer Registrierung:
Die vergebende Stelle hat gemäß § 11 Abs. 3 VOB/A die Möglichkeit gegeben, dass die Vergabeunterlagen
unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt abgerufen werden können. Macht der Bieter hiervon
Gebrauch, ohne seine Kontaktdaten zu registrieren, ist er verpflichtet bis zum Termin zur Angebotsabgabe zu
kontrollieren, ob die vergebende Stelle eine Änderung der Vergabeunterlagen, eventuelle Bieterbriefe oder
Terminverschiebungen des Termins zur Angebotsabgabe auf der mitgeteilten Internetseite bekannt gemacht
hat. Eventuelle Änderungen der Vergabeunterlagen sowie die Inhalte eventueller Bieterbriefe hat der Bieter
bei seiner Bearbeitung zu berücksichtigen und zum Gegenstand seines Angebotes zu machen. Angebote, die
die auf der Internetseite mitgeteilten Änderung der Vergabeunterlagen und die Inhalte der mitgeteilten
Bieterbriefe nicht berücksichtigen werden nicht gewertet.