Straßenbauarbeiten - A6 Komplettierung A6 AS Homburg

DTAD-ID: 15822629
Region:
66663 Merzig
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Straßenbauarbeiten, Brückenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bau von Brücken, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Vorstufenausbau der B423. Anhebung der A6 und Umbau bzw. Neubau der Anschlussstelle Homburg FR Kaiserslautern. Anhebung der A6 und Bestandsausbau der bestehenden Anschlussstelle FR Saarbrücken. Vervollständigung Ausbau der B423 und Rückbau L218. Abb…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.11.2019
Frist Angebotsabgabe:
11.12.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Neunkirchen: Straßenbauarbeiten - A6 Komplettierung A6 AS Homburg - A6 Komplettierung A6 AS Homburg
Vorstufenausbau der B423. Anhebung der A6 und Umbau bzw. Neubau der Anschlussstelle Homburg FR Kaiserslautern. Anhebung der A6 und Bestandsausbau der bestehenden Anschlussstelle FR Saarbrücken. Vervollständigung Ausbau der B423 und Rückbau L218.
Abbruch und Neubau der Brücke BW 1235.

CPV-Codes:
45233120

— ca. 7 900 to PAK-haltigen Straßenaufbruch entsorgen,
— ca. 7 480 m³ HO-Schlacke 30-45 cm profilgerecht fräsen,
— ca. 43 260 m² qualifizierte Bodenverbesserung mit Boden aus den Baufeldern profilgerecht ausführen,
— 2 Regenrückhaltebecken herstellen,
— Ersatzneubau BW 1235, Teilbauwerk 1 und 2 ausführen.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC02
Hauptort der Ausführung: Komplettierung A6 Anschlussstelle Homburg, 66424 Homburg
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
19-0044SB
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
11.12.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Verlangen Angaben gemäß §§ 6-6f EU VOB/A, 122 - 124 GWB zu machen. Dies gilt gegebenenfalls auch für zu benennende Nachunternehmer.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Verlangen Angaben gemäß §§ 6-6f EU VOB/A, 122 - 124 GWB zu machen. Dies gilt gegebenenfalls auch für zu benennende Nachunternehmer.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Verlangen Angaben gemäß §§ 6-6f EU VOB/A, 122 - 124 GWB zu machen. Dies gilt gegebenenfalls auch für zu benennende Nachunternehmer.
Auf gesondertes Verlangen:
— Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen (für längerer Dauer an Bundesautobahnen) gemäß MVAS,
— Verpflichtungserklärung für Leistungen anderer Unternehmer,
— Urkalkulation.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6HD5MZ/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6HD5MZ

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßenbau

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
45221110

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 16.06.2020
Ende: 30.11.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
— Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme,
— Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme.
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
— Abschlagszahlungen und Schlusszahlungen nach VOB/B und ZVB/E-StB,
— Einhaltung des Saarländischen Tariftreuegesetzes und Abgabe der Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestentlohnung für die Vergabe von öffentlichen Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen gemäß STTG. Die maßgeblichen Entgelttarife sind unter www.tarifregister.de abrufbar. Dies gilt nicht für Vergaben, deren Leistungserbringung durch Unternehmer oder Nachunternehmer erfolgt, die ihren Sitz im EU-Ausland haben und deren Arbeitnehmer den Auftrag ausschließlich in diesem Staat ausführen.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11.12.2019
Ortszeit: 09:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13.05.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11.12.2019
Ortszeit: 10:00
Ort:
Landesbetrieb für Straßenbau, Raum 19, Peter-Neuber-Allee 1, 66538 Neunkirchen
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Keine

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6HD5MZ

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 0681-501-4994
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 0681-501-3506

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrags nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 S.1 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landesbetrieb für Straßenbau
Peter-Neuber-Allee 1
Neunkirchen
66538
Deutschland
Telefon: +49 6821-100-0
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 6821-100-339
Internet-Adresse: http://www.lfs.saarland.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 08.11.2019