Sanierung der WC Anlagen / / TGA für Elektro

DTAD-ID: 19386270
Region:
44801 Bochum (Querenburg)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Sanierung der WC Anlagen im Ost und West Teil vom UG bis zum 7.OG. Die Maßnahme umfasst\ die Sanierung\ der einzelnen Sanitären Anlagen je Geschoss sowie in manchen Etagen die Teeküchen für beide\ Stränge Ost und West. Diese beinhaltet eine Entkernu…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.10.2022
Frist Angebotsabgabe:
28.10.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sanierung der WC Anlagen / / TGA für Elektro - Sanierung der WC Anlagen im Ost und West Teil vom UG bis zum 7.OG. Die Maßnahme umfasst\
die Sanierung\
der einzelnen Sanitären Anlagen je Geschoss sowie in manchen Etagen die Teeküchen für beide\
Stränge Ost und West. Diese beinhaltet eine Entkernung der Räumlichkeiten (Urinale, WCs,\
Waschbecken,\
Reinigungsbecken, Trennwände, Boden und Wandfliesen) inkl. Estrich. Selbiges gilt auch für die\
Ver- und\
Entsorgungsleitungen (Trinkwasser, Abwasser, Strom) da diese, wie bereits beschrieben, keinen\
aktuellen\
Standard mehr aufweisen und aus der Errichterzeit stammen.\
Die Planung der Sanierung umfasst auch die Errichtung einer komplett neuen Spannungsversorgung\
mit der\
Planung der dazugehörigen Kabelwege, die Installation neuer Unterverteilung im jeweiligen\
Sanitärraum sowie\
die Verkabelungsarbeiten zu den einzelnen technischen Ausrüstungen.\
1 13.10.2022 15:42 Uhr - VMS 10.0.0.8\
\
Es sollen wassersparende Einrichtungsgegenstände sowie Berührungslose Technik verbaut werden.\
Die\
Unterteilung der Anlagen erfolgt gemäß dem Bestand in Damen- Herren und Behinderten- WC.
Erfüllungsort:
Hochschule Bochum, 44801 BochumErgänzende/Abweichende Angaben zum Planungsbeginn Q1 2023Baubeginn Q3 2023Fertigstellung Q4 2024
Lose:
Eine Aufteilung in Lose wird nicht vorgenommen.
Lose
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
Sonstiges
 
Sollte es im Rahmen des Vergabeverfahrens durch Mehrfachangaben im Preisblatt einerseits und\
im Bietertool andererseits zu widersprüchlichen Angaben über Preisnachlässe durch den Bieter\
kommen, werden die Angaben im Preisblatt als vorrangig angesehen und der Bewertung des\
Angebots zugrunde gelegt.\
Hingewiesen wird auf die Korruptionspräventionen, denen sich der BLB NRW unterworfen hat; diese\
finden sich unter: http://www.blb.nrw.de/BLB_Hauptauftritt/Compliance/.\
Einem rechtskonformen Handeln unterwirft sich auch der Bewerber / Auftragnehmer.\
Datenschutzklausel gem. § 12 Abs. 2 Datenschutzgesetz NRW\
Die von Ihnen erbetenen, personenbezogenen Angaben werden im Rahmen des Vergabeverfahrens\
verarbeitet und gespeichert. Ihre Angaben sind Voraussetzung für die Berücksichtigung Ihres\
Angebotes.\
Hinweis -Vergaberegister\
Die Vergabestelle meldet der/dem im Land Nordrhein-Westfalen eingerichteten zentralen\
Informationsstelle/Vergaberegister beim Finanzministerium NRW solche Bieterinnen/Bieter,\
die wegen schwerer Verfehlungen von der Teilnahme am Vergabeverfahren zeitlich befristet\
ausgeschlossen wurden oder bei denen wegen geringfügiger Verfehlungen auf einen Ausschluss\
verzichtet wurde. Die Vergabestelle fragt bei der v. g. Informationsstelle an, ob hinsichtlich der\
Bieterin/des Bieters, die/der den Zuschlag erhalten soll, Eintragungen im Vergaberegister vorliegen.\
3 13.10.2022 15:42 Uhr - VMS 10.0.0.8\
\
Abzugeben ist ein Angebot basierend auf die ausgewiesene Honorarzone. Preisnachlässe oder\
Preisaufschläge sind ausschließlich über die Zu-und Abschläge vorzunehmen. Es wird darauf\
hingewiesen, dass Angebote, die hiervon abweichen ausgeschlossen werden.\
Nachlässe, die nicht im Angebot enthalten sind, werden nicht gewertet und die Eintragung im VMS-\
Bietertool ersetzt nicht die Eintragung im Angebot.\
Erfüllen mehrere Bieter gleichermaßen die Anforderungen und ist die Angebotssumme gleich, kann\
der Zuschlag unter den verbliebenden Bietern durch Los getroffen werden.\
Auf Grund systemischer Gegebenheiten wird diese Ausschreibung im Rahmen eines öffentlichen\
Vergabeverfahrens dargestellt, um eine Veröffentlichung des Auftrags im Sinne der möglichen\
Binnenmarktrelevanz zu gewährleisten. Jedoch handelt es sich hierbei um eine Vergabe für\
Leistungen von Freiberuflich Tätigen gem. § 50 UVgO, wonach eine Verhandlung grundsätzlich\
möglich ist. Der BLB beabsichtigt, den Zuschlag unmittelbar zu erteilen, behält sich aber vor,\
Verhandlungen zu führen. Die Grundsätze von Gleichbehandlung und Transparenz werden dabei\
selbstverständlich beachtet.\
Aufgrund der Corona-Situation werden die Vertragsunterlagen bei Zuschlagserteilung über den\
Vergabemarktplatz versendet. Der AN verpflichtet sich, die Vertragsunterlagen zu unterschreiben\
und in einer PDF-Datei über den Vergabemarktplatz einzureichen.\
Wird der Vertrag und die Anlagen, wie zur Angebotsabgabe gefordert, unterschrieben dem Angebot\
beigefügt, wird der Vertrag bei Zuschlagserteilung digital vom Einkauf gegengezeichnet und dem AN\
über den Vergabemarktplatz zugesendet.\
Frist zur Einreichung von Aufklärungsfragen: 21.10.2022\
\
Teilnahmebedingungen\
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Befähigung und Erlaubnis zur\
Berufsausübung zu überprüfen:\
Der Bewerber hat einen Eignungsbogen zum Nachweis seiner Eignung auszufüllen und Referenzen\
nachzuweisen.\
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur\
wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit zu überprüfen:\
Erklärung über den spezifischen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen, die in Art und\
Ausführung mit denen vergleichbar sind, die beauftragt werden sollen, der letzten 3 Geschäftsjahre\
(2019-2021).\
Mindestanforderungen des BLB NRW für die ausgeschriebene Leistung:\
der durchschnittliche Mindestumsatz muss mindestens 200.000 EUR netto betragen.\
Zur Sicherung etwaiger Ersatzansprüche aus diesem Vertrag hat der Auftragnehmer eine Berufs-/\
Betriebshaftpflichtversicherung nachzuweisen. Die Deckungssummen dieser Versicherung müssen\
je Schadensfall mindestens betragen:\
für Personenschäden 1.500.000,00 EUR und\
für sonstige Schäden 500.000,00 EUR\
oder verbindliche Eigenerklärung bzw. Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, dass Sie mit dem\
haftenden Bewerber eine im Auftragsfall eintretende Berufshaftpflichtversicherung in der geforderten\
Höhe für Personen-und Sachschäden abgeschlossen hat, bzw. abzuschließen beabsichtigt.\
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur\
technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit zu überprüfen:\
Beschäftigte Ingenieure der letzten 3 Jahre (2019-2021) im jährlichen Mittel\
Mindestanforderungen des BLB NRW für die ausgeschriebene Leistung: mindestens 3 Mitarbeiter\
(Ing. / Architekt / vergleichbare Qualifikation) in der Planung der Technischen Ausrüstung, hier KG\
440 Starkstromanlagen\
Projektleitung: Mindestanforderungen des BLB NRW für die ausgeschriebene Leistung: 5 Jahre\
Stellvertretende Projektleitung: Mindestanforderungen des BLB NRW für die ausgeschriebene\
Leistung: 5 Jahre\
4 13.10.2022 15:42 Uhr - VMS 10.0.0.8\
\
Bauleitung: Mindestanforderungen des BLB NRW für die ausgeschriebene Leistung: 5 Jahre\
Gewertet werden vergleichbare Referenzen, bei denen Leistungen in den letzten 3 Jahren\
(01.01.2019-31.12.2021) erbracht wurden:\
eine Referenz für Bauen im Bestand bei laufendem Betrieb mit dem Schwierigkeitsgrad\
mindestens Honorarzone II.,\
- eine Referenz mit Baukosten KG 400 über 400.000 brutto\
- eine Referenz in der Umsetzung an einer Hochschule oder an einem öffentlichen\
Gebäude, die dem Versammlungsstättenverordnung unterliegt\
\
Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge\
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten.\
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: Zugelassen ist, wer nach den\
Architektengesetzen oder Ingenieurgesetzen der Länder berechtigt ist, die Berufsbezeichnung\
Architekt oder Beratender Ingenieur/ Ingenieur zu tragen oder nach den EG-Richtlinien,\
insbesondere der Richtlinien für die gegenseitige Anerkennung der Diplome berechtigt ist, in der\
Bundesrepublik Deutschland als Architekt oder als Beratender Ingenieur/ Ingenieur tätig zu werden.