Überprüfung von Abwasserkanälen

DTAD-ID: 14991752
Region:
64293 Darmstadt
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung
CPV-Codes:
Überprüfung von Abwasserkanälen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag Kanalinspektion und Robotersanierung, — Laufzeit 19.8.2019 bis 18.8.2021, — Optionale Vertragsverlängerung um 2 Jahre; max. Anzahl der Verlängerungen 2 mal.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.03.2019
Frist Angebotsabgabe:
24.04.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Darmstadt: Überprüfung von Abwasserkanälen - RV Kanalinspektion und Robotersanierung
— Rahmenvertrag Kanalinspektion und Robotersanierung,
— Laufzeit 19.8.2019 bis 18.8.2021,
— Optionale Vertragsverlängerung um 2 Jahre; max. Anzahl der Verlängerungen 2 mal.

CPV-Codes:
90491000

— ca. 35 AT Hochdruckspül- und Saugfahrzeug,
— ca. 250 Std. Hochdruckspül- und Saugfahrzeug,
— ca. 20 000 Aufnahmeminuten,
— ca. 500 Haltungsberichte,
— ca. 500 AT Satelliten-Kamera,
— ca. 350 Std. Robotersanierung.
Notdienst.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE711
Hauptort der AusführungMagistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) vertreten durch die BetriebsleitungSensfelderweg 3364283 DarmstadtDeutschland
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
EAD-2019-0004
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.04.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Baustellenbesichtigung/Arbeitsprobe vor Ort / Gewichtung: 30,00
Qualitätskriterium - Name: Präsentation/Firmenbesichtigung / Gewichtung: 25,00
Qualitätskriterium - Name: Nachhaltigkeit / Gewichtung: 5,00
Preis - Gewichtung: 40,00

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Geforderte Eignungsnachweise gem. §48VgV sind durch Eigenerklärungen oder in Form anerkannter Präqualifkationsnachweise (u. a. HPQR) vorzulegen.
Auftraggeber akzeptiert die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) nach §50VgV.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Geforderte Eignungsnachweise gem. §48VgV sind durch Eigenerklärungen oder in Form anerkannter Präqualifkationsnachweise (u. a. HPQR) vorzulegen.
Auftraggeber akzeptiert die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) nach §50VgV.
Auflistung Jahresumsatz im Tätigkeitsbereich des Auftrages der beiden letzten abgeschlossenen Jahre, getrennt nach Kanalinspektion und Robotersanierung.
Nachweis einer Betriebshaftlichtversicherung Mindesthöhe 1 000 000 EUR pro Schadensfall.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Geforderte Eignungsnachweise gem. §48VgV sind durch Eigenerklärungen oder in Form anerkannter Präqualifkationsnachweise (u. a. HPQR) vorzulegen.
Auftraggeber akzeptiert die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) nach §50VgV.
RAL-Güteschutzzeichen 961 oder vergleichbar.
Zur Beurteilung der technischen Leistungsfähigkeit eine Auflistung des vorhandenen Fuhrparks und der Kamerasysteme sowie deren Baujahr.
Zur Beurteilung der personellen Leistungsfähigkeit eine Auflistung des Personals mit Angaben zu deren Qualifikation.
Referenzen:
Über früher ausgeführte Aufträge (Zeitraum max. 3 Jahre) in Form einer Liste, mit Ansprechpartner und Kontakdaten.
Personalliste:
Angabe der technischen Fachkräfte oder der Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht.
Fahrzeug-/Ausrüstungsliste:
Fahrzeugausrüstungsliste aus der ersichtlich ist, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung das Unterhnehmen für die Ausführung des Auftrags verfügt.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1694e02ec58-29f59c0b29bd7943
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) vertreten durch die Betriebsleitung
Sensfelderweg 33
Darmstadt
64293
Deutschland
Telefon: +49 61511346630
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 61511346699
NUTS-Code: DE711
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.darmstadt.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.had.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: www.had.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 19.08.2019
Ende: 18.08.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Optionale Möglichkeit der Vertragsverlängerung um 1 Jahr, Verlängerung kann 2x erfolgen.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24.04.2019
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16.08.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.04.2019
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:
2023

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Darmstadt
Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Regierungspräsidium Darmstadt
Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regierungspräsidium Darmstadt
Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 19.03.2019